Information ausblenden

usb audiointerface nützlich für mein vorhaben? (zb Tascam)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von fernab, 03.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fernab

    fernab Themenersteller

    Registriert seit:
    03.12.08
    Punkte:
    9
    9
    Hallo!
    Ich habe leider noch nicht sehr viel Erfahrung zum Thema Homerecording, bisher habe ich es vorgezogen Instrumente zu spielen statt mich mit Elektronik zu befassen; aber nach einigen nicht sehr gut klingenden Aufnahmen will ich es jetzt einmal gern etwas besser machen.
    Darum dieser Thread.
    Ich habe in meinem Computer nur eine Onboardsoundkarte, habe überlegt eine bessere zu holen, weil ich mir dachte das Soundkarte + Mikrofon den Sound ausmachen?(sehr gute Mikrofone kann ich mir leihen)
    Habe dann aber diese usb-Interfaces gesehen zum beispiel das
    TASCAM US-144
    oder -122.
    Wenn ich mit so einem Gerät über USB aufnehme, hat das auch eine bessere Klangqualität zur Folge? Ist Tascam zu empfehlen? Es gibt viele im Angebot.
    Es geht mir hauptsächlich nur darum ein bis zwei Mikrofone einzustecken und dann aufzunehmen und das soll dann möglichst gut klingen ohne störgeräusche (bei der onboardsoundkarte gab es störgeräusche wie klacken).
    Vielen Dank für jede Hilfe
     
    fernab, 03.12.08
    #1
  2. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
  3. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ja, das Tascam ist für den Preis schon in Ordnung!

    Das 144er brauchst du bei dem beschriebenen Setup vermutlich nicht. Es hat zusätzlich noch digitale Anschlüsse.
     
    kickback, 03.12.08
    #3
  4. jakobert

    jakobert

    Registriert seit:
    08.10.08
    Punkte:
    122
    122
    Ist es nicht sinnvoller zu einer internen Soundkarte zu greifen, da man damit geringere Latenzen erreichen kann?
    Braucht man natürlich einen freien PCI-Steckplatz, bei einem Laptop würde sich das also erledigen.
    Und wenn du dir sehr gute Mikros leihen kannst, dann kannst du ja sicherlich auch gute Preamps leihen.
    Ich weiß ja nicht, was du so vorhast, aber ich denke eine Esi Juli@ Karte (kostet neu 119€) + guter Preamp + gutes Mikro wären einer externen Lösung vorzuziehen.

    PS: Das ist nur nachgekautes Halbwissen. Da ich über Laptop aufnehme, habe ich auch ein externes Audiointerface (Edirol UA-25) und bin damit eigentlich sehr zufrieden.
     
    jakobert, 03.12.08
    #4
  5. TheArtOfNoise

    TheArtOfNoise

    Registriert seit:
    05.10.07
    Punkte:
    2.529
    2529
    Bei heutigem Stand der Technik gibt es da kaum noch Unterschiede zwischen intern und extern. Den größten Unterschied machen die Treiber der Hersteller.
     
    TheArtOfNoise, 03.12.08
    #5
  6. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.883
    10883
    Hey Fernab,

    besorg dir die Tascam us-122(vorige Modell mit dem blauen dicken Gummistreifen in der Mitte!) gebraucht. Sparst dir die 70-80Euro im Gegensatz zum Neuen und kannst dir noch die kompletten Verkabelungen kaufen + ne Tüte Salinos für Dich und deine Liebste :)

    Gebraucht gibts die wie (naja fast) Sand am Meer - geile "EinsteigerSoundDingsDaBumsda" !

    :)
    Gruß
    Stereolli
     
    stereolli, 03.12.08
    #6
  7. fernab

    fernab Themenersteller

    Registriert seit:
    03.12.08
    Punkte:
    9
    9
    Vielen Dank für eure Beiträge!
    Wenn ich ein Schlagzeug aufnehmen will mit 4,5,6 Mikrofonen, kann ich dann das Mischpult an das Tascam anschließen oder hole ich mir besser ein Gerät mit mehreren Mikrofonanschlüßen dann?
     
    fernab, 09.12.08
    #7
  8. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Jo ;)
     
    kickback, 09.12.08
    #8
  9. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    Dann kannst du dir gleich einen Kleinmixer holen.
     
    _Diel_, 09.12.08
    #9
  10. fernab

    fernab Themenersteller

    Registriert seit:
    03.12.08
    Punkte:
    9
    9
    Den(bezogen auf den kleinmixer) ich doch dann auch wieder an meine Onboardsoundkarte schließe - um irgendwie eine vernünftige soundqualität in den pc reinzurkiegen kam mir ja das tascam in den sinn... aber was ich grad so finde gibts die geräte auch für usb. Wenns bezahlbar bleibt, eine sinnvolle Alternative.
     
    fernab, 09.12.08
    #10
  11. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Der Nachteil von der Variante mit mehreren Mikros in ein Mischpult und von dort weiter in eine 2-Kanal-Soundkarte (egal ob Onboard oder Tascam 122) ist, dass du die Signale der Mikrofone nicht als einzelne Spuren weiterbearbeiten kannst sondern nur eine Stereo-Summe zur Verfügung hast.

    Mit einer Soundkarte mit mehreren Eingängen kannst die Mikrofonsignale getrennt voneinander aufzeichnen.
     
    kickback, 09.12.08
    #11
  12. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
  13. fernab

    fernab Themenersteller

    Registriert seit:
    03.12.08
    Punkte:
    9
    9
    fernab, 09.12.08
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.