Information ausblenden

Stonys "On The Way" - mit Melody

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stonyroad, 06.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Hi

    Aktuell:
    On The Way mit Melody

    Da ich mit dem Mischen etwas auf Kriegsfuß stehe ;) hätte ich gerne Ratschläge.

    Aber auch was sonst noch zum Song zu sagen ist bitte ich euch "rauszulassen"

    Danke
     
    stonyroad, 06.08.08
    #1
  2. McMarkes

    McMarkes

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    133
    133
    Sehr gut komponierter und im Gesamteindruck solide arrangierter Song. Hat mich stellenweise vom Gesang her an die Eels erinnert.

    Insgesamt kann man sich vorstellen, was Du Dir gedacht hast und wo's idealerweise hätte hinführen sollen.

    Was leider auffällt sind die Timing-Schwierigkeiten (besonders auffälig beim instrumentalen Intro). Ich finde, Ihr/Du? spielt es leider nicht sehr sauber und straight. Ist das die hohe Tom, die da bevorzugt in den Strophen und Bridges auftaucht? Die klingt seltsam. Ich kann nicht genau definieren, warum.
     
    McMarkes, 07.08.08
    #2
  3. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Danke McMarkes fürs reinhöhren.

    Timing :D
    Ok, werds nochmal durchgehen, hab da so mein "special timing" das scheinbar niemand sonst mit mir teilt.

    Die "hohe Tom" die du ansprichst sind die beiden Bongos die Ende jedes Takte "bin-bong" machen. Das gefällt mir eigentlich ganz gut so und wills beibehalten. Den Klang der BOngos läßt sich aber noch ändern.


    Gibts vielleicht noch weitere FBs ?
     
    stonyroad, 07.08.08
    #3
  4. Leopold

    Leopold

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    3.357
    3357
    Jo, es ist wiederein stony, ganz klar! Vox ist mir ein bissi zu laut oder steht
    noch für sich allein, müsste irgendwie integriert werden.
    Der Bass müsste etwas für den Groove tun ;)
    Gefällt mir aber alles insgesamt sehr gut, nur straff das alles ein
    bißchen, Du verlierst Dich da manchmal zu sehr in Spielereien,
    brings noch eher auf den Punkt, das Riff ist doch geil, der Refrain auch,
    also was solls!
    Fazit:sehr schön, weitermachen :D
     
    Leopold, 07.08.08
    #4
  5. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Hi Leo

    Danke für den Tipp mit dem Gesang, denn ich dachte eigentlich hätte ich den ganz gut untergebracht.

    Bass - bin schon froh so wie ich ihn hingekriegt habe. ICh hab glaub ich 4-5 Basslinien eingespielt und war mit keiner richtig zufrieden. Die jetzige geht noch am ehesten. Da müßte ein anderer drann, ich bring das nicht.

    Straffen: Ist schon klar, der Mittelteil nach dem 2ten Rephrain wird ja von der Gitarre dominiert bis auf eine Orgel-Einlage. Dann ein kurzer Gesangspart und schon wieder die Strat....
    Ja - zieht sich, aber da hab ich so kleine Melodien und feine Akkordfolgen drinnen, die mit denen der Strophen/Refrain lediglich die Tonleiter gemeinsam haben. Und dennoch fügts sichs rein und sprengt den Song nicht auseinander.
    Kann ich mich schwer davon verabschieden.
    VIelleicht kommen diesbezüglich noch Meinungen.

    Auf jeden Fall bin ich dir dankbar für die Tipps, solche Anregungen sind aufgrund der eigenen Betriebsblindheit immer willkommen.

    lg
     
    stonyroad, 08.08.08
    #5
  6. hpfmusic

    hpfmusic

    Registriert seit:
    18.04.08
    Punkte:
    3.625
    3625
    Hi Stonyroad,

    Den Klang find ich schon sehr gefällig.
    Die Snare ist mir zu leise (vor allem im Refrain) und dieses Raschelbecken einfach zu laut und zu raschelig. Na ja und die Timingschwankungen sind ja schon angesprochen worden. Sonst ne schöne Linie- irgendwie zwischen Chris Rea und nem Stones song (waiting for a friend, glaub ich), was die Git in der Strophe betrifft.
     
    hpfmusic, 08.08.08
    #6
  7. alpenjodel

    alpenjodel

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    6.561
    6561
    Wer hat Dir denn das hüpsche Schlagzeug fertig gestellt?
    Uuuh man,da schläft man ja bei ein,so kreativ,ein Chrashbecken fetischisst:D
    Das Becken klingt immer noch aus da hast Du den ersten Satz des Refrains schon längst beendet,dazu klingt es sehr schlecht im ganzen.

    Das Arrengement ist vielviel zu lang,bei ca 3:40min sollte spätestens schluss sein.

