Information ausblenden

suche gute low latency usb soundkarte

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von euphoric-feel, 26.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. euphoric-feel

    euphoric-feel Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.711
    3711
    hallo ich suche eine low latency soundkarte via usb,

    sie sollte möglichst nicht zu teuer sein und bei 1,5-3 mm sekunden latenz keine knackser aufweise.

    das ganze ist dafür gedacht: digital piano mit midi out mit der soundkarte verbinden dann ein vst plugin ansteuern (etwa ne orgel) und den stereo out wieder in das digital piano stereo in führen.

    so dass man über den umweg des notebooks neue klänge spielen kann.
     
    euphoric-feel, 26.11.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Oha...1,5 - 3 ms...das ist aber schon heftig niedrig...bei vielen VST Instrumenten bauchst du da aber schon nen heftigen Rechner, damit das so niedrig auf Dauer läuft.

    Kann das Digipiano denn als Verstärker dienen?

    Wie ist der preisliche Rahmen? So um die 200 Oschen wirst du wohl ausgeben müssen. Ensprechenden Lösungen gibt es von Presonus, M-Audio etc.

    Eventuell schonmal Hersellerseiten blättern.
     
    Insane, 26.11.08
    #2
  3. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Das Problem bei den Hersteller-Seiten ist leider meißtens, dass die nur die >>Spitzenwerte<< ihrer Geräte angeben. Da lässt man sich schnell verleiten.
     
    richie, 26.11.08
    #3
  4. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    diese werte sind schlecht weg unrealistisch!

    mit ner rme auch firewire kannst du
    das erreichen,
    ansonsten nicht.

    Lg
     
    jamincurl, 26.11.08
    #4
  5. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Mein Reden...wer von einem Dauerhaften und unter Vollast stehenden Rechner von 3 ms dauerhaft ausgeht...der...naja...

    Ich habe hier schon bei dauerhaften 6ms mit nem FF800 meine Probleme...
     
    Insane, 26.11.08
    #5
  6. euphoric-feel

    euphoric-feel Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.711
    3711
    naja bei meiner 100euro esi u46se kann ich 64 samples einstellen, dass sind dann 3 oder 1,5 ms weiß nicht mehr genau. leider kommt es ab und zu zu knacksern.
     
    euphoric-feel, 26.11.08
    #6
  7. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Einstellen kann ich auch viel....ey, mann....ich/ wir reden hier von VOLLAST und dauerhafter Betrieb....

    Das bedeutet bei mir, um die 15 Spuren Audio + Dynamics und EQ in jeder Spur, dazu wenigstens 2 bis 3 Räume, Special FX + Midi (auf den Ausgängen ebenfalls Dyn und Eq....alles zusammen mit Automationsdaten....

    Am Ende sind das oft um die 30 Spuren Audio, also inkl. gewandeltem MIDI.

    Auf wieviel bringst du das?

    Einstellen kann ich somit also viel....
     
    Insane, 26.11.08
    #7
  8. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    glaube es den Leuten wie Rotten und jamincurl: Diese Angaben sind reine Augenwischerei! Selbst wenn die Karte sich auf diese Werte einstellen lässt, läuft sie dabei noch lange nicht ohne Dropouts und Knackser, und selbst wenn sie ohne Störungen läuft, heisst es noch lange nicht dass dann das System tatsächlich mit 64 Buffern läuft. Gerade bei bei USB ist die tatsächliche Ausgangslatenz deutlich höher!

    Mit nem sehr guten Rechner und einem PCIe-Interface von RME kannst Du relativ sicher sein, dass Du dann bei einer tatsächlichen Latenz von ca. 66-70 Buffern Mehrspurprojekte bearbeiten kannst, wenn Du 1,5ms als Latenz angewählt hast.

    Ich habe vor kurzem mal mit einigen Interfaces getestet, was momentan technisch möglich ist. Trotz besten Interfaces, bester Wandler und sehr gutem Rechner bin ich bei einem typischen 20-Spur-Projekt nicht unter eine tatsächliche Latenz von 66 Buffern gekommen, bei 32 Buffern kam es ab 4-6 Spuren schon zu Aussetzern.

    Hier ist noch mal der LINK dazu.

    Micha
     
    micha255, 26.11.08
    #8
  9. MO6MAN

    MO6MAN

    Registriert seit:
    02.09.08
    Punkte:
    508
    508
    bei den latenzen schmiert dein system ab !!!! kauf ne einbau karte oder firewire dann kan man das realisieren
     
    MO6MAN, 26.11.08
    #9
  10. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Selbst mit meinem Fireface bekomme ich das so in der Form nicht hin...

    Alles Blödsinn, Aberglaube und Halbwissen, was da in dieser Richtung kommt...

    Immer dran denken, wir reden hier von Dauerlast...nicht von kleinen Projekten mit 3 Spuren oder was, sondern richtig internen Berechnungen etc., was eben so dazu gehört...
     
    Insane, 27.11.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.