Information ausblenden

Vertont ihr Texter eure Texte auch selber? (Umfrage)

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von stereolli, 03.03.19.

?

Vertonst du deine Texte selber ?

  1. Nein, ich texte nur

    2 Stimme(n)
    14,3%
  2. Ja, meine Texte mache zu Musik

    12 Stimme(n)
    85,7%
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stereolli

    stereolli Themenersteller

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.886
    10886
    Moin,

    ich frage mich, ob die vielen Texte hier von euch Textern auch selbst vertont und zu Musik gemacht werden.
    Oder bleibt es beim reinen Texten ? Könnte mir vorstellen, dass jemand der textet und auch die Musik macht, etwas anders textet, weil er den Text bereits im Kopf musikalisch stattfinden lässt.
    Gibt es wohl Vor- oder Nachteile für textende Musiker oder eben reine Texter ?
     
    stereolli, 03.03.19
    #1
    mWermut und Teestunde bedanken sich.
  2. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    18.479
    18479
    Ich hab zwar meistens Musik im Kopf, wenn ich schreibe, aber das sind schon existierende Lieder. Komponieren kann ich leider nicht, weil es an brauchbaren Einfällen mangelt. Das überlasse ich lieber "meinen" Komponisten. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.19
    Teestunde, 03.03.19
    #2
    mWermut und stereolli bedanken sich.
  3. MamaMuuht

    MamaMuuht Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.09.11
    Punkte:
    10.357
    10357
    Ich mache beides. Für mich und meine schon bestehende Musik texten oder nach dem Text die Musik dafür schreiben.
    Auch auf schon bestehende Musik von Anderen für Andere schreibe ich Texte. Oder meine Texte werden von anderen vertont. Je nachdem...
     
    MamaMuuht, 03.03.19
    #3
    hermestc, mWermut, Teestunde und 3 andere bedanken sich.
  4. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    27.897
    27897
    Wenn ich selbst Texte schreibe, dann ist immer erst die Musik da, in der dann schon der Text steckt ...
     
    Dodo_I, 03.03.19
    #4
    hermestc, mWermut, Teestunde und eine weitere Person bedanken sich.
  5. melody

    melody

    Registriert seit:
    25.11.06
    Punkte:
    1.491
    1491
    Ich vertone meine Texte selber bzw. schreibe den Text zu einer Melodie, die mir einfällt. Manchmal entsteht ein Song spontan, manchmal in Etappen. Ich habe früher auch Gedichte geschrieben, heute stehe ich eher auf lustiges Gereime. :)

    Es ist ja so, dass das Leben die meisten Themen liefert. Wenn ich eine Botschaft oder Erlebnisse mit anderen teilen möchte, wird die Musik zu meinem Sprachrohr.

    Vorteile, wenn man selber Text und Musik schreibt: das Lied schreibe ich so, dass ich es auch selber nach meinen Möglichkeiten singen und spielen kann. Dann klingt das Ergebnis nach mir.

    Nachteile:
    - beim Texten sehe ich keine Nachteile, außer, dass ich eine Macke habe und sich alles reimen muss. :) Deswegen muss ich manchmal umbauen bzw. mich anders ausdrücken bis sich alles reimt. :)
    - beim Vertonen des Textes bzw. Schreiben einer Gesangslinie ist es leider so, dass ich mich auf die Akkorde beschränken muss, die ich auch greifen kann, um mich selber begleiten zu können.
    Hat man dann einen Koop-Partner, sieht die Welt ganz anders aus: man ergänzt sich. :)

    Übrigens: ein Koop-Partner, der DAS kann, was man selber nicht kann, ermöglicht das Entstehen von Songs, die man sonst nie hätte schreiben können. Damit meine ich die Inspiration, die man bekommt: eine Akkordfolge, eine Basslinie, ein SAX-Solo.

    Daher möchte ich mich an dieser Stelle an alle Musiker bedanken, mit denen ich bisher über diese Plattform zusammenarbeiten durfte.


