Information ausblenden

Vernünftige Akustik Gitarre

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von ThinK, 03.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ThinK

    ThinK Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Hey

    meine mittlerweile schon 5 Jahre alte Cort Gitarre klingt (war ja auch nicht die teuerste damals) ein bisschen stumpf, leblos, leer, scheppernt, und ist nicht wirklich Bundrein.

    In welche Preiskathegorie muss ich mindestens gehen und was gibt es für "Ausreißer" die auch für kleines Geld (~600) was anständiges bieten.

    Ein Freund hat eine Breedlove Revival in Mahagony zuhause und das Ding klingt einfach wahnsinn. Ausgewogen, voll, Bass klingt nach Bass und nicht nach Scheppern, absolut Bundrein (ok für 2200 Euro...), und man bringt das Baby, im Vergleich zu den "Billiggitarren" einfach nicht zum Scheppern.

    Er ist allerdings nicht gerade die große Hilfe, oder doch ich weiß es nicht, denn er meinte, zuerst spielst eine 1000 Euro Gitarre, egal von welcher Marke, an, klingt wie Sonne im vergleich zu deiner Billigklampfe dann spielst eine ab 2000 an und du würdest die um 1000 sofort als Brennholz fürs nächste Lagerfeuer verwenden.

    Tja etwas krass formuliert, aber vllt zutreffen. Punkt ist ich habe keine 2000 Euro und das wär mich auch zu viel für eine Gitarre.

    Er meinte noch er hätte eine EPIPHONE HUMMINGBIRD CSB in London angespielt, die war unter 1000 Euro das brauchbarste.

    Habt ihr Erfahrungen, Ratschläge, Vorschläge?
    Raus damit!

    Glg
     
    ThinK, 03.11.08
    #1
  2. hunterstudios

    hunterstudios

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    Hi,

    ich würde wieder eine Cort nehmen, ich finde das Preis Leistungsverhältniss bei en Gitarren Top. Ich selbst habe mir vor 1 1/2 Jahren eins der Custom Modelle zu gelegt und bin total zufrieden mit der Madame. Vorher hatte ich eine CJ10X die war auch super.

    Gruß

    Sebastian
     
    hunterstudios, 03.11.08
    #2
  3. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.381
    12381
    Moin ThinK.

    Dein Kumpel hat recht. Bis ungefähr €3000,- steigert sich auch der "musikalische" Gegenwert von A-Gitarren. Darüber geht's auch gerne mal um Schalllochrosetten, die von gehörlosen Architekten unter Wasser mundgeklöppelt sind.
    Darunter wird's dann hörbar günstiger.

    A-Gitarren...hmmm...ich persönlich(!) habe die besten Preis-/Leistungsverhältnisse unter €1000,- bei Yamaha entdecken können.
     
    pitsieben, 03.11.08
    #3
  4. brucie

    brucie

    Registriert seit:
    31.08.06
    Punkte:
    1.554
    1554
    Mein einziger Vorschlag wäre mal in ein schönes großes Musikhaus zu gehen und 74 verschiedene Modelle in Deiner Preisklasse anzuscheppern...

    Vielleicht ist ja ein Sonntagsmodell dabei !

    Ich glaub nicht, dass man 1000,- ausgeben MUSS...

    PS: ich hab eine Yairi (hoffentlich disqualifiziert mich das nicht)
     
    brucie, 03.11.08
    #4
  5. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    Ich empfehle ja Washburn, leider sind sie hier in der BRD schwer zu
    bekommen - jedenfalls die besseren Modelle.
     
    J-Soundation, 03.11.08
    #5
  6. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Man sollte das ausgeben wozu man bereit ist. Schrott gibt es in fast allen Preisklassen...

    Ich persönlich finde die Gitarren von Crafter und vor allem Walden sehr interessant.
    Besonders bei letzteren merkt man das zugunsten des Preis-/Klangverhältnisses gern auf optischen Spielkram verzichtet wird.

    By the Way:
    Die beste Akustische die ich jeh in der Hand hatte war eine BC Rich (!!!) Dreadnought aus den 70ern des vergangenen Jahrhunderts die ich für 250,-€ gekauft hatte.

    Also vielleicht auch mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen ;)
     
    holgmann, 03.11.08
    #6
  7. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.381
    12381
    In deinem Preisrahmen und sehr konform:

    Klick!

    :D
     
    pitsieben, 03.11.08
    #7
  8. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.244
    3244
    Ich habe vor 3 Jahren diese Cort supergünstig gebraucht bekommen.

    Ich hab sie dann noch optisch mit einem Taylor-Pickguard und ein paar frischen Elixir-Saiten "gepimpt", und seitdem spricht mich jeder, aber auch wirklich jeder auf diese geile Gitarre an.

    Ich bin jedenfalls sehr zufrieden. Ich würde mir dieses Modell jederzeit wieder - auch neu - zulegen.
     
    unifaun, 03.11.08
    #8
  9. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Anscheinend hat es sich hier noch garnicht herumgesprochen, aber es gibt von GIBSON die nagelneue SONGMAKER-SERIE. Die Hölzer sind vollmassiv. Die Gitarren werden in Kanada gefertigt und es geht bei ca. 598€ los.

    Gibson Songmaker

    [​IMG]
     
    HipHopMacher, 03.11.08
    #9
  10. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Hi

    Meine Erfahrungen waren die folgenden.

