Information ausblenden

Traktor True-Mode vs. Timecode: Problem

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von landy, 31.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    Hallo, ich habe mir gerade Traktor Audio 10 in der Scratch Pro Version installiert und habe folgendes Problem bzw. folgende Fragen, die sicher viele hier interessieren, die das Programm benutzen.

    Gleich vorweg: Wer Frage 1 mit Ja beantworten kann und mir sagt, wie das funzt, muss sich Frage 2 nicht mehr durchlesen;-)

    1. Kann ich die Umschaltfunktion zwischen TRUE-Modus (mit dem das Signal am Timecode-System vorbeigeleitet wird und damit Mixen mit normalem Vinyl ermöglicht) und NICHT-TRUE-Modus (also quasi Deckmodus zum Timecode-Mixen) per Midibefehl auf einen Kontroller mappen?

    Wenn ja, wie?`

    Genau das hat nämlich nicht funktioniert bzw. ein entsprechender Befehl ist in Traktor nicht zu finden. Ich möchte nämlich das Umschalten per Mausklick vermeiden, mit dem ja das Switchen zwischen den beiden Modes problemlos möglich ist.

    Eine andere, auf traktorbible.com vorgestellte Möglichkeit geht nicht (ich habs mit nem Xone 92 getestet), vgl. hierzu den Link hier:

    http://traktorbible.com/articles/combining-timecode-and-vinyl-or-cd.aspx

    Daher war meine Überlegung diese hier:

    2. Ich hatte eigentlich vor, VOR dem Reingehen in die NI Audio 10 das jeweilige Phonosignal per Y-Kabel zu splitten. Also von Phono-Male in Cinch-Female, von diesem Kabel enden die beiden Y-Zweige in je einem Weiss-Rot-Paar. Eines von diesen Paaren geht nun ohne Umwege direkt auf einen Phono-Kanal in den Xone (der hat ja RIAA, also keine Probleme). Das andere Paar geht in die NI Audio 10, um dann aus ihr ebenfalls in denselben (!) Kanal des Xone zu gehen, nur eben Line.
    Das bedeutet, ich kann nun am Mixer direkt zwischen Phono für normales Vinyl und Line für Timecodebetrieb umschalten.

    Mein Problem bzw. meine Frage dabei ist, ob das Signal des Tonabnehmers mit der Spannung von ca. 6 mV nun durch die Halbierung, also auf quasi 3 mV, soweit geschwächt wird, dass sowohl an der NI Audio 10 als auch am Phonoeingang des Xone zu wenig ankommt und dadurch die Klangqualität leidet und man nicht genug Gain übrig hat, um das auszugleichen.

    NACH der Karte zu splitten macht keinen Sinn (sie hat ja nen Phonovorverstärker), so dass ich keinen Signalverlust hätte, aber dann müsste ich in zwei Line-Kanäle des Mixers, was unsinnig wäre und das Problem des Umschaltens nicht löst.

    Was meint ihr? Und wer hat da Ideen und/oder Erfahrungen, wie man das hinbekommt?

    Freu mich auf interessante Antworten, danke:)
     
    landy, 31.10.12
    #1
  2. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Also ich habe gerade den "Deck Flavor Selector" in den Controller-Einstellungen auf die Taste F1 gelegt und konnte so zwischen Track-Deck, Remix-Deck und Live-Input umschalten. Und beim Live-Input sind meine Plattenteller dran, womit ich normale Vinyls mixe. Das ist doch das was Du meinst, oder? Via Fernsteuerung zwischen Timecode- und Vinyl-Modus umschalten, oder?

    Gruß Kai
     
    twinnpeaks, 31.10.12
    #2
  3. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Ist übrigens ne coole Idee, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen ... danke :D
     
    twinnpeaks, 31.10.12
    #3
  4. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    Mmmhh...also du erwähnst ne andere Möglichkeit, auf die ICH noch nicht gekommen bin. Ich meine dasselbe wie du, aber der Live-Input ist was anderes als der TRUE-Modus.

    Bei letzterem wird das Signal der 1210er einfach quasi durch die Karte durchgeschliffen, damit wird normales Vinylmixen möglich. Das ist (ich hab Traktor 2.6 Scratch Pro) ne andere Einstellung als der Live-Input.

    Ich werd deinen Vorschlag aber mal testen und sehen ob das geht.

    Ich selbst meine aber die in meinem Eröffnungspost genannte Konfiguration, die zum selben Ergebnis wie bei dir führen soll.

    Hat jemand noch andere Meinungen?
     
    landy, 01.11.12
    #4
  5. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Also ich nehme lieber den Live-Input, dann kann ich das Plattenteller-Signal auch mit den Traktor-Effekten verwenden. So schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe :)
     
    twinnpeaks, 01.11.12
    #5
  6. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    So, ich hab dein Live-Input-Modell getestet. Es funktioniert zwar, aber sowohl der Pegel als auch der Kland sind sehr viel schlechter als wenn das Phonosignal über True-Mode durch die NI-Karte läuft.

    Ich werd das nochmal mit anderen EQ-Einstellungen versuchen, aber ich denke, mit denm Klang vom Xone etc. kann die Live-Input-Lösung nicht mithalten.

    Trotzdem würde mich mal interessieren, was auch andere zu meinem Verkabelungsansatz denken.
     
    landy, 02.11.12
    #6
  7. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Hmm, da werde ich morgen auch mal etwas rum testen müssen ;)
     
    twinnpeaks, 02.11.12
    #7
  8. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    Yepp, ich berichte dann, aber erst am Sonntag.

    Zur Verkabelung poste ich das aber noch mal im entsprechenden Thread, da sich hier keiner meldet. Also bitte nicht löschen:)
     
    landy, 03.11.12
    #8
  9. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Schilder deine Verkabelungs-Überlegung mal im Unterforum "Anschlusstechnik & Routing" ... da sollte sich das sehr schnell klären ;)
     
    twinnpeaks, 03.11.12
    #9
  10. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    okay:)
     
    landy, 05.11.12
    #10
  11. landy

    landy Themenersteller

    Registriert seit:
    29.01.10
    Punkte:
    248
    248
    Hallo nochmal,

    ich babe jetzt nach ziemlichen Suchproblemen endlich zwei passende Y-Kabel gefunden (jeweils 1 female-cinch auf zwei mal rotweiss-male) und das Phonosignal gesplittet. Bis jetzt funktioniert alles gut, aber: vom KLANG her kann die NI 10 mit TC-.Signal nicht mit dem Xone 92 analog und normalem Vinyl mithalten, definitiv nicht.

    Ich werd noch ein paar Messungen vornehmen und noch detaillierter vergleichen.
     
    landy, 09.11.12
    #11
  12. twinnpeaks

    twinnpeaks

    Registriert seit:
    23.02.11
    Artikel:
    112
    Punkte:
    2.040
    2040
    Cool, bin gespannt auf die Messungen. Danke für Deine Rückmeldung!
     
    twinnpeaks, 09.11.12
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.