Information ausblenden

talkback funktion ?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Sebastian, 28.06.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sebastian

    Sebastian Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.02
    Punkte:
    100
    100
    hi,
    kann mir jemand sagen wie ich eine talkbackfunktion in mein system integriere ? Hab eine delta1010 und bin noch auf der suche nach einem mixer als preamp...oder kennt ihr irgendein controler für vst der talkback hat ?
    danke cu Ssssebastian
     
  2. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    ist doch ganz einfach: Du legst einfach den Mikrokanal, auf dem Dein Talkback-Mikro angeschlossen ist, auf den Monitorweg. Das kannst Du komplett im Pult machen, alles was dahinter kommt, ist uninteressant. Wenn Du z. B. Aux 3 und 4 als Monitor-Out benutzt, legst Du halt das Talkback-Mikro nur auf Aux 3 und 4, nicht aber auf die Summe oder gar auf Deine Soundkarte.
    Ohne Pult kannst Du das allerdings vergessen!!!
     
  3. Sebastian

    Sebastian Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.02
    Punkte:
    100
    100
    ich dachet wenn ich ein kleines pult vor meine genelecs 29 setze, kommt es zu irgendwelchen frequenzabweichungen....
     
  4. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    das ist absoluter Irrtum! Ein Mischpult hat absolut keine Auswirkungen auf das Frequenzspektrum der Monitore! Möchte mal wissen wer derartigen Irrtum verbreitet...

    [ Geändert von humanoid am 03.07.2002 10:59 ]
     
  5. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hi, aber wenn ich das so mache, dann hab ich ja mein talkbacksignal nicht nur im kopfhörerverstärker sonder auch auf meiner abhöre. Das koppelt doch, wenn ich nicht immer die abhöre beim sprechen leiser mache.
     
  6. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    also nach folgender methode wird ein kopfhörermix gemacht:
    kanal 1 für gesang, kanal 2/3 für stereo backing, kanal 4 für das talkback mikrofon
    kanal1
    - mikrofonsignal über aux 3/4 aufdrehen ( pre schaltbaren aux) über den masterfader auf den linls/rechts buss (der auch an deiner abhöre hängt) du kannst das sängersignal seperat mischen. einmal für dich (über l/r), und einmal für den sänger (aux)
    - kanal 2/3 wird mit einen cd-player signal gespeist, dann auch über den aux 3/4 pre fader aufdrehen und über den fader auf den l/r buss. ansonsten wie kanal 1.
    -kanal 4 auch über den aux 3/4 aufdrehen. der trick ist nun, das du entweder den fader unten lassen kannst, oder den schalter für das l/r routing wegschalten kannst.
    schaltest du "post fader", kannst du den pegel für den aux 3/4 über deinen chanalfader regeln. auch hier muss der kanal vom l/r buss getrenn sein.
    der kopfhöreramp wird über den aux 3/4 angeschlossen. d.h. der sänger hört alle signale! auch dich! du hörst aber nur kanal 1,2und3 über deine abhörmonitore. somit hast du auch keine rückkopplungen zu befürchten.
    voraussetzung ist aber, das dein mischpult einen "pre fader" aux weg hat. in den meisten fällen ist das der aux 3/4.

    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de




    [ Geändert von popsta am 16.07.2002 13:32 ]
     
  7. Sebastian

    Sebastian Themenersteller

    Registriert seit:
    07.06.02
    Punkte:
    100
    100
    Vielen dank Karsten! Ich wollte mir eigentlich nur son kleines Prosonique Pult kaufen. Weißt du welches da nen Aux prefader hat ?grüße Sebastian
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.