    :smil50:
     
    melody, 03.03.19
    #5
    mWermut, Teestunde, Dodo_I und 2 andere bedanken sich.
  6. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.449
    26449
    Ich habe bisher nur einige wenige Texte verfasst. Und auch nur einige Songs komponiert.
    Öfters habe ich die Texte Anderer vertont. Oder jemand, der das kann, hat zu meiner Musik einen Text geschrieben.

    Also es gibt bei mir da kein festes Schema. Alles geht.
     
    SoulFrontier, 03.03.19
    #6
    mWermut, Teestunde, Dodo_I und eine weitere Person bedanken sich.
  7. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    14.076
    14076
    Mal schreib ich auftragsmässig auf fremde Demos, mal auf eigene Musik, mal schreib ich einen sehr speziellen und experimentellen Liedtext. Nebenbei üb ich mich im Gedichteschreiben. Oder überlege stundenlang, wie man sehr gedehnte oder schnelle Wortketten schreibt.

    Heute Morgen beispielsweise dichtete ich Tom Pettiiys " I Wont back down" nach. Aber als Zwischenstufe. Am Ende dieser Übung wird ein eigener Song stehen. Ich experimentiere gerade mit Melodien aus Viertel und Halben Noten - mit längeren Notenwerten, wo ich meine (gelegentlich als recht ausdrucksstark bezeichnete Stimme) besonders unterschwellig knarren lassen kann. Dazu habe ich mir speziell überlegt, wie die Silbenlaute gebaut sein müssen, damit deren Vokale besonders variabel gesungen werden können. Manchmal schreib ich auch reine Gedichte. Da übe ich meistens das extreme Verdichten von Zeilen.

    @ Stereolli, ich würde niemals Texte schreiben wie in unserem letzten Experiment. Irgendwie ist bei mir immer sofort Musik mit am Start. Wenn mir eine gute Zeile einfällt, vertone ich sie sofort. Oft wird entwickelt sich daraus eine Strophenmusik. Damit habe ich das vorläufig wichtigste: die Attitüde des Gesangs: Melancholie, Trotz, Wut, Ironie Sarkasmus, Zärtlichkeit oder Charmeoffensive usw.

    Mit der gefundenen Attitüde lasse ich die Zeilen intuitiv oder assoziativ laufen. Oft entsteht so irgendwann eine Hook oder eine Punchline. Nach 2, 3 Stunde bin ich dann kreativ müde und lasse den Verstand mitreden. VORHER NICHT! Ich musste pausenlos zärtlich lächeln über die vielen Bedenken bereits nach den ersten Zeilen. Ich schreibe oft 30, 40 Zeilen, bevor ich eine erste Denk-Pause einlege!

    Gut. soweit erst mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.19
    artname, 03.03.19
    #7
    SoulFrontier, mWermut, Dodo_I und 2 andere bedanken sich.
  8. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    2.942
    2942
    Hi @stereolli,

    schöne Frage.. und ja, ich vertone selbst.

    Konkret schreib ich einen Text für eine Strophe, einem Chorus, einer Bridge (Manchmal auch nur eine Zeile) zusammen mit der Musik. Dazu einen Notizzettel, der Textideen enthält. Daraus wird später, wenn es denn so sein soll, ein Song.

    Mitunter wenn die Situation kein Spielen oder Singen zulässt, bekommt der Text einen kleinen Vorsprung, und ich skizziere einige Strophen und/oder einen Plot.

    Dann übersetze ich gerne Songs, z.T. auch ohne dass ich die Musik kenne..

    Viele Grüße, m
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.19
    mWermut, 03.03.19
    #8
    SoulFrontier, hermestc, stereolli und eine weitere Person bedanken sich.
  9. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.965
    20965
    Zuerst die Idee, das Thema. Dann die Musik mit beliebigem Blabla und erst am Ende der Text.
     
    stonyroad, 03.03.19
    #9
    SoulFrontier und Dodo_I bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.