Information ausblenden

Traktor S2 mit Akai EIE pro Verkabeln

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von annic, 22.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. annic

    annic Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.13
    Punkte:
    3
    Hallo Jungs

    Wir sind zwei Mädels aus den Niederlanden und haben uns hier Equipment gekauft. Allerdings haben wir nicht alles auf Niederländisch verstanden. Und zwar möchten wir mit zwei Rechnern separat jeder mit Kopfhörer produzieren. Die eine über die Soundkarte vom Traktor S2 und die andere über den AKAI EIE pro. Wir haben zwei Aktiv Boxen die wir über den Akai EIE pro laufen lassen möchten. Um nicht die ganze Zeit umstöpseln zu müssen, wenn wir reinhören möchten oder etc. hat man uns gesagt, dass man den Traktor an den Akai schließen soll. Die Frage jetzt ist, welche Kabel brauchen wir und in welchen Anschluss? Die nächste FRage ist, müssen wir bei Traktor etwas einstellen oder Konfigurieren? Haben schon so viel darüber gelesen, dass wir jetzt komplett verwirrt sind. Brauchen echt mal Hilfe von jemand der Ahnung hat.



    Lieben Dank

    Nic und Anna
     
    annic, 22.02.13
    #1
  2. Lexl

    Lexl

    Registriert seit:
    01.08.10
    Punkte:
    29
    29
    Traktor S2 = Klinke 6,3 mm

    auf

    AKAI EIE pro = XLR oder klinke (da Kombi-Buchse)


    http://www.thomann.de/de/cordial_cfm_15_mv_klinkexlr_kabel.htm


    In Traktor müßt ihr nichts konfigurieren. Lediglich in der Akai müßt ihr den Eingang auf "Line" stellen.

    Einfach die beiden Geräte mit den Kabeln verbinden und Spaß haben :)

    Grüße
     
    Lexl, 23.02.13
    #2
  3. annic

    annic Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.13
    Punkte:
    3
    danke für die schnelle antwort, hast uns echt geholfen! :kuss:
     
    annic, 23.02.13
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.