    -> Nach einigen Herumprobieren verschiedener Marken war klar das es eine Martin sein soll. Alles andere war in meinen Ohren nicht so gut.

    -> Dann habe ich mich durch den Martindschungel durchgeschlagen. Da gibts ja auch viele Modelle. Letztendlich ist es eine D-16RGT geworden. Ich bin sehr sehr zufrieden damit.

    Was ich dir bei der Suche auf dem Weg (lass dir viel Zeit und spiele alle potentiellen Gitarren an) geben kann bezüglich Martin ist, dass für mich die Klassiker die 28er und die 18er etwas überbewertet werden. Die 15er und die 16er sind preiswerter und ich finde sie charakteristischer als die anderen. Sehr gut für Picking. Wobei es bei der 16er auch wieder Unterschiede gibt. Eine "normale" 16er hat mir überhaupt nicht getaugt. Meine 16RGT wiederum ist das beste was ich bis jetzt in den Händen hatte. Kostet ca. 1300 Euronen.

    Grüße don_huberto
     
    don_huberto, 03.11.08
    #10
  11. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.655
    8655
    Hintermann, 03.11.08
    #11
  12. ThinK

    ThinK Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Ok, erstmal danke Jungs.

    Soweit so gut, das Problem dahinter. Wieviel von euch haben jetzt bei der Empfehlungsabgabe einen Gitarrenklang einer Breedlove, oder ähnlichen Hölzern im Kopf gehabt?

    Klar sind das vermutlich (wenn man etwas Glück bei der Auswahl hat) keine schlechten Teile, aber können sie da annähernd mithalten?
    Es dürfte auch gern etwas gebrauchtes sein.

    Anspielen tu ich sowieso auf jeden Fall, ich hätte nur gerne sowas wie ne todo list...

    edit: Noch ein paar Dinge:
    Kennt jemand =15&tx_ttproducts_pi1[product]=35&cHash=4438473df0]Ayers Ayas Gitarren?
     
    ThinK, 03.11.08
    #12
  13. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Also die BC Rich war Vollmassiv Mahagonie und Fichtendecke... ;)

    Das bietet imho fast jede Gitarrenbaufirma an... ;)


    Edith:

    Wenn es dir um Verarbeitung geht...

    Ich hab schon Gitarrenbauer aus Sch.... Gold machen sehen. Also mit einem ordentlichen Setup kriegt man aus fast jeder besseren Gitarre eine sehr gute die nicht scheppert und, wenn die beim Bundieren nicht grad eine Firmenfeier hatten, auch Bund, bzw. eher Oktavrein.
     
    holgmann, 03.11.08
    #13
  14. ThinK

    ThinK Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Verarbeitung ja auch. Aber wenn sie nicht klingt, klingt sie nicht...

    Ihr müsst mich doch auch etwas verstehen, auch 600-800 Euro sind ja nicht was, das ich einfach mal so beim Fenster rauswerfe und wenn ich ne bessere finde werf ich sie dann wieder auf den Müll.
    Ich bin im Gitarrenwald etwas verwirrt, und befürchte bei allzubekannten Firmen, wie Gibson, Martin, und co einfach zu viel für die Marke zu zahlen.
    Da kauf ich lieber eine vollkommen unbekannte die gut klingt.


    edit: Larrivee würde mich auch noch interessieren! Aber die gehen eigentlich eh schon über meine Grenze...
     
    ThinK, 03.11.08
    #14
  15. holgmann

    holgmann

    Registriert seit:
    08.03.05
    Punkte:
    5.602
    5602
    Ach sooo :)

    Sehr gut finde ich die Gitarren von Seagull, die hier z.B. (eher dein Preissegment) und wie gesagt Walden und Crafter.
     
    holgmann, 03.11.08
    #15
  16. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Auch unbedingt mal Takamine antesten.
     
    Kayoyo, 03.11.08
    #16
  17. ThinK

    ThinK Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.06
    Punkte:
    5.199
    5199
    Irgendwie werd ich je mehr ich schaue, und je mehr Tipps ich bekomme immer unentschlossener.
    Seagull, Ayers Ayas, Furch, ... *verzweifeltbinwoichdieanspielensoll*
     
    ThinK, 03.11.08
    #17
  18. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.381
    12381
    So ein Ding ertönt regelmäßig rechts neben mir...sehr fein. Komprimiert ein wenig und ist bei gleicher Korpusgröße leiser als die Taylor, die der Mann als Hauptinstrument nutzt.
    Aber sehr schön.
     
    pitsieben, 03.11.08
    #18
  19. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.655
    8655
    schau nochmal auf den link
    http://www.i-musicnetwork.de/index.php?page=furch&hl=de_DE

    das zweite lable von furch ist stanford - auch geile teile

    ich habe eine 650 euro furch-klampfe im tonstudio gehört (mic abnahme)....die taylor für 3000 öcken durfte nicht mitspielen - es waren auch andere kandidaten da aber die furch hatte sich bei allen anwesenden im regieraum durchgestzt.
    sehr schöne teile übrigens

    ich würde mir keine gbrauchte kaufen - eine neue kannst du selbst "einspielen"
     
    Hintermann, 03.11.08
    #19
  20. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Wenn du wieder in Wien bist, dann schau einmal zur Klangfarbe. Die haben zwar einige der hier genannten nicht, dafür ein paar andere und du weißt dann wenigstens erst wieder nicht, welche du nehmen sollst. :D
     
    kickback, 03.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.