Information ausblenden

TC1210 NATIVE / TC1210-DT

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von andy_g, 26.11.20.

  1. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.378
    10378
    andy_g, 26.11.20
    #1
  2. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Hoffe du hast die gelbe Tonne vorm Haus. Kauf sie dir alle aber heule nicht zu laut wenn du die Originale aus gleichem Hause gehört hast die sie nicht mehr gewillt sind zu bauen. Warum, weil 49 besser als nichts sind :) Von TC gibt nur 4 Dinge die Chef sind: System 6000, TC Rev 4000, TC 2290 (ohne DT) und Fireworx, aber den versteht nicht jeder und der Rest wer nicht knausert. Egal.
    Alles recyclebar !
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Loftone, 26.11.20
    #2
    therealelfatale und Rec0rder bedanken sich.
  3. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.378
    10378
    Ich hatte das Plugin vor einiger Zeit als Demo.
    Hast die das Plugin mit der HW verglichen? Was war denn so übel am Plugin?
     
    andy_g, 26.11.20
    #3
  4. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.531
    6531
    Das gute daran ist ja, dass der heutige SW Käufer die Originale nicht kennt wirklich kennt. Kennt wohl nur den Namen der Firma und deren Produktebezeichnung. Aber ob ihm jetzt die x mal teuere HW eher ans Ziel bringt, wage ich mal zu bezweifeln.

    Also warum den die SW gleich nach dem Kauf in die gelbe Tonne werfen, wenn er/sie keinen 1:1 vergleich hat, welcher er/sie auch noch raushören im Stande sein muss.
    Ist halt Software und wenn man das Original nicht kennt, wirft man das ja auch nicht gleich nach dem Kauf in die Tonne. Ist ja nicht so, dass man nur mit originaler HW guten Sound machen kann. Ist wohl ähnlich aber nicht genau gleich. Aber im Gegensatz zur HW klingt wenigstens die SW immer gleich.

    Wichtig ist ja nur, dass der User mit den Plug intuitiv zurecht kommt. Gäbe ja noch einen Controller dazu, wenn er nicht mäuseln will. Ist halt wieder jammern auf hohem Niveau.
     
    bafc24, 26.11.20
    #4
    Rec0rder und Loftone bedanken sich.
  5. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Dass diese was aber nicht das macht. TC beschreitet einen Pfad wie viele dieser Tage. Teures in USB-Plastik bannen aber nicht drann kommen. Zwar nicht schlecht aber nicht das was es mal war. Gebraucht gibt es die Originale zu Hauf für nen guten Kurs aber höher als das.
    Zeitalter der Seelenfänger auch reputationsverbrennend, was keinem auffallen mag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Loftone, 26.11.20
    #5
  6. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Treffend erfasst im Eingang. Wer das frißt meint auch mit einem SSL 2 für 0,2k zu bekommen was sonst ein gescheites Monatseinkommen pro Einzelne Funktion frißt.

    Da reicht es allein auf YT entsprechende Vergleiche zu filtern,trotz downgradener Soundquali.
    Aber man will es doch so gerne glauben und genau das ist das Marketing dieser Tage. Was man nicht kennt kann man nicht vermissen, was man als brand-grabbend geclont vorraussetzt muß das Original sein.
    Hofa, SAE läßt grüßen. Es gibt zwar gutes was günstig ist, aber garantiert nicht das. Naja, jeder hat einen anderen Anspruch.
     
