Information ausblenden

Soundkarte unwichtig bei Songexport?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Marsian, 14.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Marsian

    Marsian Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.08
    Punkte:
    5
    5
    Ich produziere mit Cubase und benutze eine onboard-soundkarte. Ich spiele keine Instrumente ein, sondern bastele mir alles im Rechner mit MIdi-Signalen zusammen und den Klang erzeugen VST-Instrumente. Jetzt die Frage:
    Wenn ich meine fwertigen Songs exporiere, hat die Soundkarte keine Auswirkung auf den Klang der exportierten abspielbaren Datei oder doch?

    Danke im Voraus für die Antwort auf diese mich schon lange quälende Frage.
     
    Marsian, 14.06.08
    #1
  2. MH-Guitar

    MH-Guitar

    Registriert seit:
    30.09.07
    Punkte:
    2.046
    2046
    nein, hat keine auswirkungen.


    Gruß,

    Michael
     
    MH-Guitar, 14.06.08
    #2
  3. Marsian

    Marsian Themenersteller

    Registriert seit:
    14.06.08
    Punkte:
    5
    5
    Danke, puhhhh
     
    Marsian, 15.06.08
    #3
  4. canay

    canay

    Registriert seit:
    13.05.04
    Punkte:
    96
    96
    ? wie keine auswirkung, also bei meiner alten onboard, bei meiner uralt maya und meiner jetzigen emu hör ich aber schon unterschiede wenn ich meinen stereo-abzug mache...hmmm...wer weiß-kaputte ohren...!?!

    ok könnt auch an den alten algorithmen der vorgänger-programme gelegen haben..an dieser stelle..was passiert beim abzug eigentlich(grob erklärt) nullen und einsen zusammenbasteln oder wie? und für was brauch ich denn von der latenz mal abgesehen überhaupt ne profi-soundkarte mit
    37bit und 382kHz wandlern?
     
    canay, 15.06.08
    #4
  5. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Wandler beziehen sich auf etwas Analoges, dass von aussen in den Rechner rein-digitalisiert werden muss und umgekehrt.

    Beim Exportieren wird nur gerechnet.
     
    naseweis, 15.06.08
    #5
  6. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wenn ich eine Bildbearbeitung mit Photoshop mache, hat der
    Bildschirm ja auch keinen direkten Einfluß auf das gerenderte Bild.

    Allerdings sollte der Bildschirm schon in der Lage sein, die Farben einigermaßen naturgetreu wiederzugeben.

    Und so sollte man dann auch an die Soundkarte herangehen:
    Wenn die Soundkarte superschlecht ist, so daß sie das Audiosignal nur verfälscht wiedergibt, dann wirst Du möglicherweise den Song ganz anders mischen.- Denn Du hörst ja was ganz anderes als das, was in Wirklichkeit vorhanden ist.

    Under dem Strich sollte eine Soundkarte also schon einen gewissen Qualitätsstandard nicht unterschreiten und in der Lage sein, die klanglichen Realitäten Deiner Projekte akustisch darzustellendamit Du auch das hören kannst, was vorhanden ist. Das trifft dann auch auf die Lautsprecher zu.

    Auch wenn ein direkter Einfluß auf die exportierte Audiodatei grundsätzlich garnicht stattfindet, sollte man über halbwegs anständiges Equipment verfügen, das die Nuancen Deiner Musik gut darstellen kann.

    Mit einem Schwaz-Weiss Bildschirm wirst Du sicher keine Farbfotos beabeiten wollen. Und mit einer einzigen Box ist die Beurteilung der Stereobreite von Musik kaum möglich.

    Selbst billige OnBoard-Lösungen klingen heute schon sehr anständig.
     
    fmo, 15.06.08
    #6
  7. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.734
    88734
    Wenn du das Exportierte Material dann wieder über die Soundkarte abspielst, ist es doch logisch das es unterschiede gibt!

    Die Qualität der A/D Wandler ist das allerwichtigste!

    Ausserdem kann man mit solchen Interfaces bis zu 96 Kanäle nutzen(!), wieviele kann deine Onboard? :-D


    Wozu mann 24/96 brauch, wurde an anderer stelle bereits mehrfach diskutiert, und findet deswegen keine beachtung, der Sandmann weiß warum ;-)



    Gruß...
     
    Lacunaflow, 15.06.08
    #7
  8. Markus2

    Markus2

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    68
    68
    Wie jetzt, wenn ich einen Song mit ner Onboard-Karte (darf auch gerne älter sein) exportiere und gleiches mit einer, sagen wir, 200 Euro-Karte tue und diese beiden auf einem neutralen Medium (sagen wir, die heimische Anlage) wiedergebe, dann nehmen die sich nichts klangtechnisch?!!
     
    Markus2, 15.06.08
    #8
  9. mistagi

    mistagi

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    116
    116
    Ne, wieso sollten sie? Hintergrund wurde oben bereits erläutert... Die soundkarte ist doch am reinen exportieren am rechner gar nicht beteiligt.
     
    mistagi, 18.06.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.