Information ausblenden

Synthesizer und VSTs für Industrial/EBM.

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Ritsuka, 29.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Ich bin auf der suche nach einem Synthesizer für Industrial/EBM.

    Derzeit bin ich auf den Yamaha AN1x und den Korg X5D gestossen die recht ok zusein scheint auch von den Sounds her.
    Kann mir jemand sonst noch welche vorschlagen die man sehr gut benutzen kann bis sagen wir mal 600 Euro.

    Das gleiche suche ich zusätzlich noch im VST Bereich für Mac.
    Vorallem für Leadsounds.

    Für die Drums nehme ich NI Battery 3..wenn jemand dort noch was gutes kennt kann er das auch posten.

    Bin um jede Hilfe dankbar.
     
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Hallo Ritsuka,

    hör dir doch mal das hier an. Wenn dir der Sound in Etwa zu sagt, dann weisst du ja, wo du den findest! (endlich mal jemand mit vernünftigen Musikwünschen hier! :D)

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  3. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Danke das ist schonmal sehr geil.
    Problem ist das der Waldorf Blofeld Synthesizer mir zuwenig Tasten hat.. sollten schon 61 bis 88 sein.
    Gibt es eine möglichkeit diese Sounds auch anders zu benutzen? z.b. das hier?

    http://www.thomann.de/de/waldorf_blofeld_black.htm

    Und kann ich das dann über Midi ansteuern oder wie?
    Und wie kommt das ganze dann wieder in meine Daw weil das teil hat ja u.a. auch USB ^^
     
  4. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Mein Blofeld hat GARKEINE Tasten.
    (in der Desktop-Ur-Version)

    Dafür ist ja eines meiner 4 Masterkeyboards oder E-Pianos da. Da kannst du doch jede Tastatur für nehmen, die dir gefällt oder eine, die du eh schon hast. Das ist ja auch der Grund, warum man diesen Synth so günstig anbieten kann trotz all dieser Soundgewalt.

    [​IMG]
     
  5. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Siehe oben hehe.
    Also damit ich das richtig verstehe das teil wird per USB mit dem Computer verbunden und wird dann wie ein VST eingebunden bei Input der Midispur?
     
  6. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Genau. Er wird einfach über Midi angesteuert.
    Und in die DAW kommt der Klang als reine Audioverbindung in deine Soundkarte.

    edit: Nein, nicht wie ein VST instrument. Sondern wie ein Midi instrument.
    Der Unterschied ist einfach, da wo du in deiner Midispur die Noten hast, da hast du doch links im Inspector einen "Ausgang". Dort steht, welches Instrument du mit dieser Spur ansteuern willst. Das KANN ein VSTi sein, es kann aber auch dein Midi-ausgang sein. Und schon hast du mit dieser Spur den Blofeld am Kragen.
     
  7. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    ach sorry so meinte ich es ja auch Ausgang nicht Eingang..
    Ist nur doof wenn man damit mehrer Spuren Ansteuern möchte mit Verschidenen Sounds oder etwas nicht?
    wäre ja doof wenn ich für jede Spur einen davon brauchen würde..
     
  8. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    ja bei EBM und co. darfs ja ruhig auch etwas rauher und härter sein vom Grundklang.

    Und da bietet sich der NI Massive an. Der ist absolut gutklingend und das auch im Rohzustand. Aber ich persönlich mag ihn nicht. Daher werde ich auch nicht weiter von ihm schwelgen. :D Auch wenn er wirklich gut ist!

    Ich weiss ja nicht - schraubst du gern selbst? Oder eher Presets nehmen und abwandeln?
    Dann kämen unterschiedliche Instrumente in Frage.
     
  9. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Beides ich nehm auch gerne mal Presets wenn sie mir gefallen =)
    Schraube aber auch gerne wenn ich gute Presets als Grundlage habe.

    Wie mache ich das denn jetzt wenn ich mehrer Spuren mit dem ding ansteuern will und halt pro Spur einen anderen Sound haben will? Geht das mit einem einzigen nicht?
     
  10. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Das Teil ist (glaubt man kaum) 16-fach multitimbral !!!
    Also zum Komponieren kannst du alles gleichzeitig aber einzeln ansteuern - Spur für Spur.
    Du hast ja 16 Midi-Kanäle. Die kannst du mit Bässen, Flächen, Leads, Drums, FX, sonstwas belegen und vom Sequencer ansteuern.

    Bei der Aufnahme in den Rechner später zum Schluss, ist es dann zugegeben etwas zeitaufwändiger. Aber ich kenne auch ehrlich jetzt nicht unbedingt andere Hardwaresynthesizer mit 16 Ausgängen. Irgendwo muss der Preis ja schließlich auch herkommen. Und diese Blofeldsumme ist so lächerlich gering, dass eigentlich jeder son Ding haben müsste! :D

    Ari
     
  11. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.702
    10702
    Der Blofeld hat 16-fachen MIDI-Multimode (innerhalb seiner max. 25 Stimmen). Und diese kommen alle aus dem Stereoausgang heraus, das kann Nachteile beim Mischen bedeuten.

    Edit: Ari war schneller
     
  12. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Wie genau würde man dann beim Aufnehmen verfahren?
    Weil dann alles auf einer Stereospur zuhaben ist für mich wirklich unpraktisch^^
     
  13. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Im Sequencer die jeweilige Spur solo schalten, und per Audioaufnahme den Synthesizer aufnehmen.

    Bei EBM und anderer Electromusik ist das auch nicht so dramatisch. Weil man ja oft mit Basslines und Wiederholungen arbeitet. Also man braucht statt 5 Minuten ja lediglich 8 Takte oder so aufzuzeichnen. Oder 16 oder je nach Geschmack. Das kann man dann im Sequencer dann ja wunderbar weiterverarbeiten und fertig arrangieren.
     
  14. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Okay das wäre also nicht so das Problem wenn man deine Presets spreichert sonst ist man nachher etwas verloren wenn man am Midi doch noch was ändern möchte haha.
     
  15. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Von alleine verloren ist nie etwas. :)
    Und jederzeit was ändern kannst du auch.
     
  16. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Und ein Echtzeit Export behebt das "problem" nicht?
    Weil dann kann cubase doch den Blofeld weiter ansteuern oder sehe ich das Falsch?

    WIll ja nur andere möglichkeiten ausschließen.

    Wenn nur mit Audiospuren geht okay.. dann sei es so muss man sich nur Notiren welche Sounds man wo benutzt hat.. wenn man irgendwann nochmal was an dem Song machen möchte warum auch immer.
     
  17. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Nein nein,

    Du hast deine Midispuren, dort sind deine Noten drin. Die steuern den Synth an.
    Diesen nimmst du auf einer Audiospur auf.

    Dann ist doch die Midispur nicht weg. Du kannst doch weiter in der Midispur was ändern, und dann nochmal aufnehmen. Verloren geht da nichts.
     
  18. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Sorry war mein Denkfehler ^^
     
  19. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.702
    10702
    Der Blofeld bietet für die Multi-Programme 128 Speicherplätze. Zudem kannst Du auch Soundwechsel und die Einzelsounds als Programm-Change in die MIDI-Spuren von Cubase einbinden.
     
  20. Ritsuka

    Ritsuka Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    465
    465
    Geile sache dann ist das schonmal was für mich jetzt muss ich nur noch jemanden finden der ihn evtl sogar gebraucht abgibt ^^

    Was könnt ihr noch so an Synths und Vsts empfehlen?
    Will ja nicht nur bei einem bleiben soll ja hier und da immer was dazukommen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.