Information ausblenden

(USB-?) Mikro für Amateur-Aufnahme am PC

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von NicoD, 27.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NicoD

    NicoD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    3
    Hi Leute,

    ich bin leider kein besonderer Studiotechnik-Crack und hätte deshalb folgende Frage:


    Ich möchte für meine Freundin ein paar Lieder aufnehmen;

    Die spiele ich auf Akustikgitarre und singe ein bisschen dazu.

    Ich hatte vor, das ganze auf einem Mikrofon am PC/ Laptop mit geeigneter Software aufzunehmen.

    Also superkristallklare HiFi-Qualität ist nicht so wichtig, es sollte nur einigermassen klar klingen

    Zu was für nem Mikro würdet ihr mir raten?

    Würde, hm sagen wir um die 80-100 € ausgeben

    Vielen Dank im Voraus für Eure antworten,



    Liebe Grüße Nico
     
    NicoD, 27.07.08
    #1
  2. newborn

    newborn

    Registriert seit:
    12.08.04
    Punkte:
    954
    954
    Hallo,

    kauf dir lieber gleich was richtiges; die UBS-Mikros taugen nicht zum aufnehmen.

    Ich verkaufe gerade eine neue, unbenutzte USB-Soundkarte (Miditech Audioface USB) für 25 € (inkl. Versand). Da ist sogar schon Software fürs Aufnehmen und Abmischen (Samplitude SE) enthalten.
    http://www.miditech.de/manuals-pdf/Audioface man-engl.pdf

    Dann brauchst du noch einen Vorverstärker z.B den hier:
    http://www.thomann.de/de/art_tube_mp.htm

    Und natürlich ein Mikrofon:
    http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc300.htm

    Wenn du das Mikrofon auch für Live nutzen möchten könntest du auch diese hier nehmen:
    http://www.thomann.de/de/t-bone_mb85.htm

    Zusammen mit den richtigen Kabeln solltest du dann so um die 100€ kommen und hättest dann ein komplettes kleines Studio, mit dem du schon eine Menge machen kannst!

    Gruß,

    Matthias
     
    newborn, 27.07.08
    #2
  3. funkyp

    funkyp

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.748
    1748
    Spar lieber und hol dir für 200 Euro das Zoom H2 da ist alles drin um schnell ung gut was aufzunehmen.Brauchst keine Soundkarte nichts,habe mir auch das Teil gekauft ich sage nur ziemlich genial für schnell mal eben zur Probe mitzunehmen und etwas aufzunehmen.Bin total begeistert von dem Teil.

    http://www.thomann.de/de/zoom_h2_bundle.htm
     
    funkyp, 27.07.08
    #3
  4. NicoD

    NicoD Themenersteller

    Registriert seit:
    27.07.08
    Punkte:
    3
    Hey,


    wie gesagt, das ganze wäre nur für vllt. 15 lieder die ich aufnehmen will.

    bin kein professioneller Musiker, ich wollte ihr einfach ein paar Lieder (gesang + akustik) aufnehmen und es muss keine super-Studioqualität haben.

    Würdet ihr mir dann trotzdem von nem USB mikro abraten?

    200 Euro für ein Mikro, dass ich 1, 2 mal benutzen werde im leben wären halt leider schon einiges :(
     
    NicoD, 27.07.08
    #4
  5. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296

    Ja, da diese Mikrofone einen eigenen Soundtreiber mitbringen, das bedeutet, das du während du etwas aufnimmst, nix hören kannst!
     
    Lacunaflow, 27.07.08
    #5
  6. Basselch

    Basselch

    Registriert seit:
    19.05.07
    Punkte:
    547
    547
    Hallo,

    stimmt m. E. nicht so ganz - das Samson G-Track hat eine eigene Monitoring-Möglichkeit.

    Viele Grüße
    Klaus
     
    Basselch, 28.07.08
    #6
  7. herrNick

    herrNick

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    235
    235
    Die wenigsten hier sind professionelle Musiker und geben trotzdem ein Heidengeld für Recordingequipment aus :-D.

    Wenn Du wirklich nur so kurz etwas damit machen willst, dann würde ich an Deiner Stelle vielleicht mal bei eBay nach einem Zoom-H2 oder Zoom-H4 schauen, Deine Aufnahmen machen und das Ding hinterher wieder bei eBay reinstellen.

    Allerdings ist auch folgende Variante denkbar: doch von Anfang an mehr investieren, um dann festzustellen, dass recording viel Spaß macht und das Equipment öfters benutzen.

    Ciao,

    herrNick
     
    herrNick, 28.07.08
    #7
  8. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    ...oder Du suchst Dir jemanden in Deiner Nähe, der die paar Songs mit Dir aufnimmt. Dann ist evtl. die Qualität besser, als wenn Du es selbst machst, ausserdem musst Du dann nix kaufen, was Du anschließend nicht brauchst und jemand anderes freut sich, dass er sich an einem Nachmittag noch was dazuverdienen konnte.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 28.07.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.