Information ausblenden

Suche Feedback für meinen Drum & Bass (Neurofunk) Track

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von TBT, 24.02.21.

  1. TBT

    TBT Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    24.02.21
    Punkte:
    7
    7
    Hi,

    ich habe vor kurzem angefangen Drum & Bass zu produzieren und bin auf der Suche nach konstruktiver Kritik bzw. Feedback zu meinem Track. Ich wende mich nun in diesem Forum an euch, da ich auf anderem Wege wenig Feedback mit objektiven Meinungen erhalte und ich mich natürlich verbessern will. Ich freue mich auf euer Feedback und eventuelle Verbesserungvorschläge.

    Einige Informationen zur Produktion:
    Abgemixt habe ich alles in Ableton. Für die Drums und Percs habe ich Contruction Kits von June Miller verwendet. Die Bassline habe ich komplett selber in Serum designed. Alle Weiteren Sounds sind ebenfalls aus Serum, jedoch habe ich hier Presets verwendet, die ich angepasst habe.

    Track auf Soundcloud:

     
    TBT, 24.02.21
    #1
  2. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    62.055
    62055
    :welcome:


    Sehr geile Trackidee!

    Weiß auch auf Anhieb gar nicht so gernau an welcher Stelle ich Feedback geben soll, im Großen und Ganzen ist das schon ziemlich "Neurotisch".

    Ich glaube mir fehlt unten rum ein bisschen Substanz bei den Basslines, ist grad schwer zu sagen, weil ich gwerade eine Baustelle vor dem haus habe, die das ganze Haus wackeln lässt. Glaube dein track ist es nicht, daher fehlt da noch was im LowEnd.

    Auch finde ich dass der Bass Protagonist zwar kräftig knurrt, aber auf die Dauer doch ein bisschen gleichförmig ist und mit seiner Gleichförmigkeit die anderen Modulationen ein bisschen unterdrückt. -> Mehr gegenseitge Abwechslung /Frage Antwort Auch hat die Distortion stellenweise einen eher unangenehmen Crisp (auch wieder der hauptbass).

    Das Arrangement ist schon ziemlich cool, auch wie der Track "moderiert" wird von dieser Mangafigur finde ich ne ziemlich coole Sache.
     
    KoolKolle, 24.02.21
    #2
    TBT bedankt sich.
  3. TBT

    TBT Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    24.02.21
    Punkte:
    7
    7
    Vielen Dank KoolKolle!

    Ja, an dem fehlenden brachialen Bass war ich schon mal dran, jedoch habe ich den track dann verschlimmbessert. Aber ich weiß auf jeden Fall was du meinst und ich werde da nochmal versuchen die richtige Modulation in Serum zu finden um die Wände zum beben zu bringen.

    Bezüglich der Distortion bin ich ebenfalls noch am schauen. Ich habe aber noch nicht so richtig die Ursache dafür gefunden bzw. eine passende Lösung parat.

    Das hat mir auf jeden Fall schon mal sehr geholfen und Danke für das Feedback sowie die konstruktive Kritik! :)
     
    TBT, 24.02.21
    #3
  4. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    62.055
    62055
    Ich glaube da sind zu viel Tiefmitten gesättigt. Womit zerrst du denn?

    Schätze das hat vor allem mit Eqing zu tun, aber auch der Kompression. Beschreib doch am besten mal kurz was du mit deiner Bass Sektion so machst.

    Hast du eine Kick+Bass Gruppe?
    Arbeitest du mit Frequenzweiche? Falls nein, das ist ein guter Ansatz um das Low End seperat zu bearbeiten (auch seperat zu sidechainen), geht in Ableton ganz gut per Multiband Compressor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.21
    KoolKolle, 24.02.21
    #4
  5. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    62.055
    62055
    KoolKolle, 24.02.21
    #5
  6. TBT

    TBT Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    24.02.21
    Punkte:
    7
    7
    Der Hauptbass wird mit zwei Effekten jeweils gezerrt. Zum einen ist da der Dist. comb Effekt in Serum und zum anderen der normale Distortion Effekt aus Serum. Wobei der zweite in punkto Drive und Mix jeweils etwa zu 65% drin ist.

    Bezüglich der Kompression benutze ich ebenfalls den Multiband Kompressor in Serum. Aber ich habe gerade mal den aus Ableton ebenfalls dazu genommen um das Low End etwas zu stärken.

    Ich habe eine Kick und Bass Gruppe. Damit der Kick nicht untergeht, habe ich noch den Compressor Effekt mit der Sidechainfunktion aktiv.
     
    TBT, 24.02.21
    #6
  7. TBT

    TBT Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    24.02.21
    Punkte:
    7
    7
    Ich habe jetzt den Track auf Soundcloud durch die aktualisierte Version ersetzt. Das Low End ist jetzt schon mal präsenter.
     
    TBT, 24.02.21
    #7
  8. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    62.055
    62055
    Der Bass als solches ist definitiv besser jetzt, aber du musst noch was wegen der kick unternehmen, die geht jetzt unter, sobald der bass dabei ist. und allgemein zerrt es zuviel bzw an der falschen Stelle. Könnte von einem Limiter kommen.
     
    KoolKolle, 24.02.21
    #8
  9. TBT

    TBT Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    24.02.21
    Punkte:
    7
    7
    Habe nochmal eine aktualisierte Version hochgeladen. Der Kick ist jetzt etwas präsenter und ich habe den Saturator und den Limiter im Master allgemein etwas heruntergesetzt. Insgesamt zerrt es noch relativ doll, jedoch klingt es schon minimal klarer.
     
    TBT, 24.02.21
    #9
  10. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    2.074
    2074
    Hast du da einen Lowcut bei 200 Hz auf der B-drum?
    Ich finde die Vox gut :D
    Das ist nicht so meine Mukke, das Genre hast du aber gut getroffen.
     
    Eiermann, 25.02.21
    #10
    TBT bedankt sich.
  11. TBT

    TBT Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    24.02.21
    Punkte:
    7
    7
    Danke Eiermann. Die Vox habe ich mühselig aus einem Videogame extrahiert und zugeschnitten ^^

    Nein, auf der Bassdrum habe ich keinen Lowcut.
     
    TBT, 01.03.21
    #11