    Loftone, 26.11.20
    #6
  7. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.378
    10378
    Nochmal habt ihr es getestet, kennt ihr das Original? Ja oder nein?
     
    andy_g, 26.11.20
    #7
  8. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Das Orignal ja, hatte ich mal (kostet gebraucht 110 EUR), den Rest von YT und selbst das reicht um ein Urteil zu fällen. Evtl ist Amazona schon so weit und hat den zwischen genommen, bin sicher das Ergebnis ist wie beim 2290 vs 2290DT.
    Am Ende ist es auch vollkommen egal was ich oder andere sagen, dein Geld, dein Resultat und zeigt man nen Neandertaler ne Kutsche ist der happy aber danach den Porsche ist wieder Ende damit.
    Schlecht ist das nicht.
    Die Frage warum man dann nicht gleich das Original macht liegt einzig und allein im Preis. Nen 50i ist stemmbar, der Rest nur für Kenner/Liebhaber. Das würde ich auch gern anders sehen wenn gleich der 1210 gebraucht billiger aber älter ist als der Plastik-USBler in der UVP.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Loftone, 26.11.20
    #8
  9. bafc24

    bafc24

    Registriert seit:
    30.08.12
    Punkte:
    6.531
    6531
    Ich gebe Dir ja völlig Recht, nur was nützt das heute den High-End Firmen noch. Gibt halt weltweit nur einige wenige die sich so Originale leisten können oder wollen. Wenn die Investition 10% mehr Sound bringt und die das berechtigt finden, dann ist das ja völlig o.k. und gerechtfertigt.

    Aber dem Einbruch haben wohl auch die High-End Firmen in den Verkaufszahlen schmerzlich zur Kenntnis nehmen müssen, dass da - ausser auf dem Occasionsmarkt - wohl nichts mehr wirklich geht und daraus generieren die ja keinen zusätzlichen Gewinne. Also den etablierten Namen so teuer wie möglich verkaufen und in einem neuen Gewand zum Billigst Tarif anbieten.
    Von daher ist es ja nur logisch, dass die sich auf den Billigmarkt konzentrieren. Frei nach dem Motto: Entweder sich den neu orientieren, oder sang- und klanglos untergehen.

    Gibt halt heute halt nur noch sehr wenige Firmen, welche sich im Hochpreissegment einigermassen halten können. Beispiel AVID. Aber auch bei denen wird es immer enger. Alles schade, aber im Trend nach unten wohl kaum mehr Aufzuhalten.
     
    bafc24, 26.11.20
    #9
  10. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Das sehe ich genauso und als Kaufmann kann ich das verstehen, es ist logisch. Das Bizz liegt am Boden, DAWs gibts teils gratis und die zukaufbare Mindestaustattung sind Soundcard, Boxen,Mics und dann Midiinterface & Preamps. Dann kommt ganz lange gar nichts.

    Neulich ging es um eine Stompbox in einem Thread und einer schrieb, das letzte Stück HW (40 EUR) an FX was er noch nutzen mag.
    Mir war sofort klar was man davon halten soll und habe es mir verkniffen nen 3k H8000 oder 2K Orville oder 0,6k Fireworx oder PCM 81 zu nennen oder gar die brutal geilen alten Sony FX die es für nen Spottpreis gibt, sofern sie denn auftauchen.

    Musiker und manch ein Producer sind knauser, nicht weil sie es wollen, sondern die Situationes es hergibt. Genau darauf zielt das Marketing ab. Wozu braucht man einen auf ein Plugin zugeschnittenen Desktopkontroller was kein Midikontroller oder die Maus kann ? Besonders bei Chorus, Flanger, Delay ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Loftone, 26.11.20
    #10
  11. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    271
    271

    Ich weiß zwar nicht was die SAE heute macht aber wir haben in Köln damals nicht einmal irgendwelche Plugins benutzt, sondern immer alles Outboard ;) Neve88RS, keine Ahnung mehr was im Icon Studio war, und Lexicon 480 L bin mir nicht mehr sicher was für Kompressoren wir hatten und ob da irgendwas war was besser ist als ein Goldmic (glaube schon, wär ja sonst peinlich.) Und die Berliner waren fürs Praktikum natürlich bei Dubplates im Masteringstudio , wenn man denn wollte...also Emulationspluginopfer haben die zu meiner Zeit nicht produziert. Die Großen Genelecs hatten die auch damals . Also bitte nich lästern. Die haben sich mühe gegeben. :p
     
    therealelfatale, 26.11.20
    #11
  12. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Ich erinnere mich an eine Schilderung von einem Workshopler wo es darum ging dort einen L3a Kompressor auszurichten. Naja, das Tool hat nur 2 Regler um dann einen davon nen Milimeter nach oben zu schieben ist nicht grad das was ich als Kompressorenlehre bezeichnen würde. Egal. Seelenfänger sind überall und selbst die haben es zunehmenden schwerer.
    Ist ja auch egal, es gibt etliches was cool und günstig ist besoners jene Tools aus der analogen Zeit, die nicht medial erfasst und gefeiert werden.
     
