Information ausblenden

t.bone Mikrofon

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Martin, 19.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Martin

    Martin Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.02
    Punkte:
    57
    57
     
    Martin, 19.11.02
    #1
  2. maxXL

    maxXL

    Registriert seit:
    09.10.02
    Punkte:
    519
    519
    Hi Martin,

    habe mal einen Test über das SCT 1000 von t.bone gelesen in einer Keyboards Ausgabe. Wenn ich mich recht erinnere, war das Ergebnis ein sehr gutes Preis Leistungverhältnis.

    für die Abnahme eines Gitarrenamps würde ich Dir kein Kondensator-Mikro empfehlen, sondern ein dynamisches Mike. Die Condenser klingen sehr hart. Das Sure SM57 gilt hierfür als Standard ggf auch ein SM58.

    mfg
    maxXL
     
    maxXL, 19.11.02
    #2
  3. ken_wood

    ken_wood

    Registriert seit:
    19.09.02
    Punkte:
    51
    51
    wollte die tage schonmal zu deiner 'live' frage antworten bin aber irgendwie drüber weggekommen.habe die beiden geräte nicht mehr richtig im kopf die du vorgeschlagen hast war glaub ich ein 8 spur von yamaha und ein hd recorder von tascam, ist aber auch egal da ich beide nur aus prospekten kenne. sicherlich bist du mit md flexibler da das handling eine ganze ecke einfacher ist, allerdings passt auf so eine md nicht sehr viel drauf wenn alle 8 spuren genutzt werden (d.h md wechseln und die pause überbrücken) da ist man mit hd schon etwas besser bedient. die meisten hd recorder lassen sich mit handelsüblichen festplatten aufrüsten was einem die möglichkeit bietet das setup komplett in einem rutsch durlaufen zu lassen. meist sind hd recorder etwas ümständlicher in der bedienung da mehr funktionen vorhanden sind allerdings ist der sound dabei dann auch 1:1 was bei md nicht der fall ist denn md's arbeiten mit kompression(die zwar heutzutage nicht mehr hörbar ist aber ich trau dem braten nicht so ganz, obwohl ich probeaufnahmen gerne auf md mache weil man so schön flexibel ist)
    ist aber nur meine meinung, würde mich auch über andere meinungen zu diesem thema freuen.
    gruß´
    stevy
     
    ken_wood, 19.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hallo und vielen Dank für eure Meinungen und Tipps !

    Ich habe mich gestern auch mal mit einem befreundeten Tontechniker unterhalten. Er kennt das t.bone jetzt nicht selber hat aber auch gemeint, dass er bisher nur gutes gehört hat. Also denke ich werde ich mir mal eins kaufen und ein wenig damit rumspielen. Sollte mir der Klang absolut icht gefallen kann ich es ja eh zurück schicken ! Obwohl mir da natürlich auch andere Mikros als Refernz fehlen und die große Aufnahmeerfahrung habe ich bisher auch nicht.

    Für Gitarre werden wir ich mir wahrscheinlich auch ein Beta 57A besorgen und vielleicht ein wenig mit beiden Mikros testen was und wei ganz gut klingt. Habe mich auch ein wenig eingelesen und da haben alle von Kondensator-Röhren Mikros für Gitarre abgeraten da diese den Sound geschönt aufnehmen um einen wärmeren Gesang zu erzeugen.

    Zur live-Ausrüstung:

    Ich denke ein HD Recorder bietet wirklich mehrerer Vorteile da er einfach mehr kann und die Speicherkapazität größer ist (ich glaube auf eine MD gehen nur 18 Minuten das wären bei uns dann ca. 3 Lieder). Außerdem kann ein HD Player einfach mehr und könnte in Zukunft auch unser kleine Homestudio aufwerten denn wir haben in unserer Audiowerk 8 ja nur 2 Eingängen. Das langt zwar für uns da wir ja kein echtes Schlagzeug haben, aber wer weiß wann die ersten befreundeten Bands mit nem echten Schlagzeug vor der Türe stehen ;-)
     
    NULL, 20.11.02
    #4
  5. Martin

    Martin Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.02
    Punkte:
    57
    57
     
    Martin, 20.11.02
    #5
  6. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hi Martin :p

    also der HD Recorder ist gute Wahl..bei Thomann ist gerade einer im Angebot von Fostex...die Bedienung ist so lala aber wir haben den bei [blu:] auch für die BT gekauft und sind zufrieden..haben nebenbei auch mal Demos damit aufgenommen..auch mit ner Audiowerk auf meinem MAC mit Logic..geht alles wenn man will ;-) .... Synchronisation mit Logic ist kein Thema, da dieser HD Recorder (weiß den Namen nicht mehr..der kostet momentan 798 Euro inkl HD..und die sollte man schon dazunehmen, da die HD Recorder nicht jede HD annehmen!!) eine MIDI Schnitstelle eingebaut hat. Sprich man kann die Kiste einfach per MTC synchronisieren.

    Ansonsten T-Bone und Beta 58 oder SM 58....kann ich nur bestätigen..wenn ich auch bei vielen größeren Produktionen gerne ein paar Großmembranmikros einsetzte..insofern genügen Spuren vorhanden sind...einfach ein MIC vor die Box und ein paar in einigen Abständen im raum verteilen..aber nicht zu weit weg und diese Stützmikros nicht zu sehr zumischen, sonst bekommt man Probleme mit Kammfilter. Es klingt dann etwas hohl und nasal..das kommt davon, daß sich aufgrund des minimalen Zeitversatzes zwischen den einzelnen Mikros einige Frequenzen auslöschen. Daher Stützmikros bei Gitarrenaufnahmen nie lauter als das Hauptmikro machen..immmer nur n bissel zumischen ! ;-)

    Ansosten tut es ein beta 58..oder noch feiner ein Sennheiser MD 412..aber das kostet leider richtig Geld.
    Ein SM 58 + Großmembranmikro ist noch ne feine Alternative..das Großmembranmikro als Stützmikro auf ne weitere Spur aufnehmen und etwas zumischen....dann hat man gegebenenfalls etwas Raum drauf (Betonung lag auf "etwas") und kann so den Sound "andicken"

    Bei weiteren Fragen schreib mir mal ne Mail..Jens hat ja meine Adresse. Ansonsten werde ich bald auch wieder Workshops anbieten. Diesmal in einem neuen Studio das ich gerade aufbaue...nur soviel..es wird ein feiner Laden mit Pro Toosl und Control 24 dive Röhren Kompressoren und großem Aufnahemraum...etc.

    Gruß

    Florian ;-)
     
    frankye, 23.11.02
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.