Information ausblenden

Trennung DRUMS GITARRE_im Mix(Stereobild)

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von gandre82, 01.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. gandre82

    gandre82 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.07
    Punkte:
    57
    57
    Hallo liebe Homerecordler,

    mir ist letztens mal wieder beim druchhören meherer moderner Produktionen aufgefallen das sich die Einzelnen Instrumente Wirklich extremhörbar von einander abgrenzen, sprich drums und maingesang ganz sauber inner mitte, dann ne weille garnix und ganz weit aussen die gitarren. Wie bekommt man solch eine Extrem räumliche Trennung ansatzweise hin? ist dies überhaupt mit software eq. zu machen? hab schon sämltiche variationen probiert hall aufs drums damits hinten liegt etc. aber diese extrem saubere trennung wie man sie immerhört ist mir nicht gelungne? ich danke für denkansätze und evtl. tipps

    mfg

    dor andre
     
    gandre82, 01.12.08
    #1
  2. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Pan Poti?


    Frank
     
    He-vey, 01.12.08
    #2
  3. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    11.231
    11231
    Hab erst gestern wieder mal in dem wirklich zu empfehlenden AudioScript "Mixing und Mastering" gelesen , dass ein Drumset so gepannt (auf die linken und rechten monitore den Sound verteilen) werden sollte wie man es von einem "realen" her kennt. Das heisst Snare in die Mitte HiHat evtl. tick mehr links ,Bassdr. mittig und die Toms um die Mitte rum verteilt.

    Ich verdiene zwar nix daran, empfehle dir die Scripte aber wirklich.
    Wollte mir auch nochmal ein par bestellen, vergesse ich nur immer wieder :)

    P.S. liebe "AudioWorkshopScript-Verkäufer" :) könntet ihr nicht die Zahlungsmethode Paypal einrichten ? :) ist so schön einfach.


    Gruß
    Stereolli
     
    stereolli, 01.12.08
    #3
  4. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.398
    1398
    Offtopic:

    Klar ist Paypal einfacher, aber es kostet den Empfänger der Zahlung ein paar nicht unbeachtliche Prozent, das macht das etwas umstritten denk ich!
     
    MoeSurface, 01.12.08
    #4
  5. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    11.231
    11231
    oh, das wusste ich nicht :-o , dann ist na klar doof....
     
    stereolli, 01.12.08
    #5
  6. gandre82

    gandre82 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.07
    Punkte:
    57
    57
    @ He-vey

    der pan poti ist nen alter HUT! ;)

    die drums habe ich schon wunderschön im raum verteilt oh- links rechts kick und sdrum mitte toms von links nach rechts. thats not the problem. ich weis nicht ob ich vll zu unverständlich ausgedrückt habe? wie gesagt das set kommt bei diesen besagten mixen volles brett aus der phantommitte von ganz weit HINTEN zw. den abhörmonitoren und die gitarren sind extrem weit aussen und, es wirkt sozusagen so als wenn nichts aus richtung der boxen kommt. "ich nehme mal an das hat was mit tiefenstaffelung zu tun" probiert hab ich das ja schon aber so richtig lässt sich dieses prof. ergebnis nicht erzielen.
     
    gandre82, 01.12.08
    #6
  7. thaukelt

    thaukelt

    Registriert seit:
    18.05.03
    Punkte:
    1.965
    1965
    Wenn die Stereomitte weit hinten klingt und die Seitensignale von sehr weit links und rechts kommen, dann wird da wohl ein Stereoverbreiter auf dem Signal liegen.
     
    thaukelt, 01.12.08
    #7
  8. gandre82

    gandre82 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.07
    Punkte:
    57
    57
    jap davon gehe ich sowieso bei jeder produktion aus die heute ein studio verlässt! hab mal so einen kleinen versuch gewagt: ein drums und ne gitarre auf beide l-r kanäle aufgespannt. aber klingen tuts trots sir- nicht wirklich so wie bei den üblichen produktionen, die höhen hab ich am durms auch mal etwas rausgeschnitten effekt tritt aber nicht ein. gibts da evtl. noch tricks mit eqs? oder ähnlichem?
     
    gandre82, 02.12.08
    #8
  9. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Schon mal grundfalsch.

    1.) Eine Gitarre, oder rechts eine andere als links?
    2.) Ich habe einen Lötkolben, einen Schraubenzieher und bin gelernter Bäcker: warum schaffe ich es nicht eine Merccedes C-Klasse zu bauen?

    Vielleicht schaffst du es ja, dein Problem mal zu präzisieren?
    Wenn du Drums ordentlich mischst, rechts eine Git und links eine hast bist du nah dran.

    Wenn du auf einem so hohen Level damit beschäftigt bist, dass du mit Haas-Effekt was anfangen kannst oder über Ortung verschiedener Frequenzbereiche informiert bist, kann man mal reden.

    Wenn du dich einfach nur wunderst, warum Korn besser als deine Produktionen klingt – siehe oben.



    Frank
     
    He-vey, 02.12.08
    #9
  10. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    11.231
    11231

    Frag mal Harry Potter, der kann sowas glaub ich auch :p

    Nein mal im Ernst, das klingt so als wenn dir ein par von den AudioWorkshop-Scripten gut tun würden.....denk mal drüber nach.Kost nicht die Welt.

    Moderne Produktionen haben auch meist modernes Equiqment, so dass bevor eine solch coole Produktion zustande kommt sehr viel Geld fließen muss.
    Denke du vergleichst da Aluminium mit GOld - dat geit ma garnicht Digger! :)

    --Wenn Einige hier bereit wären auch mal Geld für fundiertes Wissen auszugeben , dann wären Sie -vorrausgesetzt sie können Lesen und Verstehen- in wenigen Schritten wesentlich klüger.--

    KissKiss
    Stereolli
     
    stereolli, 02.12.08
    #10
  11. kiro

    kiro

    Registriert seit:
    18.04.05
    Punkte:
    430
    430
    Du vermischst das ganze hier auch irgendwie. Es gibt 3 Dimensionen im Mix.
    Die erste ist quasi die "vertikale", hier werden die Frequenzen des Mix mit den einzelnen Instrumenten etc. gefüllt, grob gesagt soll hier jedes Instrument möglichst seinen eigenen Bereich zu Verfügung haben. Bewegen sich alle oder viele deiner Instrumente in einen Frequenzbereich: Matsch.
    Die zweite ist die "quasi" horizontale, das ist das links/rechts legen. Auch hier sollte man die Sachen entsprechend anordnen, z.B. Gitarren hard links, hard rechts, 3. und 4. Gitarrenspuren dann bei etwa 70% li/re oder wie auch immer --> ausprobieren!
    Die dritte Dimension ist dann die Tiefenstaffelung. Hier geht es darum die Instrumente in der Tiefe des Raumes zu verteilen. Also vereinfacht: Je weniger hohe Frequenzen ein Instrument bekommt und je mehr Hall desto weiter weg klingt es.

    Versuch mal Dir ein 3D-Bild deines Mix zu machen und aufzuzeichnen was Du jeweils wo in den einzelnen Dimensionen verteilst und das dann umzusetzen.


    P.S.: Ich wollte es einfach erklären, für alle, die mich jetzt wegen Details schlachten wollen und deren Hobby Haare spalten bei homerecording.de ist, Viel Spaß!
     
    kiro, 02.12.08
    #11
  12. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.086
    5086
    Lad doch einfach mal einen Beispielmix hoch, ich sag Dir dann, was Du falsch machst. 8)
     
    RandomRecords, 02.12.08
    #12
  13. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.118
    1118
    Dankeschön, Kiro, damit hast du einfach und anschaulich ausgedrückt, was ich neulich ungefähr doppelt so lang und umständlich zu erklären versucht habe :)

    Gibt's da irgendwelche Copyrights auf die von dir verwendeten Analogien? ;-) Müsste davon mal Gebrauch machen...

    Gruß
    snafu
     
    SNAFU, 02.12.08
    #13
  14. gandre82

    gandre82 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.07
    Punkte:
    57
    57
    ach ihr meine liebtsten Ratgeber!

    Die erklärten Grundlagen sind mir weitestgehend bekannt, sprich panorama, tiefenstaffelung mittels Eq ->weit weg - höhenarm
    nah ran eher hell direkt(oderauch frisch), desweiteren die geschichte mit dem predelay/hall hinten vorn.

    >1.) Eine Gitarre, oder rechts eine andere als links?

    es waren 3versch gitarren - eine hart links die andere rechts die andere halbrecht (incl. lowcut damit se nicht rummatschen.)


    >Wenn du Drums ordentlich mischst, rechts eine Git und links eine hast bist du nah dran.

    ja der effekt ist ansatzweise da, aber nicht so wie ich mir ihn vorstelle bzw wie ich ihn aus anderen prodkutionen kenne.

