Information ausblenden

Überkomprimierte Songs gesucht

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Markus2, 12.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Markus2

    Markus2 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    68
    68
    Hallo zusammen,

    kennt jemand Songs, die sehr stark komprimiert sind, also dass auch jemand, der nicht unbedingt in der Materie steckt, hört "hm, irgendwie seltsam"? Damit meine ich aber nicht irgendwie so Pump-Sachen oder so (also auch gerne ne "normale" Gitarren-Band).
    Irgendwie hab ich da gehörmäßig keinen Bezug zu, obwohl ich letztens eine Band hörte, deren Songs insbesondere unter Kopfhörer total nerven (vom Klang her, weil alles irgendwie gleich präsent ist und es irgendwie keine "Entlastung" gibt)- ob das jetzt aber an der Kompression lag, da halte ich mich nicht für kompetent.

    mfg
    markus
     
    Markus2, 12.07.08
    #1
  2. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ich verstehe die frage nicht.
    du kannst doch JEDEN song überkomprimieren, in dem du compressor und limiter ordentlich peitschst!
    also threashold richtig weit runter und evtl sogar autogain an.
     
    DaddyDufte, 12.07.08
    #2
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.404
    10404
    Hallo,

    du sucht also nur quasi Negativ Beispiele?

    Die "Californication" von Chili Peppers steht da hoch im Kurs...

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 12.07.08
    #3
  4. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.607
    25607
    Moin

    "Hung up" von Madonna.

    Der ganze Kram von Eric Pryde.

    Das Discovery Album von Daft Punk.

    Das Problem aber: Man kann das als Stilmittel sehen,

    gruss
    MK
     
    birdseedmusic, 13.07.08
    #4
  5. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    30 Seconds to Mars - A Beautiful Lie
    Besonders der Song "Battle of one" von dem Album klingt furchtbar, obwohl der Track an sich sehr geil ist. Leider hoffnungslos an die Wand komprimiert.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 13.07.08
    #5
  6. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Die neue Jimmy Eat World ist über weite Strecken voll an die Wand gedonnert. Das Problem dabei: Ich finds geil :D
     
    mad, 13.07.08
    #6
  7. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.209
    19209
    Also Hung Up ist nicht nur tot-komprimiert sondern auch sonst grottigst gemischt, hervorragendes Negativ-Beispiel, aber das Discovery-Album ?
    Imo in keinster Weise ... das ist nicht überkomprimiert sondern gerade so wie's passt.
     
    Kuno, 13.07.08
    #7
  8. webdrummer

    webdrummer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    2.267
    2267
    einige panic1 at the disco sachen isind auch sher grenzwertig komprimiert, vorallem wenn man´s über headphones hört...



    ...bei denen geht´s mir aber so wie mad...ihr DRUCK ist halt auch irgendwie geil, harhar :D
     
    webdrummer, 13.07.08
    #8
  9. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Ich komprimiere auch das meiste tot, zB den hier
     
    naseweis, 13.07.08
    #9
  10. don_huberto

    don_huberto

    Registriert seit:
    21.06.06
    Punkte:
    909
    909
    Ich finde die letzten 2 System of a down Alben über der Schmerzgrenze komprimiert. Der Klang nervt mich nach kürzester Zeit.
     
    don_huberto, 13.07.08
    #10
  11. LogicDeLuxe

    LogicDeLuxe

    Registriert seit:
    29.09.07
    Punkte:
    75
    75
    Die "Californication" ist eigentlich nicht sonderlich komprimiert, sondern sehr mitteltonlasting und mächtig übersteuert.
    Die "By the Way" klingt mir hingegen nach übertriebenen Multibandkompressoreinsatz. Übersteurt ist da auch etwas, aber das ist schon vor der Klangbearbeitung und/oder Kompressoreinsatz passiert.

    Ansonsten hätte ich an kaputtkomprimiert zu bieten:
    Santana "Supernatural" (Studioalbum)

    Gov't Mule "Mighty High" (Reggae-Album. Und Reggae lebt von dynamischen Bässen, welche hier praktisch nicht vorhanden sind. Der rms ist mit der Californication vergleichbar.)

    Abba, die komplette Studiobox. Die Abba-Aufnahmen sind alle sehr dynamisch abgemischt. Für so eine Lautstärke, wie sie diese remasterten CDs aufweisen, sind die einfach nicht geeignet, ohne das die Tonqualität unüberhörbar leidet.

    Rosenstolz "Zucker" (Ich kenne nur die Erstauflage). Musikalisch genial. Abmisch- und masteringtechnisch katastrophal. Klingt alles nur dumpf, scheppernd und leblos. Von ihrer dynamischen 4-Oktaven-Stimme und dem Orchester bekommt man leider nicht viel mit.

    Casten Bohn "Brandnew Oldies Vol. 1" (Die ist stark komprimiert, aber 0 dB werden kaum erreicht. Falls überhaupt ein Masterlimiter verwendet wurde, hat der Kompressor ihm die meiste Arbeit bereits abgenommen. Die vol. 2 ist deutlich weniger komprimiert, ist geringfügig leiser, hat aber viel mehr Spitzen bei 0 dB.)
     
    LogicDeLuxe, 14.07.08
    #11
  12. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Vader - Litany (Drums pumpen bis zur Zerrgrenze)
    Hypocrisy - alles seit "Final Chapter"
    Heaven Shall Burn - Iconoclast
    ... so ziemliche alle anderen Metal-Core Scheiben
     
    HippieGriller, 14.07.08
    #12
  13. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    bullet for my valentine
    S.O.D. damals schon... da war der mixer und der masterer of the universe schon very ahead of his time.
    so ziemlich alles von dave matthews, phish, und dieser ganze american college rock-soul-pop-sch3iss´(wobei mir dave matthews teilweise richtig gut gefällt)
    jack johnson - lebloser gitarreroschwall da zück ich lieber in den schrank und hör mir ne alte reinhard mey scheibe an!
    nigglbägg. incubus. creed. stained. aber das hatte ich ja schon erwähnt...

    ähm, auch so ziemlich alles von roadrunner rec. ab mitte/ende der neunziger, wie z.b. die herren clowns von slipknot und dergleichen...

    ach einfach überall! wenn du ne band hast, die komplett nach proberaum klingt, dann ist meist nix komprimiert, ausser das, was der kasettenrecorder als "bandsättigung" betrachtet... ;)

    viele underground power-grind-punk-violence-gore-schlagmichtot-crust-speed-mosh-ferzunindedibbegeschiss bands scheissen genau auf diesen sauber-kling hype, aber das ist eine andere geschichte.

    thre ist shold daran, dass ich ratio heim pharm muss...
    oje, und jetzt muss ich zur kaffemaschine.
     
    blackout, 14.07.08
    #13
  14. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Definitv low fi sind ältere Darkthorne und Autopsy scheiben. Aber die verkaufen auch bedeutend weniger z.B. als die Popcorn-Deather Arch Enemy.
     
    HippieGriller, 14.07.08
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.