Information ausblenden

TC M3000 für DAW

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von klaus512, 29.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    liebe user,
    Ich bin neu hier im Forum und ich hoffe meine frage wurde hier nicht schon 100 mal gestellt.
    ich arbeite mit Logic 7 und würde gerne mein hochgeliebtes TC M3000 in mein System einbinden. Ich würde es gerne beim Mixen verwenden. Ich weiß nur nicht wie ich es einbinden soll damit ich es im besten fall wie ein Plugin verwenden kann.
    Wie verwendet man den ein externes Effektgerät in einer DAW umgebung?

    Ich hoffe jemand hat hier für mich ein paar Tips wie ich das am besten lösen könnte.

    Hier noch die Liste wie meine DAW aufgebaut ist.

    preamps (presonus Digimax 96K) über Adat auf
    RME Hammerfall DSP Digiface auf
    Apple G5

    Abhöre:
    presonus Centralstation über SPdif von RME

    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Mühe.

    lg Klaus
     
  2. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Wenn Logic 7 externe Effekte überhaupt einbinden kann, dann würde ich das m3000 über einen freien ADAT-Ein- und Ausgang am Digiface anschließen (etwas Verschwendung, da nur zwei Kanäle genutzt werden pro Weg, aber egal). Und dann sollte es gehen (Latenzausgleich beachten... wenn möglich bei Logic 7). Ein zusätzlicher Blick ins Handbuch müsste dir "den Rest geben" :)

    Bei Cubase funzt es zumindest optimal.
    Hach. Ich liebe das m3000 :)
     
  3. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    Hy thephantom,
    Ich danke dir für deine schnelle Antwort.
    Ich hab mir e schon gedacht das m3000 über Adat einzubinden. Ich weiß nur nicht wie ich das Routen soll damit ich es im Logic auch verwenden kann.
    Wie verwendest denn du dein externes gerät im Cubase? Es wird ja bei Logic ähnlich sein. es geht mir mal ums prinzip wie du es verwendest.
    Wenn Ich mal weiß wies man richtig einsetzt dann hoffe ich daß ich eine Lösung finden werde.

    lg Klaus
     
  4. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Das m3000 stellst du so ein, dass es digital über die optische Buchse (Kanal 1 & 2) sendet und empfängt, außerdem stellst du die Synchronisation auf eben die ADAT-Schnittsttelle oder alternativ auf Wordclock, wenn du es darüber synchronisieren willst vom RME aus (RME sollte Master sein, du brauchst 75Ohm-BNC-Kabel und zusätzlich ein entsprechendes Adapter BNC-Chinch) - probiere es aber erst einmal ohne Wordclock. Sollte in diesem Falle gehen.

    Dann musst du in der Software einstellen (ich weiß nicht, wie das bei Logic geht!), dass du einen externen Effektprozessor nutzen möchtest und diesen einrichten. Angenommen, du schließt ihn an das RME an die Buchen 3 (In/Out) an, müsstest du diese Kanäle hier auch wählen für Ein- und Ausgang des Effekts (der Treiber bietet dir ja alle verfügbaren Hardware-Ein- & Ausgänge an). Am ADAT 3 sind das dann je die Kanäle 1 & 2.

    Danach einen Latenzausgleich durchführen, wenn die Verbindung steht und dann solltest du in einer Plug-In-Liste dieses externe Effektgerät finden und verwenden können.

    Sobald du es einbindest (als SEND in der Standardanwendung als Reverb-Prozessor) kannst du es wie ein normales Plug-In benutzen - die Signale werden dann aus dem Rechner ausgespielt, ins m3000 und wieder zurück... Klappt in der Regel wunderbar. Und es lohnt sich absolut das Teil einzubinden!


    Je nach Routing des m3000 sind natürlich unterschiedliche Dinge machbar (Engines in Reihe, Mono-In - Stereo-Out je Engine) - da kannst du dann mit dem entsprechenden Regler in Logic u.U. nur eine Engine ansteuern oder Stereo beide/eine (dann eine muten) etc...
     
  5. hunterstudios

    hunterstudios

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    In Logic gibt es das In/Out Plugin. Darüber kannst Du es einschleifen.
    Dann wählst Du an einem Bus einfach den entsprechenden Ausgang legst diesen an das M3000 an und gehst mit dem M3000 wieder an einen Input.
    So kannst Du alle zu verhallenden Signale per Aux auf den Bus routen und so dem M3000 zuführen.

    Gruß

    Sebastian
     
  6. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    hy thephantom,

    Ich danke dir für deine wirklich umfangreiche Antwort. Ich werde es so probieren wie du es mir beschrieben hast.
    Ich nehme mal an daß das Bouncen dann nur mehr in Echtzeit funktionieren wird und ich dieses Plugin dann nur einmal verwenden kann? So wie halt in einer Analogen Mischkette auch.

    lg Klaus
     
  7. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    Genau so ist es in Bezug auf Echtzeit... Und parallel kannst du das Plug-In bzw. vielmehr das m3000 auch nur einmal benutzen. Solltest du es öfter nutzen wollen, musst du das vom m3000 ausgegebene Signal zuerst als Audiospur in Logic wieder aufnehmen (wenn das Routing es hier zulässt). Dann bist du zwar auf den Effekt und die Parameter festgelegt, kannst aber natürlich das Gerät weiter für andere Dinge nutzen...
     
  8. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    hy

    Ja das hab Ich mir e fast gedacht. Ich bin aber trotzdem froh daß ich nun weiß wie ich es einbinden kann. Es reicht mir natürlich auch wenn ich es nur einmal einsetzen kann. So wie es hunterstudios schon geschrieben hat wird es mich sicher glücklich machen.

    ich danke euch beiden wirklich recht herrzlichst für eure Hilfe

    Lg Klaus
     
  9. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    dann sag später noch einmal, ob es auch funktioniert hat :)
     
  10. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    hy,
    Irgendwie bin ich glaub ich zu blöd für das.
    ich habe jetzt das m3000 an das RME angeschlossen(ADAT 3). jetzt bin ich auf der Suche beim RME wo Ich die konfig einstellen kann. Das M3000 hat ja einen Adat In und einen Adat out. reicht es wenn ich es bei einem anschließe oder muß ich beide bei meinem RME anschließen?
    Bei meinem DSP Mixer hab Ich ja das matrix fenster. stelle ich dort die Konfig ein?

    lg Klaus
     
  11. hunterstudios

    hunterstudios

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    Hallo,

    natürlich musst Du beide anschleißen, das Signal muß ja rein und wieder raus. Ich hab nur keine Ahnung ob Du bei dem TC irgendwo einstellen kannst auf welchem der jeweils 8 Kanäle das Signal anliegt.

    Gruß

    Sebastian
     
  12. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    kann man einstellen...
     
  13. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    hy thephantom,
    ja dann werde ich mal beide anschließen und dann 2 Adat Plätze am rme verwenden. kannst du mir vielleicht sagen wo ich am Rme die einstellungen vornehmen muss? Ich stehe da irgendwie auf der leitung.

    lg klaus
     
  14. thephantom

    thephantom Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    21.08.06
    Punkte:
    2.471
    2471
    am rme gar nicht! das musst du in deinem sequenzer vornehmen. und dort müssen natürlich die rme treiber installiert sein.

    ob signal "durchkommt" kannst du bei rme in dem mixer nachschauen. aber wie gesagt: einstellungssache ist im sequenzer zu erledigen.
     
  15. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    hi,
    Ich hab den m3000 durch eure Hilfe in meiner DAW zum Laufen bekommen. Ich danke euch dafür.
    Ich hab nur eine kurze Frage noch dazu.
    Den m3000 verwende ich mit einem I/O Plugin das bei Logic vorhanden ist. In diesem Plugin brauch Ich nur die Ein und Ausgänge bekanntgeben und er läuft dann. Dieses Plugin habe Ich in einem Bus eingesetzt. Auf diesen Bus schicke Ich das Signal von den Channels über einen Send.
    Wenn ich mir den Bus nun Solo abhören will um mir den hall einzeln abhören zu können schickt logic kein Signal mehr über das I/O Plugin mehr raus. Bei einem anderen Plugin (z.B.: den Spacedesigner) kann Ich den Bus aber ganz normal solo anhören.
    Hab Ich da in meinem Routing vielleicht einen fehler?
    Ich kann mir zwar den Hall in meinem DSP Mixer einzeln anhören aber halt nicht im Logic direkt.

    Vielleicht weiß ja jemand einen Weg wie das möglich wäre.

    lg Klaus
     
  16. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Hi
    das ist normal, ob Bug oder gewollt vermag ich nicht zu beurteilen. Am besten nicht Spur Solo sondern Part-Solo nutzen.
     
  17. klaus512

    klaus512 Themenersteller

    Registriert seit:
    29.09.08
    Punkte:
    69
    69
    hey,
    was verstehst du unter Part Solo?

    lg Klaus
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.