    Loftone, 26.11.20
    #12
  13. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    271
    271
    Ja die Workshops sind auch eher für so hobby Beatbastler gedacht. Ich hab da Diplomausbildung zum Audioengineer gemacht (nur nicht ganz zu ende, weil nochmal 1000 euro war mir der Zweitversuch für die Endprüfung nicht wert hatte ich auch nicht), man kann auch Bachelor master machen. Hatten richtige Vorlesungen zu physikalische Grundlagen von Akustik, Halls und Psychoakustik und allem was man halt so verwendet von EQs über Kompressoren etc. und Halls und dann auch ein wenig mathematische Grundlagen von Musik. Die verteilen die Perlen nicht an Leute die 300-500 € einmalig zahlen :D die lassen dich gut bluten (bei mir waren so ca. 14k aber dafür kriegst du auch was. ) Aber danach kriegst ud auch schöne Jobs vermittelt. Kollege von mir ist als Engineer bei Magix gelandet. Ein anderer bei RTL andere bei Pro7. Cousin von mir der das auch gemacht hat allerdings bis zum Master ist bei Sony als Sounddesigner.
     
    therealelfatale, 26.11.20
    #13
    Loftone bedankt sich.
  14. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.378
    10378
    Alles klar :D
     
    andy_g, 26.11.20
    #14
  15. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    14k das ist mal ne Hausnummer für ne "Schulung" mit einem Bachelortitel der vermutlich in der Branche soviel wert ist wie ne Pommes mehr auf Schulter bei der Bundeswehr. Wurst. Jeder wie er mag und kann. Den 1210 hatte ich wie gesagt mal und fand den nett. Chorus/Flanger ist kein Hexenwerk und die SW ist derart gut aufgestellt, dass man sich fragen muß, will man für die Optik einen USB-Controller haben, der ei Plugins steuert ? Selbst hab ich noch ein paar rostige Tools in der Richtung die auch bald verkloppt weden,weil ich die kaum nutze. Diese klingen zwar ein Takken besser aber müssen manuel ausgerichtet werden, sofern die syncron arbeiten sollen aber auch nachbearbeitet werden müssen, damit die nicht der aufdringliche Fremdkörper im Mix sind. Quasi entschärfend mittels EQ. SW tut das nie. Derlei Tools gibts schon ab nen 50i gebraucht. Nen überteuerten TC 2290 würde ich mir auch nicht in die Hütte stellen, weil zum einen der aufgebohrt sei muß um lange Delayzeiten zu stemmen ( beim DT gar nicht erst berücksichtigt!) und zum anderen der auch manuell ausgerichtet werden muß um syncron zum Hosttempo zu ackern (DT nicht).Schlecht ist das trotzdem nicht !
    Delays sind bis auf analoge Tape-Delays vollkommen unnötig in HW zu raffen (Bei Tape-Delay kommt auf HW-Basis ein massiver Rausch/Wartungsfaktor plus die manuelle Ausrichtung hinzu, also auch nicht erstrebenswert).
    An HW Delays bediene ich wenn dem TC D-Two den ich nur noch hab weil ein Verkauf sich nicht rechnet und der midisyncron rennen kann und 1 Preset mir am Herzen liegt. Übtigens wie etiche andere Delays das Hosttempo fressen aus HW - Multifxkisten ab der Milleniumszeit Delays kann man auch selber sich zusammenschneiden und mit Highcut-Filter- Automationen authentisch bekommen oder anderes. Phantasie ist der einzige Begrenzer. Fummelig, aber es geht. In HW gegossen finde ich sowohl für Chorus/Flanger und Delays den PCM 81 absolut Chef. Einer der wenigen FX-Kisten die ich wahrlich jedem - egal welcher Musikrichtung - ans Herz legen mag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Loftone, 26.11.20
    #15
  16. andy_g

