Information ausblenden

Violectric DAC V800 als Abhör-DAC?

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von teebaum, 22.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    .kennt jemand diesen wandler?

    http://www.violectric.de/Pages/de/produkte/dacv800.php

    der violectric wird in einer publikation mit dem weiss gleichgestellt, was schon erstaunlich ist! ist das ernstzunehmen?

    ich bin am evaluieren für einen dac für mein neues mainmonitoring und fände ein gerät interessant, das auch gleichzeitig die lautstärke regeln kann.


    neben dem benchmark dac und dem mytek stereo-dac96 (dessen volumenpoti mir jedoch nicht für diese aufgabe geeignet vorkommt) sieht der violectric dac v800 interessant aus. hat ihn jemand schon gehört?
    wie ist die digitale levelregelung im alltag?
     
  2. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    ich kann zu dem DA nichts sagen (ich nutze im studio meinen mytek fürs monitoring), aber zur digitalen lautstärke-regelung:
    ich benutze zuhause noch den TC BMC-2 als DA & monitorcontroller, dessen wandler ich sehr sehr gut finde. ich konnte klanglich den auflösungs-nachteil bei der digitalen lautstärkeregelung nicht wirklich bestätigen, ich bewege mich aber auch immer bei >50% reglerstellung (das lässt sich bei einer abhöre sicher nuch erweitern, wenn man diese "runterdreht"). scheint dann mehr theoretischer natur zu sein? müsste man vielleicht mal genau durchrechnen wann wieviel bits überbleiben...
     
    teebaum bedankt sich.
  3. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    Oh, den tc habe ich übersehen... wie würdest du ihn einschätzen im vergleich zum mytec?
     
  4. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    teebaum bedankt sich.
  5. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    ich habe sie nie 1:1 miteinander verglichen, da ich eh etwas zuhause brauche & ich nicht davon ausgehe, dass er den mytek schlägt. gefühlsmäßig könnte er aber auf dem gleichen level sein. es steckt ja der wandler vom M6000 drin (desweiteren ist ein DA mE leichter "gut" zu designen als ein AD). anfühlen tut er sich als controller zumindest sehr gut.
    wenn es wirklich eine option für dich wäre, kann ich ihn ja mal gegen den mytek hörtesten & via loopback ausmessen.

    was spricht eigentlich gegen deine aktuelle konfiguration wandler + goldpoint? oder suchst du einen kompletten chain für die sonics?
     
  6. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    dieser teil bleibt genau so, es geht um die sonics. der t.c. sieht gut aus, funktional und bez. ergonomie.
     
  7. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
  8. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Hatte den nur mal in ner Ankündigung gesehen und auf die schnelle keinen Preis gefunden, dann ist auch klar, warum keiner, der üblichen Verdächtigen, das Teil im Sortiment hat.

    Sollte natürlich " nen sehr soliden Eindruck " machen, wenn er nur für Leute in betracht kommt ,die ihr Geld wiegen müssen.

    Hoffentlich war die Offerte wenigstens erheiternd......[​IMG][​IMG]
     
  9. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    in dieser liga ist mir drawmer nun nicht so geläufig, da würde ich doch eher mal auf mytek, lavry oder prism setzten.
    das tc-bmc-2 sieht aber so ziemlich "auf den punkt" aus, könnte was sein. schade ist nur, dass sie die chance verstreichen lassen haben, gleich noch eine kleinen eq einzubauen für dezente raumkorrekturen (z.b. bassanhebung bei platzierungen in der ecke) - wäre wohl kaum teurer geworden, der dsp ist ja auch schon drin.
    blöderweise haben die bei tc auch gemerkt, dass man für so eine kiste mehr als €300.- verlangen kann und den preis mal eben verdoppelt!
     
  10. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    :-o
    mir kam das teil für das gebotene damals aber schon viel zu günstig vor.
     
  11. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    du weisst ja, wenns doppelt so teuer ist, werden die gearslutz den wandler plötzlich auch viel besser finden...
     
  12. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ist das nicht oft so, auch außerhalb von gs? Man muss ja auch erstmal Beachtung finden bei einem bestimmten Klientel... Das geht am schnellsten über den Preis.
    Kirsch bspw. war auch erst billiger. Aber erst jetzt, wo man sich preismäßig in einer Liga mit der "ernstzunehmenden" Konkurrenz befindet, laufen die Geschäfte... ;) Die LS sind die gleichen geblieben...

    Merke: Preissteigerungen beleben durchaus das Geschäft, natürlich nicht bei der Mediamarkt-Klientel... ;)
     
  13. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    mal abgesehen davon - weisst du wie er "klingt"?

    nächste woche wird einiges klarar - danach bin ich dann vielleicht sehr konkret interessiert an dem teil und dann wäre dein test sehr hilfreich!
     
  14. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Violectric? Nein, leider (noch) nicht. Hatte die aber auch erst kürzlich aufm Schirm.
    Aber mir würde nen WC-Eingang fehlen, der USB Modus ist nichts richtiges... Trotzdem sehr interessant. Auch die anderen LP-Produkte sind ja eher underrated...
     
  15. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ich meinte der tc bmc2
     
  16. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Ne, den erst recht nicht. Billigteil...[​IMG]



    Ich versteh auch nicht so recht dein Konzept mit mehreren DA-Wandlern. Muss ich aber auch nicht... ;)

    Warum kein Umschalter (mit Pegelabgleich)? Ist doch deutlich komfortabler.
     
  17. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
  18. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    vielleicht, vielleicht auch nicht ;-)
    ich möchte für jeden ls die möglichkeit eines eigenen eq's - auf der digitalen ebene.
     
  19. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    mit der aussage lehnst du dich ziemlich weit aus dem fenster ohne ihn gehört zu haben. ;-)
     
  20. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.925
    23925
    ich nutzte das hier von ddmf eine weile:
    http://www.virtualaudiostream.com/

    spart mir den hardware-EQ bzw. muss ich da keine kompromisse eingehen. kannst du dir wie beim metaplugin sogar einen vst-LS-umschalter bauen.
    da ich aber alles nurnoch mit reaper mache, ich habe ich mir darin nun einen kleinen "control room" gebastelt. da sitzen dann meine EQ settings nur fürs abhören (werden beim rendern umgangen).
     
    teebaum bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.