Information ausblenden

Stacked Spuren exportieren und importieren?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Halfnelson, 06.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Halfnelson

    Halfnelson Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    16.12.06
    Punkte:
    52
    52
    hallo,
    ich habe gestern im proberaum diverse gesangsspuren im stacked modus aufgenommen. anschließend habe ich diese auf einen USB stick exportiert und heute in mein projekt zu hause importiert. jetzt wollte ich sie zu einer vernünftigen gesangsspur zusammenschneiden. leider wird mir aber in den unterspuren immer nur eine spur angezeigt.
    kann es sein, dass man in cubase 6.5 keine stacked aufgenommen spuren exportieren und wieder importieren kann (inkl. aller unterspuren)? scheinbar wird nur die aktuell ausgewählte unterspur exportiert? im proberaum nehme ich mit cubase 6.5 auf einem windows pc auf, zu hause arbeite ich mit cubase 6.5 unter OSX. das sollte aber nicht das problem sein? kennt sich hier jemand damit aus? notfalls muss ich wieder in den proberaum und alles dort schneiden, allerdings ist es bei mir zu hause wärmer :)
    würde mich freuen, wenn mir hier jemand dazu etwas schreiben könnte. vielen dank auf jeden fall schon mal, halfnelson

    ps - zu allem überfluss hatte ich gestern noch das problem, dass zeitweise einige unterspuren einfach leer blieben, also keine signal aufgezeichnet wurde bzw. nach manchmal fünf oder manchmal auch nur einer aufgenommenen unterspur die erste spur wieder sogar wieder überschrieben wurde - sehr lästig! kennt jemand dieses problem?
     
    Halfnelson, 06.10.12
    #1
  2. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    31.389
    31389
    Deine Vorgehensweise hört sich ziemlich umständlich an.
    Wieso und was exportierst Du genau?

    Ich würd es so machen:
    Für jeden Song einen Projektordner anlegen und zuweisen.
    Cubase legt dort dann verschiedene Ordner wie z.B. Audio an.
    Dort sind dann alle Audiodateien drin, die Du aufnimmst.
    Falls Du Samples importierst würde ich die da auch reinpacken.
    Die Projektdatei ( .cpr ) würde ich auch in den Projektordner speichern.
    Nun hast Du alles schön übersichtlich in einem Ordner und musst nich wild hin und her ex-/importieren.

    Wenn Du an deinem PC zu Hause am Projekt weiterarbeiten möchtest,dann schiebst Du dir den Ordner einfach auf den Stick oder Festplatte.
    Zuhause brauchst Du dann nur die Projektdatei zu öffnen und CUbase sollte alles wieder so herstellen wie Du es im Proberaum abgespeichert hast.
    Ob Mac oder PC sollte dabei keine Rolle spielen.
     
    Realist, 06.10.12
    #2
  3. Halfnelson

    Halfnelson Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    16.12.06
    Punkte:
    52
    52
    hallo realist,

    erstmal vielen dank für deine hilfe. ich habe zu hause ein projekt angelegt. in diesem projekt habe ich drums programmiert und bass und gitarre eingespielt. daraus habe ich dann einen groben mixdown gemacht und diesen als playback zum einsingen im proberaum verwendet. auf die idee, den kompletten projektordner mit in den proberaum zu nehmen bin ich gar nicht gekommen. das werde ich beim nächsten mal aber ausprobieren. das könnte in der tat die bessere lösung sein.

    um die gesangsaufnahmen doch noch verwenden zu können, war ich gestern noch mal im proberaum und habe eine unterspur nach der anderen aktiviert und einzeln exportiert. diese habe ich dann anschließend zu hause wieder importiert. sehr mühselig, aber wenigstens war das einsingen nicht umsonst. jetzt werde ich die tage versuchen aus den vielen spuren entweder eine vernünftige zu finden oder eine zusammenzuschneiden.

    nochmal viele dank für deinen tipp,
    halfnelson
     
    Halfnelson, 07.10.12
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.