Information ausblenden

Vienna Ensemble Pro 7 mit Einführungsrabatt mit Epic 2.0 "Knaller"

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von Vast, 20.02.19.

Schlagworte:
  1. Vast

    Vast Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.012
    1012
    Die Leute von VSL (Vienna Symphonic Library) scheinen offenbar immer fleissiger zu werden. In Kürze wird das Plugin -Hosting Programm Ensemble Pro 7 eingeführt werden, was man jetzt vorbestellen kann.
    Das Update hat es diesmal allerdings in sich, denn man erhält bei der Vorbestellung das bereits fertig produzierte so genannte Epic Orchestra 2.0 zum sofortigen Gebrauch ausgeliefert.

    Neben dem vergünstigen Update von der letzten Version 6 gibt es nun auch einen Einführungsrabatt für Leute welche noch kein älteres Ensemble Pro besitzen (Vollversion 145 € , Update ab 62 € ).

    [​IMG]

    Früher kaufte man das Ensemble Pro mit 3 Lizenzen, somit auf 3 PC's nutzbar. Jetzt kann man auswählen ob man das Hosting-Programm nur auf einem oder mehreren PC benötigt. Da die Lizenzen auf einem eLicenser gespeichert werden wie Steinberg Cubase, so kann man natürlich das mitgelieferte Epic Orchestra durch umstecken des Dongle auf jedem PC spielen wo der Dongle mit der Lizenz von Epic Orchestra eingesteckt ist.

    Mehrere Lizenzen benötigt man nur, falls man Vienna Ensemble Pro gleichzeitig als Slave auf einem zweiten Rechner betreibt oder auf noch mehr PC's im Netz. Wer also das Programm nur wegen dem Epic Orchestra kaufen will benötigt nur eine Lizenz. Ich möchte aber darauf hinweisen dass dieses Hosting Programm von VSL auch mit Plugins von Fremdherstellern umgehen kann. Mit Hilfe von Ensemble Pro kann man die Leistung von mehreren PC ausnutzen um ein grosses Projekt in Echtzeit ohne Latenzen laufen zu lassen. Die Kommunikation zwischen dem Host-Plugin (zum Beispiel in einer DAW ) und einem Slave auf anderem PC geschieht über das lokale IP Netzwerk.

    Nun aber das eigentlich Neue, warum jetzt auch Musiker an dem Hosting Programm von VSL interesse haben könnten denen bisher ein PC ausgereicht hat um Projekte erfolgreich abzuschliessen.

    Es ist jetzt nämlich so dass dieses Epic Orchestra in der neuen Version 2.0 kaum mehr mit den früheren Versionen zu vergleichen ist. Der Umfang von Epic ist jetzt 10 mal grösser als früher und beinhaltet jetzt mehr als 70 Gigabyte Daten! Obwohl VSL Light Versionen aus ihrer anderen Library's produziert hat und in das Epic importiert hat, so erscheint mir der Gesamtumfang inzwischen alles andere als ein Leichtgewicht. Jedenfalls kann man im neuen Synchron-Player von VSL Orchestermusik vom Feinsten produzieren - vor allem zu diesem Preis ist das kaum von irgendwo sonst möglich. Man kann das Epic Orchester über die Effekt Engine des Synchro-Player über unzählige Mikrofonpositionen von Surround bis Stereo abhören und somit den Raum gestalten, es gibt Funktionen dass das selbe Instrument von verschiedenen virtuellen Musikern gespielt wird die z.B. jeweils etwas anders in die Saiten greifen usw.

    Wer die aus meiner Sicht immense Leistungsfähigkeit vorgeführt sehen will, es sind sehr gute Demo -Videos vorhanden:

    https://www.vsl.co.at/de/Software/Vienna_Ensemble_Pro#!Video_Demos
     
    mazze und whitealbum bedanken sich.
  2. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    2.210
    2210
    Hm... flasht mich irgendwie überhaupt nicht - vsl bewegt sich in eine eigenartige Richtung.
    Ein Großteil des Contents sind ensemble-Patches, also keine separaten Sektionen. Dafür aber in vielen Mikrofonpositionen... die bei den meisten Content-Teilen lediglich 'SYNCHRON-ized' sind. Was soviel heißt wie: die vormals trockenen samples wurden durch Impulsantworten der jeweiligen Mikrofonpositionen gerendert.
    … Aber sicherlich nicht weniger sinnvoll als die erste Epic Orchestra Dreingabe bei Ensemble 6. Wie viel sinnvoller weiß ich nun aber auch nicht
     
    Vast bedankt sich.
  3. emulator

    emulator

    Registriert seit:
    22.11.06
    Punkte:
    1.422
    1422
    Bin da eher mal auf die neuen Features in VEP7 gespannt. Dazu hört man von VSL bisher noch nicht viel.
    Sicherlich ist das erweiterte Epic Orchestra interessant. Speziell für Neueinsteiger lohnt sich die Investition von 145€.
    Der Preis für VEP6 liegt bei immerhin 269€.
    Das Upgrade kostet bei 75€.
     
    Vast bedankt sich.
  4. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    4.379
    4379
    Ich habe noch VEP5, damals gab es ja schon das Epic dazu. Ich bin mit dem Player nie richtig warm geworden und habe Epic auch nicht neu installiert.

    Der Player, der in den Videos gezeigt wird, schein ein wenig aufgeräumter, bzw. übersichtlicher zu sein.
     
    Vast bedankt sich.
  5. Vast

    Vast Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.012
    1012
    Das ist der Synchron Player der auch in anderen VSL Produkten zum Einsatz kommt. Eine Einführung nur in den Player kann man hier aufrufen:

    Synchron Player Tutorial 01, 02, 03



    Aus meiner Perspektive ist der Player jetzt sehr gut zu bedienen, da ich dynamische Baumstrukturen bei der Bedienung von Software bevorzuge - aber das muss jeder für sich entscheiden was individuell sinnvoll ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.02.19
    NurEinPing bedankt sich.
  6. emulator

    emulator

    Registriert seit:
    22.11.06
    Punkte:
    1.422
    1422
    Im Prinzip gibt es aktuell 2 Player für die VSL Instrumente. Vienna Instruments oder Vienna Instruments PRO für die bisher erschienenen Libs und den Synchron Player für die Synchron Libs.
    Vienna Ensemble kann beide Player laden.
    Das bisherige Epic Orchestra war nur im Vienna Instruments Player ladbar. Jetzt in der neuen Version gibt es das Epic Orchestra 2.0 für den Synchron Player.

    Für mich ist das Epic Orchestra 2.0 eher eine Zugabe zu VEP7 um die Synchron Libs zu pushen.
     
    Vast bedankt sich.
  7. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.591
    2591
    Ich verstehe VSL mittlerweile nicht mehr.
    Weder aus kunden noch aus kaufmännischer Sicht.
    Es wir nur noch altes Zeug aufgewärmt.
     
    redglass bedankt sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.818
    8818
    Ich bin in der Materie leider nicht bewandert und die VSL Website ist leider nicht wirklich so richtig informativ, also frage ich mal ganz blöde hier.
    Also, anscheindend bekommt man da ja dieses Epic 2.0 Orchester dazu. Da klingen einige der Soundbeispiele für mich ziemlich gut und der Preis ist ja durchaus attraktiv (wenngleich ich auch nicht ganz verstehe, weshalb bei der Brass-Geschichte nur Tuben dabei sind, die dafür aber in allen Varianten).
    Kann man das jetzt mit dem VEP7 auch in einer Art "normalen" Plugin-Einbindung starten oder wird das Orchester immer als separates Programm gestartet? Bzw., startet das automatisch mit, wenn ich einen Song lade? Sorry, wenn das 'ne dämliche Frage ist, aber die Webseite ist wirklich nicht so geil gemacht, was Informationen diesbezüglich angeht.

