Studio Aufbau! Benötige Hilfe da Anfänger!!!

  • Ersteller MasterBoomer
  • Erstellt am

MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
Hallo,
ich bin gerade (wie wahrscheinlich zig 1000 andre) dabei mir ein kleines Studio daheim aufzubauen.
Das einzigste was ich besitzte, ist ein schneller PC mit einer Creative Platinum 5.1 und die Festplatte voller Software mit der ich nicht umgehen kann.
Ich weiß nicht einmal genau was ich alles für Komponenten und Geräte brauche.

Ich spiele seit über 12 Jahren Schlagzeuge um möchte nun meine Beats aufnehmen und anschließend mittels Midi - Keyboard und Software Sythys fertige Songs produzieren.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemanden helfen könnte, was bestimmte Mindestanforderungen an Geräte etc. betrifft.

MfG
Alex
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Rechner und eine Soundkarte. Das ist schon mal aus hardwaretechnischer Sicht das Minimum, was Du brauchst. Nun fehlt Dir noch eine Software. Ich empfehle Dir einen Blick auf Cubase bzw Cubasis (kleinere Variante) zu werfen. Oder die kostengünstigere Variante Magix Music Maker deluxe.

Wenn Du professioneller vorgehen möchtest, dann ist Cubase das richtige. Leider ist die Soundblaster Karte mehr für Spiele designt (was nicht heißen sollte, daß man sie nicht verwenden könnte), daher würde ich empfehlen später eine Recordingsoundkarte anzuschaffen: z.B. hoontech.

Für einen guten Mix benötigt man noch eine gute Abhöre. Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, daß Nahfeldmonitor dafür Pflicht sind. Als Anfänger kann man allerdings auch erstmal auf einer Stereoanlage abmischen.
 
N
NULL
Guest
Stimmt nicht!!!

Deine SB-LIVE hat SUPER VIEL Potenzial!!!

Schau mal im Forum "CUBASE" nach da hab ich ein Thema auf gemacht das da heißt "SB-LIVE" ASIO Treiber usw schau mal da rein da ist ein Link zu den Treibern!

Außerst schlaue Programmierer haben sich hingesetzt und für die SB-Live Treiber gebastelt!

Die SB-Live ist auf ihrer Platine aufgebaut wie 800-900DM Sound-Karten bloß Creative sind zu geitzig oder zu doof es auszunutzen!!!

Bei fragen zur Installation - beantworte ich nur noch wenn du sie in mein Thema Postest damit andere auch nachlesen können - sonst mach ich mir immer wieder die selbe arbeit und da hab ich kein Bock mehr drauf! OK.

Dann hast du ja auch ein "LIVE-DRIVE" mit der Platinium "Richtig" Man Alter mehr brauch kein Schwein!
 
HaSBACHMeSBACH
HaSBACHMeSBACH
Teilzeitmusiker
Registriert
28.04.02
Beiträge
1.053
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Punkte
1.381
Hi!

Da halt ich gegen! Ich hab' mit der Soundblaster Pro angefangen, auch Soundblaster AWE32 und 64 besessen und hab' jetzt eine Soundblaster live value.

Der Klang der Creative-Karten hat noch nie meinen Ansprüchen gerecht werden können. Latenz ist nicht alles!!! Die Wandler müssen auch gut sein! Und sie sollten keine Störgeräusche aufnehmen.

Hab' den direkten Vergleich hier in meinem Computer: die live gegen die Terratec 24/96. Da sind Welten zwischen im Klang. Und nicht nur in der Aufnahme, sondern auch in der Wiedergabe.

P.S.: Demnächst heißt es noch Conrad-Mixer sind genausogut wie 2000€ Mixer. Damit hab' ich nämlich auch schon Erfahrung sammeln dürfen.
 
N
NOMYS
Registriert
30.08.02
Beiträge
773
Reaktionen
6
Punkte
920
Wenn du Schlagzeug richtig aufnehmen willst, brauchst du auf jeden Fall einige Mikrofone (1bassdrum, 1 Snare, 1 hi-hat, 2overhat für toms und becken). Um damit aufnehmen zu können brauchst du eine Mehrkanalrecordingkarte, so dass jedes der Mics auf einem eigenen Kanal zB. in Cubase aufgenommen wird, und so von dir hinterher einzeln bearbeitet werden kann. Während der Schlagzeigaufnahme ist es eigentlich Pflicht einen Gate einzusetzten, der verhindert, dass es zu keinen Überlappungen gibt, also z.B. dass bei deinem Snare mic keine Bass drum oder umgekehrt zu hören ist.
Also, ein Drumset wirklich gut aufzunehmen ist technisch ganz schön aufwendig, aber nicht unmöglich. Leider hab ich mir bisher nur die Theorie angeeignet und hab selber noch nie ein Drumset auf diese Art aufgenommen.
Es gibt hier bestimmt Leute, die davon Ahnung haben. Außerdem gibt es hier auf der Site unter aufnehmen &abmischen (glaub ich) einen Artikel über das Drumrecording.

