Information ausblenden

suche video-tutorial

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von DrNibbert, 16.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DrNibbert

    DrNibbert Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.06.06
    Punkte:
    665
    665
    hallo zusammen!

    ich hab letztens mal ein super video-tutorial zum thema Bass gegen Bassdrum mischen gesehn, weis aber absolut nichtmehr wo und finde es auch leider nciht wieder.

    kennt vll einer von euch ein gutes video-tutorial zu dem thema?

    danke schonmal!
     
    DrNibbert, 16.12.08
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Da brauchst Du doch kein Video für.
    Nimmst Dir eine Bassdrum und einen Bass und spielst mit beiden rum.
    Warum haben die Leute scheinbar alle Angst davor etwas einfach auszuprobieren um eigene Erfahrungen zu sammeln und sich stattdessen lieber alles vorbeten lassen oder sich "sicherheitshalber" ein Video anschauen?


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 22.12.08
    #2
  3. EverStoned261

    EverStoned261

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    114
    114
    ich kenn zwar kein tutorial oder video zu diesem thema aber finde sie oder auch bücher im allgemeinen immer interessant denn dadurch kann man immer dazulernen und auf diesen inspirationen und tipps sein wissen & seine erfahrung aufbauen bzw. weiterbilden.
    ich denke die leute sind sich einfach unsicher...aber das beste is wie ein vorschreiber schon gesagt hat einfach machen & erfahrung sammeln mit oder ohne der hilfe & inspiration von videos oder büchern.

    experience is the grandmaster und ohne trainierte ohren wird's eh nix...
     
    EverStoned261, 22.12.08
    #3
  4. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    mal ganz davon abgesehn dass es keine std. regeln gibt wie bei 82hz genau 4,3db anheben bei Q1,38 sondern immer nur orientierungswerte.
    mal davon abgesehn dass sich die bearbeitung von bass und bassdrum je nach material und genre doch gewaltig unterscheiden können!

    aber für dich: bass und bassdrum kriegen unterschiedliche druckpunkte (hier mit dem EQ anheben und beim jeweils anderen absenken).

    wenn du das WIRKLICH beherrscht reden wir weiter .P
     
    gincool, 22.12.08
    #4
  5. EverStoned261

    EverStoned261

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    114
    114
    soll sogar manchmal helfen sich ne frequenztabelle im bezug auf die tonalität des songs anzuschauen...

    B(H) - 30,94 hz
    C - 33 hz
    C#/Db - 34,81 hz
    D - 37,13 hz
    D#/Eb - 39,60 hz
    E - 41,25 hz
    F - 44 hz
    F#/Gb - 46,41 hz
    G - 49,50 hz
    G#/Ab - 52.80 hz
    A - 55 hz
    A#/Bb - 59,40 hz
    B(H) - 61,88 hz

    und das doppelte is halt immer ne oktave höher...nech
     
    EverStoned261, 22.12.08
    #5
  6. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Und dann besorgst Du Dir noch einen Taschenrechner
    und dann kannst Du ganz toll Musik machen ...
     
    HipHopMacher, 22.12.08
    #6
  7. EverStoned261

    EverStoned261

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    114
    114
    das ohr liest mit...
     
    EverStoned261, 22.12.08
    #7
  8. gincool

    gincool

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.146
    1146
    es ist schon wichtig zu wissen wo die grundtöne liegen ... immer komplett auf die ohren vertrauen is auch nicht das allheilmittel !
     
    gincool, 22.12.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.