Steinberg VST BACKBONE nervt

  • Ersteller SilentWarrior
  • Erstellt am

SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.630
Punkte Reaktionen
8.280
Punkte
36.722
Hallo,

gibt es eine Möglichkeit bei Backbone diese Root Key zu deaktivieren?

Ich möchte meine Samples laden ohne das ständig die Tonhöhe von der Note in der Pianoroll abhängig ist.

Jedes Sample wird nicht in original Tonhöhe abgespielt sondern in der von Backbone erkannten Tonhöhe.

Ich will das nicht. Es soll mir das original abspielen.


Auch die Samplerspur ist für den Popo bei Cubase/Nuendo.
Man kann keine Samples durch skippen und muss jedes mal Fixed Tonhöhe sowie One Shot wieder einschalten sobald man ein Sample wechselt, aber anderes Thema .. wobei... falls es da eine Lösung gibt wäre ich auch zufrieden.

Hier das Bild vom Root Key:

2022-09-29 11_15_17-02 - Backbone.png


Danke
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
Ich kann dein Problem nicht nachvollziehen.

Ich habe mir ein Video von Dom angeschaut und beschreibe mit ein paar Screenshots wie ich ein Sample in original Tönhöhe abspielen kann.

Backbone Spur erzeugen:
1664712150748.png



In Cubase auf einer Audiospur ein Sample aus der Media Bay reinziehen
1664712197492.png


Dieses Sample mit drag and drop auf den ersten Layer ziehen
1664712562062.png


C3 spielt das sample ab, in Originaltonhöhe.

decompose, apply betätigen
1664712751794.png


Es entsteht ein zusätzlicher layer

C3 spielt sample ab.
Passt das so ?
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.630
Punkte Reaktionen
8.280
Punkte
36.722
C3 spielt sample ab.
Passt das so ?
Nein, mein Sample wird in C3 ein Halbton tiefer abgespielt.

In Groove Agent wird alles richtig abgespielt.
Wenn ich auf C1 eine Note habe kann ich beliebig die Samples austauschen, bei Backbone hat jedes Sample einen anderen Key.

Ich weiß gar nicht warum Nuendo überhaupt eine Tonhöhe bei Samples wie Drums erkennt.
Gerade so kurze wie Stick ohne wirkliche Tonalität.

Vielleicht sind in den Samples irgendwelche Metadaten hinterlegt die Nuendo/Backbone erkennen?
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
Nein, mein Sample wird in C3 ein Halbton tiefer abgespielt.
Kann ich bei mir nicht nachvollziehen, ist bei mir anders

Ich weiß gar nicht warum Nuendo überhaupt eine Tonhöhe bei Samples wie Drums erkennt.
Das macht schon Sinn und ist erwünscht. Dass die Kick so gestimmt wird, dass sie zur Tonart passt, ist nicht unüblich. Wenn das Sample einen tonalen Anteil hat, dann hat der Grundton auch eine Tonhöhe.
In meinem Szenario gibt es das Thema Tonhöhenerkennung nicht. Es wird keine erkannt, das Sample wird immer auf C3 gelegt.

Vielleicht sind in den Samples irgendwelche Metadaten hinterlegt die Nuendo/Backbone erkennen?

In meinem Beispiel verwende ich FC04_CK_1_Snare_v1_AM. Vielleicht liegt es daran, wie es sich verhält. Vielleicht liegt es an deinem Sample.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.164
Punkte Reaktionen
587
Punkte
2.984
Hier ein Screenshot von dem Sample aus meinem Beispiel. Es ist kein Key angegeben.

1664717594475.png
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
11.630
Punkte Reaktionen
8.280
Punkte
36.722
Hier ein Screenshot von dem Sample aus meinem Beispiel. Es ist kein Key angegeben.
Bei mir ist ein Key angegeben, aber deshalb sollte man dennoch selbst entscheiden können ob man mit Tonhöhe oder ohne Tonhöhe arbeiten möchte.

Ein Button wo man das ausschalten kann. Backbone ist ja in erster Linie für Drums gedacht und da macht es Sinn so etwas ausschalten zu können. Kostet kein Brot so eine Funktion.
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
3.111
Punkte Reaktionen
1.712
Punkte
8.346
Auch die Samplerspur ist für den Popo bei Cubase/Nuendo.
Man kann keine Samples durch skippen und muss jedes mal Fixed Tonhöhe sowie One Shot wieder einschalten sobald man ein Sample wechselt, aber anderes Thema .. wobei... falls es da eine Lösung gibt wäre ich auch zufrieden.

Ja, das nervt mich auch. Ich habe noch Cubase 10.5 und da nervt es echt, dass man keine Samples Ordnerweise durchskippen kann und wenn man ein neues Sample auswählt sind alle Einstellungen wie die Pitchkurve weg. Ein paar Pfeilbuttons zum durchskippen und ein Knopf ob die Einstellungen beim Laden von neuen Samples gespeichert werden sollen oder nicht, kann doch nicht so schwer sein.

Meine Hoffnung wäre ja gewesen, dass es mit neueren Cubase-Versionen verbessert wurde.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
6
Aufrufe
17K
Dr.moog
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
33K
moonbooter
moonbooter
tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
8
Aufrufe
17K
tim_heinrich
tim_heinrich
Can
Antworten
17
Aufrufe
51K
Can
Can
tim_heinrich
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
44K
tim_heinrich
tim_heinrich

Oft gelesene Themen

Oben