Information ausblenden

Spuren abmischen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Boxxxstar, 05.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Boxxxstar

    Boxxxstar Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.08
    Punkte:
    1.484
    1484
    Hallo

    Ich habe gerade ein Beat fertig gebastelt und alles klingt wunderbar.

    Dann kommen die Vocals und alles geht den Bach runter besser gesagt die Vocals.

    Obwohl ich sagen würde das es nicht an der Vocalmische liegt, da diese sich komischerweise in jeder Beatproduktion einfügen lässt, nur in meiner nicht.

    In Netz gibt es wirklich nichts was das Mixing eines Beat erklärt bis auf das mischen der Drumspuren und Vocals.

    Aber wie sieht es aus mit den Synth, wie muss ich ein Synthbass eq'n wie muss ich ein Leadsynth eq'n ?

    Würde mich echt freuen wenn mir einer das genauer erklären könnte.

    Vielleicht auch Tutorials die das verdeutlichen.
     
  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Vielleicht zeigst du uns auch einfach was von dir?
    Dann könnte man dir uU gezielter sagen, wo das Problem liegt... :schulterzuck:
     
  3. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Dir fehlt es an tontechnischen Grundlagen!

    Hierfür wäre die Verwendung von Literatur empfehlenswert!

    Pauschal kann deine Frage niemand beantworten.
    Für mich klingt es aber nach dem "Verdeckungseffekt".
    Was du wo und wie genau entzerren(deutsch für Equalizer) lässt sich nur durch viel Erfahrung und Wissen genau erkennen...
     
  4. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Ja, genau. Aber das Grundprinzip ist einfach: Wegnehmen, was stört! Wie beim Holzschnitzen.

    Höre Dir Dein Arrangement ungemischt an und versuche, zu identifizieren, wo sich Tonquellen gegenseitig stören. Dann entscheide Dich, welche der Störenfriede im fraglichen Frequenzbereich für das Lied wichtige Informationen enthalten und bei welchen diese Frequenzen verzichtbar sind bzw. abgesenkt werden können, ohne dem Gesamtkontext Schaden zuzufügen!

    Wenn Du das erkannt hast, zücke Dein Schnitzmesser (auch EQ genannt) und entferne vorsichtig die störenden Elemente. Aber nur die!

    Auch wichtig: Immer wieder mit der unmodifizierten Spur vergleichen. Das Ohr gewöhnt sich nämlich innerhalb von Sekunden an "falsche" Klänge und redet Dir fortan ein, das müsse so sein.

    Wenn sich auch nach dem Schnitzen immer noch Elemente im Mix nicht durchsetzen können, versuche, sie anders im Stereobild zu positionieren. Führt das noch nicht zum Erfolg, überlege Dir, welche Elemente evtl. in die zweite Bühnenreihe verbannt werden können. Gesang z.B. gehört nach vorn, während Instrumente wie Gitarren oder Klavier meist dahinter platziert werden können. Pads gehören auf jeden Fall nach hinten.

    Diese Dimension (vorne - hinten) justierst Du, indem Du Elemente, die nach hinten sollen, mit Hall belegst und die höheren Frequenzen absenkst. Im wirklichen Leben hörst Du ja auch hohe Frequenzen von entfernten Schallquellen nicht oder weniger gut als tiefe Frequenzen.

    Wenn Du das alles gelernt hast, bist Du schon ein gutes Stück weiter. :)

    Tschö,
    Steffen
     
  5. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    5.896
    5896
    Versuch doch einfach mal die Drums zu mischen respektive den Groove.
    Also Kick, Bass und Snare und was noch dazu kommt.
    Dann nimm bereits die Vocals dazu und die tragenden Synths und versuche dann den Rest darum zu platzieren.
     
  6. Tonmensch

    Tonmensch

    Registriert seit:
    12.03.10
    Punkte:
    202
    202
    wie du selber erkannt hast, es gibt keine Mischanleitung. Es gibt Hinweise was man machen kann.
    Darum, ich schließe mich dem Kollegen dudex an, fang mit deinen Drums an, aber!! lass dabei deine Vocalspur mitlaufen - an dieser nichts machen, und du wirst schnell feststellen, wo kann ich den EQ sinnvoll einsetzen ohne der Vocal im Weg zu sein.

    Gruss
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.