Information ausblenden

[Synthpop] Into the Ever

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von CharlyBeck, 29.02.20.

  1. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    Die Idee die Akkordfolge von Sven Väth's la Esperance zu übernehmen, sie aber irgendwie ein bischen abzuwandeln hatte ich schon in den 90ern. Längst vergessen, hab ich jetzt den Track gemacht und einem Bekannten gezeigt, weil ich befürchtet hatte, die melodie gibts schon und er meine, das erinnert in an "La Esperanca"... Kurios ^^

    Aktuelle Version (Vorläufige Vocals)


    Alte Version mit 4/4 beat:

     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.20
    CharlyBeck, 29.02.20
    #1
    mwa bedankt sich.
  2. digi

    digi DJ

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    5.563
    5563
    Ich mag es, allerdings würde ich nicht auf jeden 4. Takt den Akkord wechseln. :)
     
    digi, 02.03.20
    #2
    CharlyBeck bedankt sich.
  3. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    Naja, so ist halt die Melodie. Es kommt ja auch noch Gesang dazu. Und es gibt einige stellen mit stehenden akkorden... Wenn das nicht reicht kannst du ja loopen ;)
     
    CharlyBeck, 13.03.20
    #3
    digi bedankt sich.
  4. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.101
    1101
    Bin leider in dem Fall nicht so mit dem Genre vertraut und weiß nicht was da so üblich ist. Was mich persönlich aber ein wenig stört ist die laute, gleichbleibende Kick. Da die restlichen Instrumente sich gerade während der Strophen auch immer "bewegen" fände ich es cooler während der Strophen zumindest die Drums ein wenig runter zuschrauben und mit nem Cutoff zu spielen als Build Up, während die Drums dann im Refrain voll auffahren können (wie sie es jetzt tun :D) Bzw. die Lautstärke während der Strophen ein wenig drosseln und eine kleine Variation in die Drums vor dem Refrain reinbasteln.


    Genug gemeckert, ansonsten kann ich nur sagen: geile Nummer! Ik lieb deine Stimme, wirklich! Gib sie mir ab! :p
     
    enviousgrey, 14.03.20
    #4
    CharlyBeck bedankt sich.
  5. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    ist nicht meine stimme ;) aber ja, der drum track ist ziemlich statisch. da kann ich vl. noch was machen. danke für den tipp. momentan sind wir noch am text umbauen / umarrangieren. die vocal am ende der strophen wollen wir lange ausklingen lassen und jweils vor dem refrain 4 o. 8 takte lassen. das erlaubt es, die strophen mit mehr gefühl/bombastischer ausklingen zu lassen. momentan hört sich der anfang vom refrain etwas gequetscht an teilweise. (vor "trailing roads z.b. 2:28)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.20
    CharlyBeck, 14.03.20
    #5
    enviousgrey bedankt sich.
  6. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.101
    1101
    Ups, dachte da ich die Stimme in einem anderen Track schonmal gehört hatte es wäre deine :D
     
    enviousgrey, 14.03.20
    #6
  7. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    Kann schon sein. Wir haben mehrere songs gemacht in der zwischenzeit :) (tracks mit meiner stimme gibts auch aber die klingt für gewöhnlich ziemlich versoffen :p - obwohl ich kaum trinke XD)

    Hier hab ich mal nen anderen beat eingebaut. Erst hatte ich nen beat im kopf für die strophe/refrain aber bis die daw hochgefahren war und alles war die idee weg XD... Dann hab ich nen anderen beat gebaut, aber der ist wohl etwas verworren für die strophen... muss mal warten bis ich die vocal spuren hab. vl. gehts ja.

    hier (neuer) breakbeat im intro /Break: (Zum ersten mal den 1176 genommen mit sehr kurzer attack/release dass es distortion gibt. wust ich gar nicht dass das mit dem so gut funktioniert. ist aber nochne andere sättigung von nem moog filter drauf...)

    Edit; Hab jetzt doch den breakbeat auch in die strophen und refrain gebaut...