    Und: Ist das eine lohnende Library? Das Ding ist, außer so ein paar Billigheimern (Sonivox, leider gibt's da Sampling-Fehler und falsche Mappings) und dem internen Logic-Kram habe ich nix an Orchester-Zeug. Brauche das auch nicht so wirklich richtig, aber in der letzten Zeit habe ich mich öfter dabei ertappt, dass ich dachte "Hm, jetzt hier mal ein kleiner Ausflug in einen angedeuteten Orchester-Part, das wäre hübsch". Nix Hollywood, nix große weite Welt - einfach nur mal so zur Aufhübschung von anderen Sachen. Genau dafür hätte ich gerne mal eine kleine Rundumglücklich-Lösung, die mir nicht gleich Löcher ins Portemonnaie reißt. Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich vermutlich in den nächsten Wochen auf Komplete 12 update (aktuell ist das gar nicht installiert), da sind ja auch ein paar Sachen dabei.
    Lohnt sich das hier für mich?
     
  9. emulator

    emulator

    Registriert seit:
    22.11.06
    Punkte:
    1.422
    1422
    Das Epic 2.0 kann auch separat ohne VEP7 für 105€ erworben werden. Macht aber wenig Sinn, da für 145€ das komplette Package erhältlich ist.
    Grundsätzlich kann natürlich das Epic 2.0 mit dem Synchron Player in jeder unterstützter DAW geladen werden. Völlig unabhängig von VEP7.
     
    Sascha Franck bedankt sich.
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.818
    8818
    Ok, danke. Und wie sieht das dMn mit den Sounds aus? Ist das was für Allround "mal eben hier und da" Zwecke?
     
  11. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    42.703
    42703
    In der Regel liefert VSL gute Sounds ab. Auf der entsprechenden Seite gibt es auch etliche Demos zu hören, so dass man sich vor dem Kauf darüber ein gutes Bild machen kann.
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.818
    8818
    Joa, die habe ich mir an sich alle angehört. Wenn ich das richtig verstehe, gibt's bei dem Paket keinen einzigen Einzelsound (abgesehen von der Tuba, von der es ja gleich 4 Player gibt). Das fände ich ein wenig schade und das Paket vermutlich dadurch doch leider eher uninteressant - auch wenn die Demos sonst sehr gut klingen.
     
  13. emulator

    emulator

    Registriert seit:
    22.11.06
    Punkte:
    1.422
    1422
    Das EPIC 2.0 soll auch nur Appetit auf die großen Synchron Libs machen. Da sind wir dann schon wieder in einer ganz anderen Preisliga.
     
  14. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    2.591
    2591
    Zur "Neueindeckung" würde ich z.Z. East-West Hollywood Orchestra empfehlen. Vom P/L her.
     
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.818
    8818
    "Download Größe: 698,49 GB" - Heiliger Bimbam. Da bräuchte ich glatt noch 'ne Festplatte (wobei die die ja bei Bedarf liefern).
    Hab' paar Demos gehört, merke ich mir mal vor. Zu teuer für jetzt. Und vielleicht auch generell eher Overkill für meinen eher mageren Bedarf.
     
  16. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    42.703
    42703
    Wer noch keine Orchestra Lib hat ... fast ein No Brainer.
     
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.818
    8818
    Hm. Ich glaube, ich muss mir dennoch erstmal Komplete 12 anschauen - auch wenn die Ensemble-Demos für meine Ohren wirklich verdammt gut klingen.
     
  18. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    19.897
    19897
    Trumpets sind auch dabei, erscheint nur weiter unten, weil die in der vorigen Version schon dabei waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.19
    Sascha Franck bedankt sich.
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    8.818
    8818
    Danke!
     
  20. djkey

    djkey

    Registriert seit:
    15.11.08
    Punkte:
    601
    601
    Hab heut ne mail bekommen Vienna Ensemble Pro 7 jetzt vorbestellen und Epic Orchestra 2.0 inklusive gratis Giant Taiko Drum!