Information ausblenden

Technics WSA 1

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Tutu, 03.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tutu

    Tutu Themenersteller

    Registriert seit:
    08.11.04
    Punkte:
    1.434
    1434
    Speicherfund!!! .......dieser wie ich feststellen musste doch eigentlich sehr gute (und einzige Synthesizer) von Technics (leider vom Sound her etwas topfig, plastelinhaft, kalt und dünn:)))

    Nun wollte ich mal von euch wissen, was ihr von der Idee haltet, den Sound/Klang mit (weil eben am günstigsten) Behringer Produkten auf/umzupeppeln evt. wird durch das richtige Teil und eine bestimmte Kette von verschalteten Geräten, am Ende doch noch was sehr interessantes aus diesem
    Technics Synthesizer!?!

    Was meint Ihr..............Vorschläge erwünscht!!




    tutu
     
    Tutu, 03.08.12
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.088
    36088
    Dieser Synthesizer IST etwas interessantes.
    Deine Beschreibung der Klangcharakteristik trifft allerdings nicht das, was man ihm üblicherweise zuspricht.

    Für einen Live-Einsatz bräuchtest Du eventuell Effekte- auch die Onboard vorhandenen sollen nicht so gut gewesen sein.

    Für Recording-Zwecke empfiehlt sich, den Sound ganz ohne Effekte aufzunehmen - jede DAW hat alles was man braucht.

    Ansonsten gilt: Synthese kennenlernen, probieren, schrauben, Spass haben, "Topfigkeit" loswerden.

    Clemens
     
    clemenserwe, 03.08.12
    #2
  3. floatingworld

    floatingworld

    Registriert seit:
    09.04.05
    Punkte:
    238
    238
    Die Topfigkeit ist ein gewisser Charakter dieses Synthesizers. Generell klingen nach meiner Erfahrung die Geräte weniger exitermäßig wie aktuelle Synthies oder Plugins. Ob man mit Behringer nun die gewünschte Richtung hinbekommt halte ich für fraglich, wobei ich einige Behringer Sachen überhaupt nicht übel finde. Ich würde versuchsweise immer das Audiosignal über gute Plugins routen. Zuerst wäre es aber sinnvoll selbst Hand an die Sounds zu legen und eigene Kreationen zu erschaffen. Liest man im Netz wird das zwar bei den meisten Sythesizer geraten, aber beim WSA würde ich das nach dem ersten Durchsteppen der Sounds bestätigen. Potential steckt in PM sowieso und für VA Klänge gibt es genug andere Sachen. Nebenbei gesagt ist die Hardware sehr hochwertig, gute sehr leise Tastatur, doppelte Anzahl an Midiports, Megadisplay, 3 Wheels, 2 Trackballs... Mehr Kontrollmöglichkeiten als vorhandene Hände :) Wo gibt es denn sowas.... Deinen Speicher möchte auch haben....
     
    floatingworld, 22.08.12
    #3
  4. MusikerLanze

    MusikerLanze

    Registriert seit:
    30.01.09
    Punkte:
    228
    228
    Und nebenbei sollte man vielleicht auch sagen, dass der WSA1 in der Regel in der Bucht für um die 300,- Öcken über den Tisch geht. Schon alleine die sehr gute Tastatur is die Kohle wert.
    Ich hatte selber mal den WSA1 ein paar Jahre und muss sagen...absolut geile Kiste mit vielen wirklich abgefahrenen Sounds dank physical Modelling.
     
    MusikerLanze, 22.08.12
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.