    Anmerkung: Die Vocals hören sich scheisse an, ich weiss. Das liegt daran, dass ich die spuren nicht solo hatte und sie mit nem tool getrennt habe. Das ergibt "hässliche" Artefakte, (siehe effektsounds im intro) Außerdem kommt immer vor den Vocals ein Einzähler. Der ist für den sänger... Auch das bleibt nicht drin. :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.20
    CharlyBeck, 14.03.20
    #7
  8. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.101
    1101
    Ich kenne die Probleme xD Mein PC läuft an guten Tagen nur meist im Ruhemodus, so dass ich instant wieder ins Projekt reinkomme falls mir noch nen Gedankenblitz kommt. Meine Stimme klingt btw. immer nach Erkältung pur, aber ich trau mich auch nicht laut genug zu singen :D

    Jup, etwas verworren war auch der erste Gedanke, dass erste Mal hören war ungewohnt, da ich aber auch noch den alten Track im Kopf hatte. Es wird aber nach mehrmaligen hören besser. Auch wenn mMn. der "Aha-Effekt" bei Minute 5 ein wenig spät einsetzt, da der Rest vorher sich zwar steigert, im Endeffekt aber auch wie ein 5 Minuten langer Build Up anfühlt. :)

    Nichts desto trotz strukturierter als V1, lässt sich definitiv was geiles draus machen!
     
    enviousgrey, 15.03.20
    #8
  9. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    Also ich muss davon ausgehen, wass wenn ich anfange was zu recorden die ersten 45 Minuten für die Tonne ist. Dann ist meine Stimmme warm. Leider dauert es bei der Art wie ich meine Sachen oft einsinge nicht lange bis ich heisser bin. Will damit nur sagen: Du brauchst eine Aufwärmphase. Oder du kannst kreide essnen ;) Dann merkst du wie deine stimmbänder weicher werden.

    Meinst du, dass der Hörer den Groove/Rythmus nicht erkennt mit dem breakbeat? Vl wäre es sinnvoll den 4/4tel beat früher zu bringen. Wollte ich auch machen, ich hatte nur meine liebe not zurück zu dem Breakbeat zu finden.

    Ja, solche DrumVariationen sind wichtig. Die mache ich meist erst wenn der rest steht... Weils sonst das umarrangieren ne ziemliche kampflklickerei werden kann.

    Etwas verworren.Ja hehe dass die snare auf die 1 kommt hört man recht selten ;) Finde aber der Groove passt und vl. kann ich den Beat ja noch etwas ""konformer" gestalten... ;) zumindest an einigen stellen...
     
    CharlyBeck, 15.03.20
    #9
  10. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    So... Beat ist jetzt glaub etwas weniger verspult.... Auch die qualität der (immer noch vorläufigen) vocalspur ist jetzt besser. Außerdem hab ich vorher noch einigen glitcheffekte reingemacht und nen einfachen sinus subbass druntergelegt. Jetzt kommt es dicker.

    Das einzige was jetzt vermutlich noch kommt ist der finale vocal take.
     
    CharlyBeck, 18.03.20
    #10
  11. enviousgrey

    enviousgrey Bedroomproducer

    Registriert seit:
    25.02.18
    Punkte:
    1.101
    1101
    Sorry das ich etwas spät antworte, hatte momentan viel um die Ohren :D
    Finde die Version auf jeden Fall die Rundeste, lediglich bei 1:40 und 3:30 (+-) finde ich die Einstiege in den ersten Takten ein wenig holprig. Das Intro und auch ab dem 4/4 Part wirkt alles komplett rund, da würde ich nix mehr ändern. Aber die beiden o.g. Parts beißen sich rhythmisch noch ein wenig in meinen Ohren. Es schmilzt dann alles zusammen, so dass es wieder passt, aber für einen kurzen Moment wirkt es ungewollt unkoordiniert.

    Dann muss ich mich wohl drauf Einstellen das meine Nachbarn mich irgendwann köpfen werden, gerade jetzt wo eh alle zu Hause sind xD

    Kenne das Problem selber wenn ich zwei Muster habe die mir einzeln stehend gut gefallen, aber sich einfach nicht verbinden lassen wollen. Da kann man wirklich nur Trial and Error machen was die Übergänge angeht. Oder eben umbasteln.
    Die Drums passen aber in der aktuellen Version schon sehr gut. Der Breakbeat klingt nicht mehr so "breakig" daher ist das auch ein guter Kompromiss :D
     
    enviousgrey, 19.03.20
    #11
  12. CharlyBeck

    CharlyBeck Themenersteller Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.805
    5805
    bei den beiden genannten stellen muss ich dir recht geben. Die erste ist mir auch ein dorn im auge und bei der zweiten weiss ich was dich stört..

    werd mich morgen abend mal ransetzen..
     
    CharlyBeck, 20.03.20
    #12
    enviousgrey bedankt sich.