Tauchfahrt

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von rho, 03.05.17.

  1. rho

    rho Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    1.164
    1164
    Vielen Dank, @g_wieland, der Hinweis auf Borchert ist wirklich interessant.
    In Post #6 habe ich Till Lindemann zitiert, der bei der Wahl des Bildes vom "stechenden Meer" Pate stand. Es ist um eine Nuance anders, ab im Grunde genauso logisch falsch. Aber ich halte es trotzdem für ein gutes poetisches Vorbild.
     
  2. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    618
    618
    Man müsste es mal zur Musik hören. Deine Ausgangsidee fand ich - so vom reinen Lesefluss her und wie es sich in den gesamten Text einfügt - besser.


    Diese Nuance war mir noch gar nicht aufgefallen. Sehr gut!
     
  3. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    898
    898
    Schöner Text, der lange nachhallt. Nach ein paar Umstellungen, Streichungen und Umformulierungen wäre das meine Version:

    Tauchfahrt

    Es gibt tausend Gründe,
    erneut allein zu sein.
    Ich höre auf zu atmen
    und tauche ganz tief ein.

    Die Welt wird grau und grauer,
    das Licht wird trüb und schwach.
    Versunken wie im Traum
    und dennoch bin ich wach.

    Ich stach in See ohne Glück.
    Die See stach mich zurück.

    Wir standen auf der Brücke
    und sah‘n das Abendrot.
    Und bei jeder Tauchfahrt
    warst du mein Echolot.

    Ich schlug jede Warnung
    lachend in den Wind.
    Und merkte dabei nicht,
    wie unser Glück zerrinnt.

    Ich stach in See ohne Glück.
    Die See stach mich zurück.

    Es gibt tausend Gründe
    erneut allein zu sein.
    Egal wie tief ich sinke,
    seh ich keinen ein.

    Keine Ahnung,
    was klagen jetzt noch soll.
    Leck geschlagen
    lauf ich wieder voll.

    Ich stach in See ohne Glück.
    Die See stach mich zurück.

    Statt eines Sturms nur ein Wort.
    Es fegte mich von Bord.

    Seitdem war ich Treibgut.
    Die Zeit trieb mich an Land
    Ich wünsch, dass du mich findest.
    Ich liege still im Sand.
     
  4. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    8.433
    8433
    So rum gefällt es mir auch gut. :)
     
  5. g_wieland

    g_wieland

    Registriert seit:
    14.05.17
    Punkte:
    51
    51
    ..schade, dass neue beiträge nicht berücksichtigen, was eigentlich schon gesagt und (hoffentlich) geklärt war..
    nochmal.. die see "sticht" nicht. das is nich irgendwie, sondern richtig falsch.
    und ja, "falsch" und "richtig" gibt es in der sprache.
    sorry, rho, ging jetz nich an dich.. ;)
     
  6. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    898
    898
    Mag sein, dass die See nicht sticht. Aber warum soll man nicht kreativ mit Sprache umgehen? Die Werbefritzen machen das dauernd. Ich erinnere mich an ..."Hier werden sie geholfen"...."Deutschlands meiste Kreditkarte" oder "Com bei mir". Alles sprachlich falsch, hat aber funktioniert. Vielleicht wird aus dem Text ein Hit und in zwanzig Jahren ist das ein geflügeltes Wort....
     
  7. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    898
    898
    ansonsten vielleicht " die See spie mich zurück..." ....mmmh schwierig....muss back to work.
     
  8. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    8.433
    8433
    Bei Grönemeyer gibt es das doch auch: Wie du in mein Meer stichst...
     
  9. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    1.097
    1097
    Ich find es gut, könnte mir aber eine weitere kleine Änderung vorstellen.

    Ich stach in See - ohne Glück
    Und/denn die See stach hart zurück

    Für mich klingt es so rhythmisch runder, die Verbindung der beiden Sätze ist weniger Kunstsprache und die beiden Sätze hätten so eine Parallelität, die mir gefiele:

    Ich - - - - - mache - was
    Die See - macht - was
     
  10. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    1.097
    1097
    Ins Meer stechen ist ja okay, aber sticht bei Grönemeyer das Meer auch zurück.
     
  11. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    8.433
    8433
    :D Nee. Trotzdem gibt es mir was. Man wähnt sich sicher und - patsch! - kriegt man vom Schicksal eine Ohrfeige. So ist es doch gemeint, oder?
    Ich glaube, die ganze Diskussion wäre mit einem Schlag beendet, wenn jemand den Text einfach vertont. Plötzlich würden alle die Idee mit der zurückstechenden See toll finden. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.17 um 15:33 Uhr
  12. rho

    rho Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    1.164
    1164
    @Teestunde, @Turquoise, @sanoor
    DER TEXT IST BEREITS VERTONT. Der Text wurde passend auf eine bestehende Musik geschrieben. Da ich aber nicht der Urheber der Musik bin, kann ich sie hier nicht posten. Sagte ich bereits so 3 bis 5 mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.17 um 19:29 Uhr
  13. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    8.433
    8433
    Siehste mal, wie aufmerksam ich deine Posts lese. Ertappt! o_O
     
  14. rho

    rho Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    1.164
    1164
    @Teestunde, dafür bist du die einzige, die den Text versteht (schleim, schleim):rolleyes:
     
  15. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    898
    898
    Habe ich schon verstanden.....hindert aber niemanden daran, es erneut zu tun.....oder??
     
    MamaMuuht und rho bedanken sich.
  16. rho

    rho Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    1.164
    1164
    Ich habe mich gerade irrtümlich bedankt. Muss ich mehr sagen?
    @sanoor, der Text ist für eine bestehende Musik und das Repertoire eines Sängers. Ich möchte keine anderweitige Verarbeitung.
     
  17. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    898
    898
    Ist angekommen.
     
  18. Teestunde

    Teestunde

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    8.433
    8433
    Sanoor, falls du Langeweile hast, von mir stehen auch noch etliche Texte zur Auswahl. plinker-plinker* :)
     
  19. rho

    rho Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.09
    Punkte:
    1.164
    1164
    @sanoor, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen, ob meiner Grobheit. Ich mag deinen Gesang sehr. Für dich schreibe ich gerne etwas eigenes.
     
  20. mWermut

    mWermut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    25
    25
    ne Alternative zum doppelten Gesteche könnte schlagen, also 'schlug zurück' oder 'schlug mich zurück' sein. Oder stoßen?