    ___
    die geschichte mit der C-klasse ist gut! ;) darum fragte ich ja anfangs ob soetwas überhaupt mit digitaleqipment zu bewerkstelligen ist.

    ich beschreibe jetzt mal kurz meine vorgehensweise:

    ich misch das drums verteil es schön im pano, und gebe ihm per sendeff. nen SIR IR- med. room dann rutscht es schon mal ein wenig nach hinten, nen bissl eq die höhen wech! die snare bekommt nen gated reverb und meher höhenanteile damit se schön zu hören ist.

    zu den gitarren die spann ich volles brett auf links-rechts, die 3 te halb links (wird zur hinzugemischt) eq sie. und hau ne basisverbreiterung auffe gruppe druff, diese bekommen dann auch nen SIR IR - room mit einem höheren predelay wert damit se schön von sind.

    ergo - mit dem gesang(dieser bleibt inner mitte und bekommt auch ne hohe predlay zahl damit er vorn ist

    womit ich nun bei 3 hallräumen für einen mix bin, macht man das überhaupt so? hab auch schon öfter gelesen das manch einer nur einen raum benutzt und durch die sendpower die dosis an raum hinzumischt(mit dem nachteil das man die predelays nicht verändern kann).

    wirklich anleitungen und tutorials zur tiefenstaffelung mit lebensechten beispielen gibts weder im net noch in irgendwelchen büchern. zumindest meinen suchversuchen nach zu urteilen.

    beispiel mix wird erst nächte woche was da meine soundkarte im cubase nach geschlagen 3 min sich aufhängt

    was mir meine arbeits-wissen- und probiergeilheit zu nichte macht!

    ;( gruß dor andre
     
    gandre82, 02.12.08
    #14
  15. RandomRecords

    RandomRecords

    Registriert seit:
    08.08.02
    Punkte:
    5.086
    5086
    Da Du eigentlich die richtigen Dinge tust, aber nicht zum gewünschten Ergebnis kommst, mußt Du wohl einfach noch besser werden. Also fleißig üben.
     
    RandomRecords, 02.12.08
    #15
  16. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Vielleicht sind die Drums einfach nur schon zu breit aufgefächert ? Wenn die genauso breit wirken wie die Gitarren, die Du an den extremen Seiten haben möchtest, wirkt das vielleicht nicht richtig. Schränke mal das Panorama der Drums deutlicher ein, als Du es solo abgehört tun würdest. Alles andere ist Spekulation, denn Deine sonstigen Maßnahmen sind eigentlich nicht verkehrt.
     
    zehnvorsechs, 02.12.08
    #16
  17. gandre82

    gandre82 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.07
    Punkte:
    57
    57
    @reiner
    das ist mal keine schlechte idee.... ich probiers einfach mal mit 60% l-r der overheads... denn vorher lagen sie bei 100 % l-r genau wie die gitarren... ok das die beide elemente sich so sehr überscheiden dachte ich ja nu nicht weil die ohs ja mehr spordisch vorkommen aber: umso breiter um so weiter vorne lehrt uns ja das lehrbuch!!!

    stimmt

    was sagt ihr zu meinen 3 hallräumen ist das so üblich? oder eher einen und einfach dezent hinzumischen: beim durms weniger bei den gitarren mehr und bei den vocs noch mehr?

    btw... ein beispiel wo mir diese trennung sehr aufgefallen ist ist hier zu hören! gitarren megaweit und drums incl. stimme und verzerrtem bass in der mitte... im ref. die vocs auch megabreit! wie auch immer sowas geht!!!!


    http://www.myownmusic.de/artistpage_info.php?artist_id=3630


    rockamphethamin heißt der song!


    dann lasst euch mal wechknallen!!!!

    es grüßt mr. verzweiflung!!!
     
    gandre82, 02.12.08
    #17
  18. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Arme Socke :kratzamkinn:
    Und dabei machst du wirklich alles richtig ...

    ... ein paar Chancen hast du aber noch :D

    Das Beispiel ist jetzt nicht so unerreichbar. Ich dachte du meinst mit Profi-Lager so Sachen wie "3 doors down" etc. ... da scheitert man mit begrenzten Mitteln.
    Was du probieren kannst sind folgende Schweinereien:

    1.) Stereoverbreiterung
    Auf dem Gitarrenbus prima, noch wichtiger auf der Stereo-Overheadspur – VOR der Drumgruppe. Dort macht die macht mit der Snare genau das, was du willst. Bitte mit bösem Limiter auf der Summe probieren: wie weit die nach hinten geht ist millimetergenaue Einstellungsarbeit!

