Tempospur und Metronom

  • Ersteller silver555
  • Erstellt am

silver555
silver555
Registriert
13.08.05
Beiträge
480
Reaktionen
0
Punkte
541
Hallo,

Habe ein Stück mit vielen Tempowechseln und Breaks.

Ich schaffe es einfach nicht, den [g=64]Metronom[/g] Klick dem Tempowechsel anzupassen.

Ist es denn die einzigste Möglichkeit, das Tempo bei jeden Break neu zu berechnen.

Vielleicht habe ich da auch was nicht verstanden. :|
 
floxe
floxe
Registriert
29.11.02
Beiträge
16.359
Reaktionen
3
Ort
Wien
Punkte
16.706
sprich du hast schon ein audiostück und musst dazu eine tempospur basteln?
lg
flox
 
silver555
silver555
Registriert
13.08.05
Beiträge
480
Reaktionen
0
Punkte
541
Als Audiofile habe ich die Gitarren und die Drums werden via [g=32]Midi[/g] angetriggert.

Habe die breaks mit der Drummap generiert und die Hihat als Taktvorgabe bzw [g=64]Metronom[/g] genommen.

!!!!Nun möchte ich das Cubase [g=64]Metronom[/g] der Hihat anpassen.!!!
Da dass [g=64]Metronom[/g] innerhalb des Breaks nicht mehr tight läuft.

Müsste eigentlich einfach zu machen sein. Arbeite halt noch nicht so lange mit Cube.

Man muss sich das so vorstellen.

Anfang -> Break ->
[g=64]Metronom[/g] läuft konstant weiter

[g=64]Metronom[/g] ist Tight -> [g=64]Metronom[/g] ist nicht mehr tight
 
floxe
floxe
Registriert
29.11.02
Beiträge
16.359
Reaktionen
3
Ort
Wien
Punkte
16.706
ich kann dir leider nicht folgen:

deswegen meine frage - wieso verwendest du nicht das [g=64]metronom[/g] als taktgeber sondern irgendwelche hihats? ich meine, wo hast du denn die hihats hingesetzt? auf irgendwelche reelen notenwerte oder einfach nach gutdünken?

lg
flox
 
F
fmo
Registriert
14.12.04
Beiträge
12.881
Reaktionen
0
Punkte
13.151
Hast Du denn Deine Drums ohne [g=64]Metronom[/g] und ohne Raster eingespielt ?

Also um es kurz zu machen, das geht alles mit Cubase, was Du da vorhast, nur Du wirst das nicht hinkriegen. Das sage ich jetzt mal so .
Das ist eher was für den fortgeschrittenen User.

Warpen nennt man das .

Such Dir mal den Begriff im Handbuch raus.
Und dann entscheide selbst, ob Du nicht Deine Arbeitsweise doch lieber den normalen, allgemein üblichen Vorgehensweisen anpassen möchtest ...


... um ganz ehrlich zu sein : Ich habe keinen blassen Schimmer, was Du da machst und warum Du es machst ...

Vor allem solltest Du mal das Wort TEMPOWECHSEL etwas genauer definieren.
Ich behaupte jetzt mal einfach, daß Du was völlig anderes meinst.

Bin schon gespannt, was es wirklich ist ... ;)
 
silver555
silver555
Registriert
13.08.05
Beiträge
480
Reaktionen
0
Punkte
541
Hallo,




Ich vertiefe mich mal mit der Funktion des Warpens. Vielleicht komme ich damit weiter.
 
floxe
floxe
Registriert
29.11.02
Beiträge
16.359
Reaktionen
3
Ort
Wien
Punkte
16.706
ich versteh dich immer noch nicht, aber ja - such mal ;)

lg
flox
 
silver555
silver555
Registriert
13.08.05
Beiträge
480
Reaktionen
0
Punkte
541
nochmal anders formuliert....


Ich habe ein Musikstück mit vielen Tempowechseln und Breaks.........

Diesen einzelnen Temposequenzen ( die für sich tight und rund laufen) möchte ich
jeweils einen Klick zuordnen bzw. einstellen.

Für das Einspielen der Parts habe ich mir im Drumeditor ein Raster mit einer "HIHAT"angelegt ( Drum Editor Klickspur) , da ich auch zu diesem Zeitpunkt nicht wusste wie man den "Cubase [g=64]Metronom[/g] Klick" zu anderen Tempi variiert.

Nun, wie bereits erwähnt möchte ich diesen [g=64]Metronom[/g] Klick den unterschliedlichen
Temposequenzen anpassen. Aber wie ???????????

Ich denke mit der Warp Funktion bin ich auch auf dem Holzweg :|

Hoffe dass mir jemand dazu helfen kann.
 
floxe
floxe
Registriert
29.11.02
Beiträge
16.359
Reaktionen
3
Ort
Wien
Punkte
16.706
wenn du eh die hihat als [g=64]metronom[/g]-ersatz hast, wozu brauchst du jetzt den klick? was du machen willst ist mörder-umständlich, wieso also nicht einfach nochmal die richtigen tempi rausfiltern und das ganze neu auf den klick einspielen bzw. programmieren.

könntest du mal ein soundbeispiel online stellen, damit ich mir vorstellen kann, was du da so fabriziert hast?

lg
flox
 
silver555
silver555
Registriert
13.08.05
Beiträge
480
Reaktionen
0
Punkte
541
Danke erstmal Floxe für Deinen Support und Einsatz,

ich denke Du hast mich nun verstanden :) ......
...und ich denke Du hast Recht.

Es ist recht uneffizient vom Doing. Da ich Cubase Newbie bin, wusste ich nicht, dass dies so aufwendig ist.

Ich werde nun weiterhin meine "Drum Editor [g=64]Metronom[/g] Klick Spur" (Geiler Begriff :))
verwenden. Die ist tight und macht mir keinen Kummer.

Trotzdem werde ich wenn ich mal Zeit habe, aus reiner Neugier mal checken welche
Möglichkeiten es noch gibt, Klickspuren mit dem Cubase [g=64]Metronom[/g] zu generieren.


THX :D
 
floxe
floxe
Registriert
29.11.02
Beiträge
16.359
Reaktionen
3
Ort
Wien
Punkte
16.706
am einfachsten beim nächsten projekt direkt mit der tempospur anfangen, denn dann kannst du auch praktischerweise mit raster und quantisierung arbeiten. wenn du tempowechsel brauchst, kannst du die ja in der tempospur einzeichnen und die [g=89]vsti[/g]'s machen die tempoänderung automatisch mit, der raster für 4/4 bleibt der gleiche.

mich würds trotzdem interessieren wie das ganze klingt, vielleicht gibts ja dennoch eine lösung.

lg
flox
 

Ähnliche Themen

Ash-Zayr
Antworten
4
Aufrufe
283
Ash-Zayr
Ash-Zayr
L
Antworten
6
Aufrufe
323
LaxBowelz
L
F
Antworten
30
Aufrufe
1K
coffee boy
C
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben