Information ausblenden

Suche DepecheMode Originalsamples

Dieses Thema im Forum "Reason" wurde erstellt von Anton1701C, 11.09.19 um 17:01 Uhr.

  1. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    5.494
    5494
  2. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Warst zu spät, hab ich schon kurz vor dir gepostet ;)
     
    Anton1701C bedankt sich.
  3. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    5.494
    5494
    Dafür hab ich das Video! :p
     
    Anton1701C bedankt sich.
  4. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Und ich alle dort vorhandenen VSTis und Sample Packs :D
    Unbenannt.PNG
     
    Anton1701C und Ferris bedanken sich.
  5. Anton1701C

    Anton1701C Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    05.10.18
    Punkte:
    147
    147
    Perfekt, so was habe ich gesucht. :) Danke Totum.
     
  6. Anton1701C

    Anton1701C Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    05.10.18
    Punkte:
    147
    147
    @Totum

    Kannst du mal etwas über die Qualität der Packs in deinem obigen Bild sagen? Sind es wirklich "original" klingende Samples? Multisampled? Wie ist dein Resümee, lohnt es sich? Habe auf der Seite leider keine Demos gefunden. Wenn ich die Verzeichnisnamen sehe tropft mir der Zahn, muss ich gestehen. :D VSTi sagt mir auch nichts. Hab nur Reason 9 benötige also VST1 oder VST2!

    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.19 um 09:52 Uhr
  7. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Depeche Mode haben ihre Synthesizer immer in Zonen gesplittet, da umfassen also die meisten Instrumente nur wenige Tasten.
    So liegt vielleicht der Bass auf nur C1-G1, der Synth mit 2-3 Tasten darüber usw., selten mal über eine ganze Oktave.
    So sind auch diese VST2 Plugins aufgebaut, also eher wirklich nur für Remixe geeignet. Bei den reinen Samplepacks kann man
    ja heutige Sampler VSTs verwenden und hat damit mehr Möglichkeiten.
    Die Klänge an sich sind Original, vermutlich von dem Typen, der die ganzen Disketten von Alan bei der Versteigerung aufgekauft hat.
    Ob es sich lohnt, hm, ich denke man kann doch hin und wieder mal was davon verwenden, aber ich hab es eher aus Nostalgie Gründen ;)
    Du kannst dir ja mal so ein VST kaufen, selber schauen, also erstmal nur eines...
    Alternativ könntest du alles was ich habe von mir vergünstigt bekommen, denn eigentlich gammelt es bei mir doch nur auf Platte herum.

    Die beiden Samplepacks umfassen zusätzlich zu den Drumsounds:
     

    Anhänge:

    • 2.PNG
      2.PNG
      Dateigröße:
      92,2 KB
      Aufrufe:
      12
    • 1.PNG
      1.PNG
      Dateigröße:
      72,4 KB
      Aufrufe:
      11
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.19 um 10:17 Uhr
    Anton1701C bedankt sich.
  8. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.572
    17572
    Nein, das ist ein Irrglaube. Geld damit machen oder nicht hat mit der rechtlichen Lage nichts zu tun.

    Sind die Sounds geklaut, sind sie geklaut.

    Wobei natürlich auch erstmal jemand damit ein Problem haben muss damit da was passiert, aber rein rechtlich betrachtet, darf man nicht einfach klauen. Auch nicht Sounds.
     
    Realist, rkdk und Anton1701C bedanken sich.
  9. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Das stimmt Schlumpfpeter, wobei ich denke, dass DM keinerlei Probleme damit haben, im Gegenteil das wahrscheinlich sogar befürworten.
    Erstens haben sie finanziell ausgesorgt und zweitens sind sie glaub ich stolz auf ihre Fans, die ihre Sachen kaufen und verwenden.
    Und auch Alan hätte das sonst nie frei gegeben, dem war sicher klar, dass es sich stark verbreiten wird, die Fans sind da ja extrem heiß drauf.
    Ich denke die würden da nie irgendeinen Zirkus veranstalten, wie andere. Wenn ich nur an die ganzen Mixtapes ala Ultra Strike usw. denke...
     
    Anton1701C bedankt sich.
  10. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    17.572
    17572
    Das DM damit kein Problem hätten, da gehe ich auch stark von aus.

    Die Frage ist halt wer die Rechte an den Dingern hat und wenn da ne Major Plattenfirma hinter steckt, dann ginge es nur ums Geld und DMs Meinung wäre dann irrelevant.
     
    Realist, muffy, rkdk und eine weitere Person bedanken sich.
  11. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.296
    5296
    Nur so am Rande falls es nicht unbedingt Hardware sein soll! Die Arturia V6 Collection hat wohl alles an Board um Depeche Mode zu covern. Es gibt bei Arturia sogar für einige Emulationen extra Soundpacks, die mit DM oder deren Alben deklariert sind.

    @Totum
    ...nicht böse sein, aber glaubst Du ernsthaft, das DM noch irgendetwas Rechtliches zu ihren Werken zu melden haben!?
     
    Anton1701C bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    Das stimmt so nicht.

