Information ausblenden

UB 1622 FX Pro Submixer gekauft - +48 nur auf Mic-Eingang?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 18.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,

    finde meine Brille nicht und bin dadurch total unkonzentriert.
    Finde das Thema in der Anleitung nicht so genau beschrieben.
    Ich habe einen Behringer UB 1622FX Pro Mixer gekauft, der nur mit meinen E-Drums und zwei Mics von meiner Accoustik Gitarre belegt werden sollen.

    Also das Ding hat ja 4 Mic/Line Eingänge und einige Line Eingänge.
    Für die Mics schalte ich +48 ein. Also müssten die +48 nur auf den Mic Eingängen laufen - richtig?
    Dass heisst, wenn ich (dort wo ich keine Mics benutze) die Line Eingänge nutze - so liegen keine +48 an - stimmt?

    Wollte von Kanal 1+2 die Line Eingänge für einen Synth nehmen und will sichergehen, dass dort nichts passiert. Dürfte eigentlich ja nicht, da MiC/Line ja nicht parallel verdrahtet sind oder?
     
  2. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    an klinkenbuchsen wird keine phantompower übertragen...wenn du aber phantompower einschaltest, liegt diese an ALLEN XLR-miceingängen an

    mfg drai
     
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Danke, genau das wollte ich hören.
    Manchmal ist der Verstand kurz mal weg...
     
  4. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    dazu is der mensch mensch...:)

    bitte :)

    mfg drai
     
  5. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739

    das würde ich einfach sicherheitshalber nicht so verallgemeinern. es gibt wirklich geräte, wo die phantomspeisung auch an den line-kanälen anliegt. sowas lässt sich schnell und leicht im signalflussplan nachprüfen.

    bei den neueren behringern ist die phantompower aber glaube ich immer xlr-spezifisch.


    Der Gruß

    Griffin
     
  6. Marcel_H

    Marcel_H

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    846
    846
    hä? wat macht dat denn für einen sinn?? 48v am klinken-eingang?

    LG Marcel ;) :)
     
  7. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    eben, denn soweit ich weiß kann ne klinke garkeine phantompower übertragn...

    mfg drai
     
  8. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    symmetrische klinke bzw. stereo-klinke kann. und es gibt mehr als einen synthesizer, der auf diese weise schon geschossen wurde. ;)
     
  9. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    bei symmetrisch machts sinn...da ich mich aber ma ne ganze weile mit behringer-pulten beschäftigt hab, glaub ich zu wissn, dass bei denen keine pp an den line-ins anliegt

    mfg drai
     
  10. lampenkonner

    lampenkonner

    Registriert seit:
    23.10.05
    Punkte:
    354
    354
    hi,
    also ich habe das gleiche pult. habe ein mic (xlr) dran, mein e-piano und mein emu 5000 (ach ja, und meine gute alte groovebox hängt auch noch dran ;) ).
    hab noch nichts geschossen! scheint also nur an die xlr-buchsen saft zu schicken.
    grüße...drl
     
  11. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    so, um allen spekulationen und unsicherheiten ein ende zu setzen:

    [​IMG]

    also, die phantompower speist NUR die mic ins. alles kein problem. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.