Information ausblenden

Soundverschiebungen zwischen MIDI-Klangerzeuger und Boxen

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Telaviv, 19.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Telaviv

    Telaviv Themenersteller

    Registriert seit:
    30.04.08
    Punkte:
    1.349
    1349
    Hallo zusammen!

    Ich habe ein Problem und zwar:
    Ich benutze die Notationssoftware Guitar Pro 5. Da ist das so, dass einige Klänge von Instrumenten (Gitarre, Bass, evtl Drums) durch ein internes Programm direkt als Audio-Daten ausgegeben werden, um nicht diesen schrecklichen MIDI-Sound z.B. von Gitarren ertragen zu müssen. Alle anderen Instrumente werden aber per MIDI ausgegeben.
    Ich benutze ein Tascam US 144L als Interface. Audio wird dabei über Cinch aus meinen Hifi-Boxen, und MIDI seperat davon über ein MIDI-Out über einen MIDI-Klangerzeuger (ich benutze mein Keyboard) ausgegeben.

    Wenn ich nun meine geschriebenen Noten abspiele, erklingen die Noten, die über MIDI ausgegeben werden, eine viertel Sekunde früher, als die, die per Audio ausgegeben werden.
    Wie bekomme ich das hin, dass Audio und MIDI Instrumente gleichzeitig erklingen?

    Liebe Grüße, Jonathan
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Wahrscheinlich ist das von dem Programm so wie Du es machst auch gar nicht vorgesehen. Nimm einfach Cubase LE, das war wohl im Lieferumfang von dem Tascam-Teil dabei, damit hast Du nicht solche Probleme.


    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.