    andy_g Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.378
    10378
    Okay, ich finde der TC Chorus/Flanger sowohl die HW (Bodentreter und 1210) als auch die Software hat einen sehr eigenen Sound den ich so mit keinem anderen Chorus Plugin hinbekomme. Ich habe auch noch nie einen 1210 für 110 Euro gesehen, das geht erst ab 1000 Euro los. Selbst die Bodentreter (mit nur einer Stereo Engine) gibt es erst ab 250 € . Da muß ich mich schon ziemlich wundern und frage mich ob wir vom Selben reden?
     
    andy_g, 26.11.20
    #16
  17. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Du hast Recht, ich muß zurück rudern, hab den mit dem 1280 verwechselt. Upps. Sorry.
    Sapperlott mon dieu :)

    Nun nicht zu sehr eindreschen, hab auch Gefühle - lach

    Die Namensgebung von TC ist fast so komplex wie die von Ikea :)
     
    Loftone, 26.11.20
    #17
  18. therealelfatale

    therealelfatale DAW-Offizier

    Registriert seit:
    30.09.20
    Punkte:
    271
    271
    :D
    Das triffts ganz gut. Ist ein guter Einstieg um vlt. bei Praktikumsplätzen bevorzugt zu werden und ab dann ist eh jeder seines Glückes Schmied. Einen Namen hat man mit dem Abschluss jedenfalls noch nicht in der Branche ^^. Was aber viel Wert ist, sind die Kontakte der Dozenten, wenn man sich mit denen gut versteht. Also da waren einige Hochkaräter bei. Der Bert in Köln (keine Ahnung wie sein Nachname war) hatte schon für Moby gemischt und produziert und da gabs noch einen Dozent der Akustik und son Zeuch gelehrt hat der Bläck Fööss und sowas gemacht hat, das ist schon was wert. Hinzu kommt, dass du als Alumni die Studios weiterbenutzen kannst (oder zumindest war das noch so, als ich dort weggegangen bin) für 80 € im Monat (bisschen eingeschränkt was Zeiten angeht, aber ist schon ganz angenehm. immerhin Neve88Rs und SSL AWS 900 und ne ICON die Aufnahmeräume top kann man sich so als Privatperson kaum leisten etc...)

    Naja will keine Werbung machen jetzt. Aber die sind schon bisschen besser als ihr Ruf.
     
    therealelfatale, 26.11.20
    #18
    Loftone bedankt sich.
  19. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Ein Pilot geht mit 50-80k aus der Ausbildung. Ohne Einsatz kein Gewinn. Gilt für alles.
    Erinnere mich auch an Schilderungen deren Studios mit geilen Konsolen nutzen zu können aber gegen Gebühr und langer Wartezeit.
    Sollte ein derartig finanzieller Aufwand sowohl Wissen als auch Connection zum weiteren beruflichen Werdegang liefern, dann geht das in Ordnung. Keine Ahnung wieviele das Endlevel erkaufen können und dann in Lohn und Brot stehen.

    Ich bin der Meinung die ganze Theorie wird erst dann greifbar sein, wenn es an der Front vermittelt wird.
    Manches wird auch gar nicht gelehrt, denn das Sounddesign hat Facetten die weit über "ich pack nen Komp + EQ + FX XY drauf.

    Will das keinesfalls madig machen, aber mit 18 oder 16 dann 14k zu stemmen hätte ich nicht gekonnt, aber so wie dich verstanden hab, erkauft man sich das nächste "Semester"
     
    Loftone, 26.11.20
    #19
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.320
    52320
    der moderne Hörer hört eh mp3s. Also ist es egal.
     
    synthpark, 26.11.20
    #20