    2.) SIR-Gebrauch einschränken!
    Anstatt uns mit 2 - 3 Hallräumen zu belasten, schwimmen wir uns erstmal mit DELAYS frei:

    Arbeitsvorbereitung Phase- und Haas-Panning:
    1.) Eine Mono-Gitarrenspur kopieren – mit den Insert-Effekten - und einmal hart links und hart rechts pannen
    2.) Mono Delay auf beiden Spuren anlegen, bei beiden gleich auf z. B. 100ms stllen. KEIN Feedback, EINE Wiederholung, 100% WET (Eigentlich gehen Sample-Delays am besten)
    3.) Jetzt mit einem der beiden Delay herumspielen; Zeiten zwischen 50 ms und 150 ms einstellen. Das andere Delay bleibt fix (dient nur dazu, dass du quasi "negative" Werte eingeben kannst um den Effekt nach links und nach rechts probieren zu können
    4.) Ja, das verändert den Sound und die Monokompatibilität, kann aber bei bestimmten Einstellungen die Gitarre WEIT neben den Boxen plazieren.

    Wenn das kapiert wurde kannst du entscheiden, wie du dir das im Mix baust: entweder als Spurdopplung oder – eleganter – als Delay-Bus.
    BTW: Beide Signale MÜSSEN dieselbe Lautstärke haben, Orig-Spur und das Mono-Delay geht also beide auf den Gitarrenbus ...

    3.) SIR-Gebrauch an der richtigen Stelle:
    Nach diesen Schweinereien dämmert dir, warum ein Hall auf dem Gitarrenbus dem ganzen Ding die Weite nimmt ... richtig?
    Also mal vorsichtig mit Mono-Hall (am besten Räume) experimentieren und nur als Send auf den Spuren - nicht am Bus anwenden. Dufte geht das mit den Toms: die schwirren dann genau da rum, wo du willst und schmieren keine Hallfahne in die Mitte.

    4.) Immer noch nicht weit genug? Dann kommen jetzt Limiter auf die Gitarren. Ja: verzerrte Gitarren sind schon genug komprimiert – meine eigenen Gebete kenne ich auswendig – aber da geht es nicht drum!!!
    Also Limiter auf die Mono-Spuren drauf und entsetzt feststellen, wie dabei die Höhen flöten gehen. Das war der Sinn und jetzt kommt der Trick: einen EQ VOR den Limiter setzten und bei ca. 8 KHz mal beherzt volle Glocke Gas geben. Können bei Green Day-artigen Marshall-Sounds auch schon mal 12 dB sein.
    Dass die Gitarren dabei noch ein Stück weiter nach draussen rutschen hat Psycho-Akustische Gründe, muss uns aber nicht kümmern. Einfach solange schrauben, bis es im Mix gut klingt. Geht übrigens ohne Limiter gar nicht ;-) und kann bei 12 KHz LPF'ed werden.


    Natürlich klingt das alles nicht natürlich – soll es bei der Musik ja auch nicht ...



    Frank
     
    He-vey, 03.12.08
    #18
  19. gandre82

    gandre82 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.03.07
    Punkte:
    57
    57
    JA schon mal ein GROßES "THX" an He Vey!!! denn das war mal konstuktiv!!!!!!

    ich werde mal versuchen ... das alles in etwa so umzusetzen... wie gesagt gemixt hab ich schon nen paar mal wie du weist aber ... die ansprüche werden aber ungewollt immer höher! ;)

    hehe ... und der von mir gepostete song ist ja nu wohl aber mehr als mitttelklasse oder? also ich hab sowas nohc nie gehört vom HANS um die ecke???!!!!!!!!!!!

    schön sauber aufgeräumt fett und vor allem megageil arragiert! " das ist ja das wowarufs immer ankommt!"

    und nochml thx an hevey! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich probier!btw... ich hätt da doch 3 song zu mixn??? kann man das bei dir beauftragen??? für ne kleine mark? ;) dick und tief muss es sein!!!!!!!!!!!! nicht roadrunner perfekt aber schön!!!!!!!!!!!!!!! ;)




    es grüßt der andre
     
    gandre82, 03.12.08
    #19
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Danke auch von mir an He-vey! Punkte 3 und 4 kannte ich so auch noch nicht und werd's mal ausprobieren.

    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 03.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.