    Der gesammte Song grooved einfach nicht.
    Beschäftige Dich mit dem Schlagzeug und dem Bass,das die Sachen erstmal oderntlich zusammen grooven,dann den Rest anpassen.

    Zum Gesang sag ich jetzt mal nichts,könnte ich zwar,aber ich lasse es.
    Sollen andere Dir was dazu sagen.

    Sonst wie immer Geschmacksache.
     
    alpenjodel, 08.08.08
    #7
  8. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Danke fürs FB

    ZUnächst zum hübschenSchlagzeug:

    Das kommt vom GA1 und ich bestimm lediglich welche Drums verwendet werden sollen und wann von einem Pattern zum nächsten soll. Wenn ich die Events für Samples selbst gesetzt hätte, würde das ganze mal überhaupt nicht nach Schlagzeug klingen.

    Die Becken lassen sich entschärfen, hab da nicht drauf geachtet.
    Und die Snare auch mal etwas aufdrehen.
    Danke für die Hinweise.


    @alpenjodel:
    Hast recht, abenteuerlich sind die Drums nicht

    Aber das sollen sie bei dem Song auch nicht sein.
    Ich hatte da "Follow Me Home" von den Dire Straits als Vorbild - dort gehts ebenfalls gemütlicher zu , also auch Einschlafgefahr für dich.

    Ist Geschmackssache, wie du richtig sagst.

    Zum Gesang kannst ruhig was sagen, weiß ja selbst das ich da einige Ausrutscher drinnen habe, wollt einfach abwarten was dazu kommt.



    Grüße
     
    stonyroad, 08.08.08
    #8
  9. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Habe heute Vocals neu gemacht und Timing korrigiert.

    @Leo: Hab die Vocals in einem neuem Raum untergebracht, besser ?

    Das langweilige Schlagzeug+Bass ist gleich geblieben

    MIx hat sich auch nicht verändert auser das ich die Snare zurückgenommen habe und die Becken entschärf habe.

    Und Kürzer ist es nicht geworden ;)

    Bitte um FB


    On The Way


    lg Stony
     
    stonyroad, 09.08.08
    #9
  10. Talvin

    Talvin

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.925
    1925
    Hi Stony!

    Gefällt mir im Gegensatz zu vielen deiner anderen Nummern nicht so.

    Vom Mix her ist da noch Spielraum nach oben. Finde der Sound ist...hm...noch etwas hart, weiß nich wie ich das sonst ausdrücken soll. Ja, du müsstest den Klang der Gitarren, vom Bass und der Stimme noch etwas bändigen/stärker bearbeiten.
    Die Tiefenstaffelung ist auch noch nicht optimal. Zu vieles spielt sich da in meinen Ohren auf der gleichen Ebene ab.
     
    Talvin, 09.08.08
    #10
  11. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Moin ,
    was die Stimme betrifft finde ich das sie zu viel Saft hat , ich würde sie ein wenig dünner machen.
    Die Natürlichkeit der Snare und der Attack geht iregenwie verloren (gut zu hören bei 2:47).
    Sobald der Bass einsetzt geht die Bd unter.
    Die beiden Gits gefallen mir gut , wenn auch ein wenig untight , aber was solls...sowas nenn ich Dynamik :D .
    Der Song an sich ist cool.
    MfG Chris
     
    profhoell, 10.08.08
    #11
  12. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Danke Jungs.

    @Talvin
    ISt diesmal was ganz anderes als meine bisherigen Sachen
    Kann nicht jedem gefallen, das ist ok so.

    Das Mischen ist nicht so meine Sache, mal gelingts besser, mal nicht.
    Der Bass reißt mir manchmal aus (es sind immer die selben Töne wo das passiert), ich kann mir vorstellen das dies mit der richtigen Kompressor-Einstellung in den Griff zu bekommen wäre. Bei den GIts gibts manchmal Stellen in den unteren lagen, da tritt ein ähnliches Problem auf, besonders wenn sie gedoppelt sind.

    Tiefenstaffelung: hätte gedacht die passt bereits, aber man kann sich auch täuschen. Das bekommen ich aber schon leichter hin.


    @profhoell

    Stimme & Saft: meist du mit zuviel Saft sie ist zu laut oder den Hall (den ich ja gerne großzügig verwende)

    Snare: ok, hab die Stelle angehört und weiß was du meinst.

    Bass und Bd : auch ok, werde ich mir vornehmen.

    Gitarren: Du meinst das Timing - Ich hab den gestrigen Nachmittag damit verbracht die Waves auf die 4tl oder 8tel zu schieben wo es halt geht ohne das Material kaputt zu machen . War in der 1ten Version schlimmer :D
    Aber vielleicht gibts noch arge Stellen die ausgebessert werden sollten (?)

    Gute Tipps allesamt, da kann ich was machen.

    lg
     
    stonyroad, 10.08.08
    #12
  13. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Ihr habt wohl gedacht jetzt wäre Ruhe im Busch ?

    Wrong, absolutly wrong
    Stony is back - gnadenlos.

    Habe mir nochmals die Kritiken zu Herzen genommen und:

    Neu eingesungen
    Neu Gitarrisiert
    und sogar GEKÜRZT :CRY:

    On The Way

    Also, seid so gut und hört nochmal ( oder auch erstmalig) rein

    Grüße
     
    stonyroad, 13.08.08
    #13
  14. joeym

    joeym

    Registriert seit:
    10.05.06
    Punkte:
    428
    428
    Hey Stony, cooler song!

    Ich höre ihn zwar auf dem beschissenen Computerspeaker auf der Arbeit, aber der Mix ist schön transparent. Schöne Gitarrenparts und dein Gesangsstil gefällt mir sehr, ziemlich stimmungsvoll. Well done!

    Cheers
    Joe
     
    joeym, 14.08.08
    #14
  15. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hey,

    finde den Song auch klasse. Vor allem der Bass trägt enorm zum guten Gesamtsound bei.

    Allerdings finde ich die Stimme zu weit im Hintergrund. Sie fügt sich nicht so ganz ein. Zuviel Hall für meinen Geschmack.

    Sonst aber: Ab ins Voting damit ;-)

    Plaudy
     
    Plaudy, 14.08.08
    #15
  16. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    So, Stück läuft, Steffen hört zu und schreibt ...

    Der Mix klingt zu Beginn schon mal schön transparent. Jetzt kommt der Gesang - der passt sich halltechnisch gut ein. Nicht so vermatscht wie sonst. Du kannst Dich also doch beherrschen. ;) Die Gitarre ist mir außerhalb des Solo-Parts deutlich zu laut. Ich bin ziemlich groggy, da empfinde ich so etwas besonders intensiv.

    Übrigens klingt dieses Stück an sich ziemlich alt/retro. Das ist sehr gut! Diesen Effekt könntest Du noch unterstreichen, indem Du z.B. Gesang und Schlagzeug nicht stur modern gedacht in die Mitte plazierst sondern etwas im Panorama verschiebst. Muss aber natürlich nicht sein.

    Insgesamt lässt m.E. die Transparenz im Verlauf des Stückes etwas nach. Kann aber auch sein, dass mein übermüdeter Kopf momentan einfach überfordert ist.

    Alles in Allem auf jeden Fall ein schönes Werk.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 14.08.08
    #16
  17. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Uups. Habe meine ursprüngliche Post gelöscht, denn ich habe die überarbeitete Version nicht gesehen.

    Schöner, entspannter Song mit sehr guter Gitarrenarbeit und vielen gesanglichen Feinheiten. Bis auf den Gesang hast Du den übermäßigen "Retro" Klang ein wenig abgelegt. Gefällt mir besser.

    Klanglich hat sich schon einiges verbessert, aber mir fällt noch folgendes auf :

    - übermächtiger Bass. In bestimmten Frequenzen (konnte ich zwischen 125 und 250 Hz mit einem EQ deutlich entschärfen) dröhnt er alles weg und überdeckt das Playback. Es gibt eine sehr aufdringliche Tiefmitten- Frequenz, die man großzügig rausfiltern könnte. Timing hast Du anscheinend auch beim Bass korrigiert ? Ist jetzt jedenfalls etwas besser geworden. Schau mal, ob Du den Kompressor evtl. noch ändern kannst, der passt nicht zum ruhigen Charakter des Stücks, ist wirklich sehr hart und sehr klangformend eingestellt.
    - die Bongo- Percussions könnten ruhig deutlicher kommen, im ganze Stück.
    - Die Toms haben kein Wumms, man hört nur das Anschlaggeräusch, aber keine Fülle. Evtl. kommst Du da ran und kannst die tiefe Reso- Frequenz davon jeweils boosten, so dass sie wirken können und natürlicher klingen.
    - Das Schlagzeug klingt nicht gut, trotzdem ist es an vielen Stellen noch zu leise. Den Hallanteil auf der Bassdrum würde ich spätestens nach dem Intro bis vor dem Outro rausmachen, das verwäscht. Nach Möglichkeit würde ich komplett andere Schlagzeug- Sounds verwenden, die klingen einfach nicht besonders. Bis auf die paar TomToms, die gehen noch halbwegs. Die Bassdrum kommt nur selten durch, meistens mit einem müden "pöck", das man kaum als solche identifizieren kann, außer dass sie dort hörbar wird, wo man normal eine Bassdrum vermuten würde. Hier evtl. nochmal nachhelfen.
     
    zehnvorsechs, 14.08.08
    #17
  18. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.673
    22673
    Heeeeeeeey

    Dachte nicht das ich hier noch soviel Lob einheimse. Wollte den Song schon weglegen für eine Weile um Abstand zu bekommen, aber jetzt ist die Glut erneut entfacht :)

    @Joe
    ICh kenn ja jetzt auch deine Vocals (mann-oh-mann) und freu mich deswegen besonders über Anerkennung. Gitarre gehört für mich immer dazu, schön wenns auch gut ankommt.Wollt keine Kunststücke abliefern sonders so einen Fender Ton mit viiieeel Feeling ohne der hohen Dosis an diesem typischen Fender Twang. Freu mich wie eine kleiner Bub über die zarten Töne der Strat.

    @plaudy
    Hey - endlich lobt jemand meinen Bass - supi !
    Mit dem Hall hab ich lang rumgespielt. Wollt schon meine geliebte Hallfahne drinnhaben. ICh denk die trägt dazu bei das die Vocals nach hinten rutschen. Hm

    @steffen:
    Danke auch dir. Das mit dem Hall hab ich schon oben erwähnt.
    Die Gitarre habe ich bereits leiser gemacht in Vergleich mit den vorigen Versionen - ich weiß selbst das sie zu laut ist. Gerade bei diesem Song sind mir die Einwürfe der Lead sehr wichtig. Ich hab auch (dort wo möglich) darauf geachtet das sie dort zum Einsatz kommt, wo nicht gesungen wird.
    ICh kann sie noch mal ein wenig zurücknehmen, aber sie wird sicher ein Partner der Vocals bleiben, kein Begleitinstrument.
    Was die Transparenz betrifft sind nur im Rephrain 4 Gitarren gleichzeitig im Einsatz, eine Hammondorgel kommt dazu, und das gilt für alle drei Rephrains . Die 3te Strophe ist besonders "ausgehöhlt", da ist die Akkustisch RG nicht dabei.
    Hm - die Backgroundstonys kommen im 2ten und 3ten Rephrain dazu
    - vieleicht liegts daran ?

    Die Hallfahne in den Vocals ist im Übergang "When I look back.." usw. besonders ausgeprägt. Soll zum Text passen und irgendwie von "drüben" oder zumindest "knapp an der Grenze" klingen


    @Zehnvorsechs
    Retro Klang:
    Bin ein kind der 60ger - 1969 in unserem Freibad mit 5 Jahren: Obladi-Oblada, Hey Jude, Dont Let me Down, Get Back in der endlosschleife im Wurlitzer - was soll ich sagen...
    Ein wenig abgelegt - stimmt, man lernt dazu.

    Bass: zw. 125 und 259khz: Das hat mich beim Abmischen auch gestört. Hab deshalb dem Bass nach dem 1tem EQ und Kompressor bei etwa 131 hz eine starke schmalbandige Absenkung mit einem 2tenEQ verordnet.
    Werde diese etwas großzügiger anlegen (=breiter machen). Auch werde ich den Filter vor den Kompressor setzen (d.h. nach dem 1ten EQ)
    TIming ist beim Bass gleich geblieben, ich habe wirklich nur die Gitarren neu eingespielt nachdem das herumschieben der Waves nix gebracht hat.
    Beim Bass habe ich 2 Instanzen des am-track-SE benutzt und wahrscheinlich hab ichs mit den drives und attacks etc zu gut gemeint.

    Die Bongos zu korrigieren ist kein Problem.
    GEnauso wie die TOms.
    DIe Kick hat zuviel "Ambiente" wie das bei GA so schön heißt, werd ich generell wegmachen, das Ding schleicht sich immer wieder ungewollt ein.
    Bei den Schlagzeugsamples verwende ich Vorlagen aus den 60ger u. 70gern. Der Rest klingt mir beim mir zu sehr nach PLastik. Aber werd noch an den Knöpfchen schrauben.
    Könnte auch die Midievents vom GA aufzeichnen und andere Samples drauflegen.


    OK.
    Danke echt nochmal allen die ihr mir bei dem Song weiterhelfen.
    Weiß das zu schätzen.

    lg
     
    stonyroad, 14.08.08
    #18
  19. melody

    melody

    Registriert seit:
    25.11.06
    Punkte:
    1.491
    1491
    Hi!

    Ich habe mir jetzt die letzte Version angehört, kann also mit der ursprünglichen Version nicht vergleichen. Gibt es noch einen Link dazu?

    Auf jeden Fall ist es mal wieder ein schöner Song, der Deine Handschrift trägt! :)
     
    melody, 14.08.08
    #19
  20. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Wow...jetzt ist der Sound richtig geil...und ich will den Bass auch mal loben :) uuuuuund die Stimme bettet sich jetzt besser ein.
    Sehr schön :)
    MfG Chris
     
    profhoell, 17.08.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.