UAD - ja, nein, welche ?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von el_nino, 16.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Ich hab komischerweise nichts über die Suchfunktion gefunden, daher hier meine Frage: Was haltet ihr von UAD Karten. Oder besser gesagt von der UAD-1 (gibt ja nur die oder ?). Mein Budget ist verdammt klein, und deswegen würde ich mir wahrscheinlich nur die UAD-1 Projekt kaufen können... Jetzt ist die von der Ausstattung mit Plug-Ins ja nicht sooo gesegnet worden (zumindest was deren Anzahl betrifft). Taugen die Plugins was ? Oder sollte man gleoch mindestens in ne Flexi mit Precision Mastering Bundle, oder ne Studio, bzw dann auch gleich in die Ultra Version investieren ? Soll Hauptsächlich für Mastering benutzt werden. Vielleicht auch mal auf einzelne Spuren im Mix, aber das eher weniger.

    Meint ihr ich soll mir die Project holen, oder es vergessen bis ich mir was dickes leisten kann (was aber noch ein paar Jahre dauern könnte - naja sagen wir mindestens 1-2) ?... Oder vielleicht doch die Project und dann noch den Precision Limiter dazu. oder oder oder...

    Thx
     
  2. changer

    changer

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.686
    3686
    Hoi,
    was heisst nicht so gut bestückt....sind doch 15 plugins bei...und die zusätzlichen sind so teuer auch nicht!!! Im Gegensatz zur Powercore-Gedönse!!!
    Also wie gesagt die Karte ist echt geil....also...KAUFEN KAUFEN!!!
     
  3. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Mmh... Möglicherweise wäre die Flexi-Pak besser, weil du halt selber auswählen kannst was du brauchst und mit dem 500$ Gutschein kann man ja schon paar Sachen kaufen. Die Projekt ist schon bezahlbar, allerdings fehlen auch die Plugins weswegen die meisten ja gerade eine UAD haben wollen ;)

    Die UAD ist halt schon sehr günstig! Das Studio-Pak kostet was unter 900€ und kommt mit 20 hochwertigen Plugins. Also kostet ein Plugin im Durchschnitt was um 45€. Das ist natürlich sehr günstig!

    Aber es hängt natürlich auch davon ab was du bereits hast an Plugins? Wenn du schon einige hochwertige native Plugins dein eigen nennst, könntest du vielleicht auch von der UAD enttäuscht sein!
    Wenn du aber das mögen solltest was den meisten anscheinend gefällt, macht die Projekt-Pak keinen so großen Sinn. Die Projekt kostet was um 370€ wenn du jetzt noch den LA-2A und den Fairchild willst kommen nochmal ca. 280€ dazu, dann vielleicht noch der Cambridge EQ und schon ist man fast beim Preis der Flexi-Pak ;)

    Die Flexipak und mit dem 500$ Gutschein das Precision Mastering Bundle. Dann hättest du eigentlich alles was du brauchst für ca. 700€.
     
  4. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Hmm... Ich sage mal so: gibt es PlugIns die besser sind als die im Precision Mastering Bundle? Weil vom Namen her ist das ja genau das was ich brauche. Aber ist jetzt der Cambridge z.B. besser als der Precision EQ ? Und ist vielleicht der 1176LN oder der LA-2A besser als der Precision Mutliband Comp? Wie gesagt, ich will das ganze Zeug am wahrscheinlichsten fürs Mastering haben... Und wenn ich mir die Flexi und das Precision Mastering Bundle (was vom Namen her nahe liegt) hole dann sind die 500$ auch schon weg...
    Oder reicht zum fürs Mastering nicht doch auch das was bei der Project dabei ist ? Ich mein ok mir fehlt der Limiter, aber ich hab den Cs-1 und dann noch den Pultec EQP-1 als EQ, und den 1176SE als Comp.
    Ich selbst besitze Waves 4.0 und könnte davon z.B. den L2 als Maximizer/Limiter benutzen. Ist da so ein großer Unterschied zu den UAD Plugs ?

    EDIT: wenn ich nochmal rechne (mit Flexi und 500$): Ich könnte das Precision Bundle nehmen, oder den Cambridge EQ, den L2-2A und den Precision Limiter. Was meint ihr ist besser ?
     
  5. schoerschken

    schoerschken

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    706
    706
    Hallo el_nino!

    Habe Dir eine pm geschickt!


    Grüße
    schoerschken
     
  6. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Vielen Dank ! :)

    Wenn sich hier aber noch jemand äußern möchte, dann kann er das gerne tun :)
     
  7. neomusic

    neomusic

    Registriert seit:
    17.01.06
    Punkte:
    46
    46
    Hallo,
    Zum Mastering würde ich die UAD nicht kaufen! Wenn Dein Mix 100%-tig ok ist und Du dann noch durch Mastering verfeinern willst, ist es am besten die Kohle in ein entsprechendes Mastering vom Profi zu investieren.

    Falls es Dir "nur" um so eine Art "Homerecordingmastering" geht ´würde ich als erstes Abhöre und Raum checken. Wenn diese beiden Faktoren nicht stimmen kannst Du selbst mit hochwertigem Outboard+feinsten Plugins keine Verbesserung erzielen. Ausserdem gibt es auch in diesem Bereich sehr gute native Plugins. Teilweise sogar als freeware oder für kleines Geld.

    Die UAD kann falls man auf den Sound steht, der Killer für Einzeltracks oder Gruppen sein. Es gibt auch Leute die gerne auch in die Summe mal ein Vintageplug stecken.
    Aber das hängt auch mit der Musikrichtung zusammen, die man macht. Also zb. bei Hardcoretechno bringt Dir die UREI Simulation in der Summe nix. Einen einzelnen Drumsound oder Loop kann diese aber auch hier eventuell wirkungsvoll formen.

    Grüsse Markus
     
  8. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Welche PlugIns meinst du denn wenn du von guten Freeware Plugins sprichst ?
     
  9. zerox

    zerox

    Registriert seit:
    02.10.02
    Punkte:
    16
    16
    die uad ist einfach nur geil. sie klingt genial und ist für das was man bekommt richtig billig, schau einfach mal nach was zb. der 1176 ln als gerät kostet.
    hab mir ddas project pack gekauft und muß sagen : wie konnte ich nur vorher ohne uad arbeiten. werde mir in kürze noch das studio pack dazu kaufen um mehr dsp power zu haben und wegen den geilen plugins.
    nicht umsonst sind aktuelle chart produktionen mit hilfe der uad gemacht worden.Hang up von madonna wäre da ein beispiel.
    Und ein freeware plugin was auch nur ansatzweise wie ein uad plugin klingt?! möchte jetzt mal behaupten : nein, kenne keines und glaub auch nicht daran.
    Kauf dir die Uad ruhig, du wirst es sicher nicht bereuen.
    Und würde mich nicht wundern wenn du kurz darrauf für die nächste sparst, heheh netterweise kann man ja 4 gleichzeitig betreiben.
    zu den plugin preisen beispiel. fairchild : 149$ als plugin und die tage ging einer bei ebay weg für 4010€uronen was bei dem noch billig ist.
    ich kann nur sagen uad uad uad kaufen kaufen kaufen!!!!!!
    :D :D :D :D
     
  10. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Beim ersten hören dachte ich da ist was kaputt an dem Song. Das ist mir noch nie so extrem aufgefallen wie gerade bei dem "Hung up".
    Der ist völlig überkomprimiert und klingt grauenvoll. Der hat eine durchschnittliche Lautheit von -7db RMS, teilweise sogar -6db... Da ist ja sogut wie keine Dynamik mehr und so zugemanscht klingt das auch...
    Nee, das ist kein gutes Beispiel für die UAD.
     
  11. zerox

    zerox

    Registriert seit:
    02.10.02
    Punkte:
    16
    16
    zum thema überkomprimert muß ich dir recht geben, nur leider ist das in der heutigen dance szene und techno ja sowieso, der standard das sounds bzw. ganze tracks bis zur dynamiklosigkeit kompriemiert werden.heutzutage zählt doch nur noch die lautheit.

    allerdings wollte ich mit dem beispiel hang up ja nicht den sound loben, sondern eher sagen das auch im prof. bereich die uad einfach mit dazugehört.

    Auch klar ist, das in der summe bei denen, sicher nicht nur ne uad hängt, da wird noch mit ganz anderem equip. gearbeitet, das allerdings für den normalen homrecordler unerschwinglich und auch völlig blödsinnig wäre.
     
  12. dreem

    dreem

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    225
    225
    Überkomprimiert wäre da nur ein Beispiel. An dem Beispiel kann mal wieder sehen das die breite Masse kaum auf Qualität setzt. In meinen Ohren klingt die Produktion grauenhaft. Aber genug Off-Topic.

    Sicher sind die UAD-Sachen gut, aber es gibt einige Freeware-Plugs die wirklich gut sind (wurde in mehreren Threads aufgeführt). Auf Nativer Ebene im Vergleich zur UAD in Sachen EQ's und Comps können die URS-Eq's und der Kjaerhus Golden Compressor locker mithalten. Aber selbst mit den hauseigenen Plugs von Cubase oder Logic kann man gute bis sehr gute Ergebnisse erzielen, vorraussetzung ist natürlich das man weiß wie und wo sie gut funktionieren. :D
     
  13. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    Ok. Wenn ich mal zusammen fassen darf: es gibt fürs und widers :) Ich glaube dann investeire ich erstmal Geld in ne richtig gute Abhöre (meine ist nicht wirklich toll). Danke euch allen für eure Hilfe :)
     
  14. schoerschken

    schoerschken

    Registriert seit:
    09.01.05
    Punkte:
    706
    706
    Sehr gute Idee!

    Ich warte schon auf den nächsten Thread: Welche Monitore könnt ihr mir empfehlen? :)

    Aber wenn Du keine vernünftige Abhöre hast, kannst du den Klang Deiner Produktion nicht richtig einschätzen und die Plugins der UAD1 dementsprechend auch nicht wirklich beurteilen/einsetzen/ausreizen.

    Gerade wo es bei Dir doch mehr in Richtung 'Mastering' gehen soll, sind gute Moni's und ein akkustisch optimierter Raum Voraussetzung.

    Tschüskes

    schoerschken
     
  15. el_nino

    el_nino Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.04
    Punkte:
    51
    51
    LOL !!! Genau den wollte ich gerade aufmachen. SChreibt was rein :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.