Information ausblenden

t.Bone SCT-800

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von brotherone, 10.10.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. brotherone

    brotherone Themenersteller

    Registriert seit:
    01.08.02
    Punkte:
    18
    18
    Hi!!!

    Weiß jemand, ob das Teil was taugt bzw. hat jemand schon Erfahrungen damit gesammelt??? Welche Alternativen gibt es in dieser Preisregion?
    Habe einen TL Audio 5050 als Vorvertärker und suche noch ein gutes Großmembranmikrofon zur Aufnahme von Gesang. Bin um jeden Rat dankbar :-D

    Gruß
    Brother One
     
    brotherone, 10.10.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi brother one,

    ich habe das t.bone mikro leider noch nicht antesten könne, aber ich würde dir eher das rhode nt1 empfehlen! wenn du schon einen tla hast, dann solltest du auch ein vernünftiges mik kaufen. das nt1 ist supergut!
    genauso empfehlenswert sind die audi technika teile (z.b. at4040)
    rhode klingt sehr klar und äußerst neutral, die audo technika voll und rund, etwas überbetont im bassbereich.

    warsheinlich sind die t.bone, fane, behringer... mics aber auch nicht so schlecht, das man sie nicht kaufen könnte. ist nur die frage, wie gut die kapseln (membrane) wirklich sind, und ob alle mikros wirklich gleich klingen! es kann sein, das die kapseln (aufgrund des preises) keine all zu große qulitätskontrolle durchlaufen. dadurch kann es zu klanglichen abweichungen innerhalb einer serie kommen.

    bei großmembran mikrofone solltest du sowieso aufpassen, wenn da mal einer ohne popschutz reinbläst, sind die teile kaputt!!!! ist mir auch schon passiert, also immer einen popschutz dazukaufen!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 10.10.02
    #2
  3. brotherone

    brotherone Themenersteller

    Registriert seit:
    01.08.02
    Punkte:
    18
    18
    Hi Popsta!!!

    Danke für den Tipp! Ein Freund von mir hat auch ein Tonstudio und der hat mir auch die Rode Mikrophone ans Herz gelegt. Die Klang sollte möglichst neutal sein, das ist genau mein Ding! Habe mich mal noch etwas auf deren Homepage umgesehen. Als Alternative käme vielleicht noch das Rode NT-1000 in Betracht. Schon was von dem gehört?

    Gruß
    Brother One
     
    brotherone, 11.10.02
    #3
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi nochmal,

    nein, kenne das nt-1000 leider nicht, aber ich denke mal, das zwischen beiden mikros kein großer unterschied ist.
    was ich noch vergessen habe, ich benutze ein b.p.m. cr-10, das teil ist noch neutraler und höhenreicher wie das rhode. ich weiss zwar nicht, ob es noch gebaut wird, aber unbedingt ein geheimtip! :-D

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 11.10.02
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.