Das mit deinem Midikeyboard dagegen ist eigentlich ziemlich simpel: wenn deine R-karte einen MIDI in hat ist gut, sonst brauchst du halt ein MIDI interface (zB. Midiman MIDIsport : MIDI => USB). Die richtigen Eistellungen in deinem Empfänger/Sequenzerprogramm machen und loslegen... :)

Das Recordingfeld ist relativ umfassend, aber total spannend. Ich bin erst seit August dabei und hab echt total viel (dank dieses Forums hier !!) gelernt.

Viel Spaß und viel Erfolg

NOMYS
 
neil
neil
Registriert
15.09.02
Beiträge
981
Reaktionen
3
Punkte
1.041
hi!

ja, wenn du schon selber schlagzeuger bist, ist ne mehrspur-karte wie die hoontech dsp2000 schon ne feine sache.

<Während der Schlagzeigaufnahme ist es eigentlich Pflicht einen Gate einzusetzten

das muss nicht während der aufnahme sein, hinterher mit dem pc tut's genauso.

martin
 
neil
neil
Registriert
15.09.02
Beiträge
981
Reaktionen
3
Punkte
1.041
so, den rest hat er mir weggeschnitten, schön,;-) also nochmal:

nomys: Während der Schlagzeigaufnahme ist es eigentlich Pflicht einen Gate einzusetzten,

muss nicht während der aufnahme sein, hinterher mit dem pc geht genauso. bzw ist noch besser, weil man in ruhe das beste ergebnis rausholen kann.

maritn
 
MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten!!!

Wenn nötig werde ich mir auch eine Soundkarte mit mehr Eingängen kaufen. Problem: Es gibt ja viele Karten mit z.B. 8 Eingängen. Dazu gibt es dann auch noch 8 Ausgängen!! Was macht man oder was kann man mit den ganzen Ausgängen machen?? (wie schon erwähnt Anfänger!!)
Wenn es um die Mehrkanal - Soundkarte geht hätte ich an eine MIDIMAN 1010 LT gedacht! Ist die qualitativ gesehen in Ordnung oder kann mir jemand eine andre gute (wäre auch nicht schlecht wenn es eine günstigere ist) Soundkarte nennen?
Mics haben doch XLR Stecker, kann ich aber auch mit Cinch arbeiten??

Software hab ich "zum Schweine füttern"!! Nur bedienen kann ich sie überhaupt nicht und weis auch nicht was ich damit machen kann :-(

Was das MIDI - Keyboard betrifft:
Ich mir mal ein paar angesehen und bin auch auf welche getroffen die schätzungsweise das erfüllen was ich so vorhabe. Diese wären:
Evolution MK - 249C oder
Evolution MK - 225 oder
Roland Edirol PC 160A oder 180A oder 300A

Kann mir jemand sagen ob irgendeins dabei ist, was man total vergessen kann oder gibt es andrere MIDI - Keyboard welche besser sind?

Ich hoffe ihr könnte mir weiter helfen!
Schon mal Danke im Vorraus!!!

MfG
Alex
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Mit den Evolution Brettern kannst Du nicht allzuviel falsch machen.
Ich würde Dir statt der MIDIMAN eher die DSP 2000 empfehlen, die hat 'ne externe Breakoutbox, das ist besser als wenn die Wandler auf der Karte sind.
Jetzt erstmal ein knappes Setup für Drumaufnahmen: Du brauchst mindestens 4 Kanäle mit Mikrofonverstärker. Bei der MIDIMAN sind zwei dabei, das heißt Du bräuchtest noch zwei zusätzliche Mikrofonverstärker. Da gibt es zum Beispiel auch von MIDIMAN den Audiobuddy, ein Zweikanalvorverstärker. Dann brauchst Du noch Mikrofone: 1x Snare, 1x Bassdrum und 2x Overhead.
Wenn Du dann Deine vier Mikrofonvorverstärker und Mikros zusammen hast, dann kannst Du wie folgt vorgehen: Die Overheads mußt Du so plazieren, daß alle Becken (auch HiHat) und Toms schon mal gut klingen. Mit dem Bassdrummikro und dem Snaremikro gibts Du den beiden die nötige Durchsetzungskraft, und so einfach ist das dann auch schon.
Um richtig gute Aufnahmen machen zu können solltest Du aber 8 Kanäle haben. Bass, Snare, HiHat, 3x Toms und 2x Overhead. Kostet aber auch 'ne Stange mehr Geld.
Ich hör jetzt erstmal auf zu schwaffeln, stell einfach noch mal ein paar Fragen, die werde ich dann gezielt beantworten.
 
MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
Hi,
das problem ist das ein ziemlich großes Drumset habe:
1 x base
4 x tom
2 x snare
5 x becken
2 x Percussion racks (natürliche effektgeräte)

ich werd mich wahrscheinlich schon mit den mics dumm und dämlich zahlen :-(

weist du wo man sowas gebraucht erwerben kann?

zu meinen andren problemen kannst du mir nicht sehr weiter helfen oder?

was machst du so mit homerecording? was hast du für equipment??
mfg
Alex
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Das ist ein großes Set... :-o
Die Percussion Racks haben wahrscheinlich ihre eigenen Ausgänge oder? Bei dem Set würde ich Dir schon fast zu einer 16-Kanal-Karte empfehlen... Sag doch mal eben, wieviel Geld Du bereit bist zu investieren. Dann ist das ganze viel einfacher.
 
MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
Hallo,

Tja das mit dem Geld ist so ein Problem. Sprich so günstig wie nur irgendwie möglich. Am besten gebraucht!!!!
Die Percussion Rack´s haben keine Ausgänge. Das sind einfach akustische kleine Effektinstrumente (Kuhglocke, ganz kleine Trommeln und so).

Ich hab mir von jemandem sagen lassen, der auch PA - abmischung macht, das es bei mir inkl. Overheads auf ca. 8 - 10 Mics kommt.

Sprich ich möchte versuchen mit einer 8 Kanal - Karte auszukommen (obwohl das bei mir mit der Finanzierung schon schwer ist -> Azubi)!

Ist die Soundkarte die du mir genannt hast (DSP 2000) neu, oder bekomm ich die evtl. schon bei eBay oder so?

Ich würd wirklich gern mit der ganzen Sache anfangen aber mir fehlt es vorn und hinten an Geld. Auch meine Eltern fangen nur zum Lachen an, wenn ich blos mit dem Thema anfang! aber es bedeutet mir einfach wahnsinnig viel!!!

Möchte mich auch nochmal für deine antworten bedanken!!!!

mfg alex
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Reaktionen
40
Punkte
5.086
Hoontech ist vielleicht doch keine so gute Idee... die hat auf jeden Fall nur 8 Eingänge. Die Midiman hat aber mit den beiden an der Karte selber 10. Das ist schon mal nicht schlecht. Was mich stört ist, daß die Wandler alle auf der Karte sitzen, daß könnte zu Störgeräuschen führen... Laß Dich im Laden beraten. Dann kannst die bei Thomann bestellen, und wenn sie Probleme macht einfach zurück schicken.

Kannst Du Dir vielleicht irgendwo mal zwei Overheads leihen, um mit denen mal an Deinem Set rumzuprobieren, wenn Du die Karte hast? Um zu sehen, was Du für einen Sound auf die Platte kriegst mit nur den beiden OHs. Vielleicht reicht das für den Anfang. Dann kannst Du Dir immer noch später mehr Mics nachkaufen.
 
MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
Hallo,
und du denkst das mit dem Overheads klappt?
also ne möglichkeit damit anzufangen, ist es auf jedenfall!
Brauch ich dazwischen eigentlich Gate, Kompressor oder so? oder kann das alles auch softwaretechnisch machen?

Danke
mfg
Alex
 
Neviltown
Neviltown
Registriert
18.10.02
Beiträge
83
Reaktionen
0
Punkte
93
Hi!

Kompressoren und Gates kannst du wie Neil schon schrieb auch mit Software im Nachhinein dazu basteln.
Frag aber nicht mit welchem Program, bin selbst noch auf der Suche nach dem best geeignetsten und kann deshalb noch keine Empfehlungen abgeben...
 
MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
hallo,

ich wollte mich für eure statements bedanken! ihr konntet mir wirklich weiterhelfen.

vielen dank nochmal
 
Daniel
Daniel
Registriert
10.12.02
Beiträge
127
Reaktionen
0
Punkte
128
Hör dir mal den Drumsound der alten queen-platten an. der ist nur mit Overheads aufgenommen. das geht auch. Wenn du zwei overheads gelungen positionierst kannst du einiges sparen. Hör dir mal die neue Robbie Williams CD an. Das sind 90& der Drums overheads.

don`t forget:

Overheads = Über dem Kopf ( den Köpfen... is ja egal)

nicht über den Becken. Das hat seinen Grund :)
 
N
NULL
Guest
Weshalb nicht über den Becken?

Soll ich die Becken später recorden?
 
MasterBoomer
MasterBoomer
Registriert
16.11.02
Beiträge
34
Reaktionen
0
Punkte
44
hatte vergessen mich anzumelden...
 
Daniel
Daniel
Registriert
10.12.02
Beiträge
127
Reaktionen
0
Punkte
128
Nein, natürlich nicht :) Wenn du die Overheads direkt über die Becken hängst hast du zum einen Phasenprobleme vom Schwingen der Becken und zum Anderen keinen Gesamtsound der Drums mehr.

Auch wenn ich kein SAE-Freund bin ist das ganz gut gemacht:


Klick mal hier

dann Drums / Percussion

dann mic placement

Das steht alles :)
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
15
Aufrufe
59K
musikproduzent
musikproduzent
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
9
Aufrufe
46K
OoO
O
moonbooter
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
14K
stefangeidel
stefangeidel
Can
Antworten
15
Aufrufe
97K
Asmotiv
A
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben