Information ausblenden

Stimme kommt viel zu spaet!!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Der_Gitarrist, 03.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Der_Gitarrist

    Der_Gitarrist Themenersteller

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    418
    418
    Hallo leute,
    ich wollte gestern mit n paar kollegen was aufnehmen.
    Immer als er etwas reingesprochen oder ein gesungen hat, ist die stimme immer zu spaet rausgekommen.

    Hat das ganze was mit der Latenz zu tun? und wie stell ich mir am asio4all treiber alles richtig ein?


    Mfg
    Der_Gitarrist
     
    Der_Gitarrist, 03.12.08
    #1
  2. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.942
    16942
    Welchen Sequencer nutzt Du? Ist da ASIO4All auch eingstellt?
     
    Grummelrocker, 03.12.08
    #2
  3. kiro

    kiro

    Registriert seit:
    18.04.05
    Punkte:
    430
    430
    Welches System (DAW, Audio-Interface)?
     
    kiro, 03.12.08
    #3
  4. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.013
    6013
    Ja das hat es. Denn, wenn du über deinen Line-In, Mic-in etc. Audiosignale (bei dir Vocals) einschleifen willst, muss das Audiosignal den kompletten Signalweg deines Sequencers zzgl. deiner Effekt-Plugins, falls vorhanden, durchlaufen, bis es wieder zum Masterbus gelangt. Da können bei schlechten Audiokarten bzw. Notlösungshilfen (Asio4All) schon etliche Msec ins Land ziehen.

    Zunächst ist zu sagen, dass Asio4All nicht bei allen Onboard-Soundkarten oder anderen "Billig-"Soundkarten funktioniert. Bei Asio4All kannst du unter anderem die Pufferzahl bis zu dem Wert runterdrehen bis es anfängt zu knacken. Ansonsten gibt es noch andere Einstellungen in Asio4All (habe aber grad nicht alle im Kopf), die du zugunsten einer niedrigen Latenzzeit verändern kannst:
    (ich glaub)
    - von 24 auf 16 bit (dann aber vorsicht vor Übersteuerungen!!)
    - von 48khz auf 44,1 khz
    - etc.

    Am wichtigsten ist aber beim Direkten Mithören (Monitoring) keine Effekte in der Summe oder auf dem jeweiligen Kanal. Das erhöht nämlich die Latenz.
     
    richie, 03.12.08
    #4
  5. Der_Gitarrist

    Der_Gitarrist Themenersteller

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    418
    418
    ich habe sx3 und mein DAW is noch unterwegs -yamaha us 428-

    at richie 1982
    ich werde es gleich mal ausprobieren danke!
     
    Der_Gitarrist, 03.12.08
    #5
  6. SunSpire

    SunSpire

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Ist es vielleicht doch das Tascam US 428?

    PS: Die DAW hast du schon...
     
    SunSpire, 03.12.08
    #6
  7. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.942
    16942
    Dann lies mal aufmerksam das mitgelieferte Getting-Started-Handbuch.
     
    Grummelrocker, 03.12.08
    #7
  8. TopTension

    TopTension

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    153
    153
    Monitoring über den PC wird immer eine Notlösung bleiben, das macht man eigentlich nur, wenn man Effekte aus dem PC braucht, z.B. beim Gitarrenrecording. Egal wie sehr Du es optimierst, eine Restlatenz wird immer bleiben.

    Mit dem Tascam US428 kannst Du über den 'Input Monitor'-Knopf direkt ohne den latenzbehafteten Umweg über den PC abhören und über die ersten vier Fader sogar aus den vier Inputs einen Monitormix machen. Das Backup kommt dann vom PC, dort stellst Du das Monitoring ab, denn es passiert ja direkt im Tascam.

    Edit: wenn du die Tascam-CD und den Dongle dazu bekommst, ist auch ein legales Cubasis-VST dabei. Dann könntest Du eventuelle Raubkopien schrotten.

    Gerhard

    P.S. Ich hoffe Du weisst schon, dass das Tascam keine Phantomspeisung hat. Bescheuerte Fehlentscheidung im Tascam-Produktmanagement für ein Homerecordingteil.
     
    TopTension, 04.12.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.