    Alan Wilder hat diese engen Mappings nur für Live-Konzerte und Bühnenarbeit so erstellt, auch um div. Ressourcen zu sparen, schnell Songs wechseln zu können, während er einen Emax spielte, lud parallel der nächste Emax u.a.
    Viele Studiosamples wurden für DM Live-Auftritte der Samplerate nach extrem reduziert, um eben schneller geladen werden zu können.
     
  13. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    27.690
    27690
    Ich denke mal die Seite läuft auch unterm Radar. Ist schon ziemlich ominös.
    Der Typ nimmt Kohle, wenn auch nicht viel, für die konvertierten ZIP's.
    Er wirbt mit "110% unofficial". Das ist schon fast wieder lustig, :)
    Wenn auf diese Seite mal ein Rechteinhaber stösst und der nen schlechten Tag hat, könnte es da ganz schnell vorbei sein.
    Theoretisch kann man es damit vergleichen:
    Du kaufst Dir eine Sample-CD, konvertierst diese und bietest sie für einen schmalen Taler auf deiner Webseite zum Download an. Legal ist das definitiv nicht.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  14. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Aber genau davon stammen die Samplepacks und auch die VSTis. Schon klar, im Studio haben sie die Geräte von Moog usw. verwendet, aber eben nicht im Emax usw.

    Hier mal kurzes Demo, nur auf die Schnelle zusammen geklickt ;)


     

    Anhänge:

    • DM.mp3
      Dateigröße:
      1,1 MB
      Aufrufe:
      35
    Anton1701C und moon-dog bedanken sich.
  15. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.716
    1716
    Wie muss ich mir das vorstellen? Du lädst diese Sounds und drückst dann einfach Tasten auf dem Keyboard, ohne Schrauben, Mix oder Mastering? Und dann klingt das so?
     
  16. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Ich hab einfach paar einzelne Samples aus den beiden Samplepacks in die DAW an entsprechender Position gezogen, deren Tonhöhe teils angepasst, ein wenig Reverb zugegeben und dann klingt das bereits so. Man kann die Samples natürlich auch in einen guten Sampler einladen und dann direkt melodisch spielen, zumindest soweit es sich noch gut anhört. Die Samples heißen zb. "Bass_G.wav und Lead_D.wav, was für die Tonhöhe steht, alles nur einzelne Samples und jede Menge Drumsamples. Wollte da jetzt nicht mehr als paar Minuten investieren, aber da ginge definitiv mehr.
     
    moon-dog bedankt sich.
  17. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    1.716
    1716
    Das ist ja wirklich sehr dankbar. Hatte mir irgendwie vorgestellt, dass man da noch mehr Arbeit investieren muss, um damit etwas hörbares zu produzieren.
     
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    29.518
    29518
    Nun ja... diese arbeitsreichen und eigenständigen wie äußerst kreativen Zeiten sind ja längst passé. Jeder unkreative, unmusikalische wie gelangweilte 12-jährige kann heute auf seinem billigen Supermarkt-Game-Rechner schließlich günstig bis völlig umsonst Musik erzeugen, indem er ein paar Samples, fertige Loops, Midi-Blöcke und Sounds zusammenschiebt - nur mit der Maus, dragdrop hierhin, dropdreck dorthin, bis es nett klingt. Die Mutti wird dann gerufen, der Jüngling sagt vielleicht "Hör mal Mutti, habe ich selbst produziert!", die Mutti wird daraufhin des Sohnes Kopfes wohlwollend mit einem Lächeln tätscheln und sich denken: alles richtig gemacht, aus dem wird noch mal was!. Später kommen, bei mehr Interesse an diesem Hobby, noch dichtballernd eigene "Song"-Uploads in alle möglichen digitalen Kanäle und Daumenklicksammlereien hinzu. So in etwa läuft das wohlheutzutage. Ja, ein Instrument spielen und überhaupt "Können" muss man heutzutage wirklich nichts mehr. Siehe/höre Beispiel vom Devil.
    na denn.

    ;)
     
  19. Totum

    Totum Produzent

    Registriert seit:
    29.08.19
    Punkte:
    247
    247
    Nur weil man es könnte heißt das ja nicht, dass man es auch wirklich so machen muss rkdk. Man kann nach wie vor seine eigenen Sounds schrauben, selber samplen, total kreativ sein und auch mal einen Loop verwenden, oder eben auch fertige Samples und Presets.
    Mir persönlich wurde aber auch die elektronische Musik im Laufe der Jahre zu langweilig, so das ich nach neuen Herausforderungen gesucht habe und zb. Gitarre spielen lernte. Heute mache ich je nach Laune mal was elektronisches, oder eben wasim Rock/Metal Bereich usw.
     
    dhinda bedankt sich.
  20. Anton1701C

    Anton1701C Themenersteller Individualist

    Registriert seit:
    05.10.18
    Punkte:
    147
    147
    Nunja, bin mittlerweile über 40, und gehöre dann wohl zu den von dir angesprochenen Kids. Ich kann auch kein Instrument spielen, aber ich habe für meine Musik nie um Aufmerksamkeit bei Mutti gebettelt. Ich kann auch keine Noten wirklich lesen, auch wenn mir die musikalischen Grundtheoreme wie Accorde, Harmonien usw. ein Begriff sind. Trotzdem mach ich Musik. Angefangen hab ich übrigens mit meinem A500 Noisetracker und der ST-00..99 Samplesdisks, später Protracker. :)