Information ausblenden

Soundcheck! Sound zu gebrauchen oder griff ins Klo?

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Timo-Bambino, 21.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Timo-Bambino

    Timo-Bambino Themenersteller

    Registriert seit:
    13.10.11
    Punkte:
    17
    17
    Hey Leute!

    Meine Band und ich wollen langsam anfangen ein Album aufzunehmen. Jedoch sind wir Zeitlich nicht wirklich flexibel und das Geld ist auch nicht in Mengen verfügbar.

    Nun unser Plan:

    Wir haben und Equipment beschafft und wollen die Spuren selbst aufnehmen, um Geld zu sparen und nicht unter Zeitdruck zu geraten. Unsere Erfahrung ist nicht sonderlich aufgeprägt, sind aber sehr interessiert und motiviert uns einzuarbeiten und dazu zu lernen. Zum Abmischen und Mastern würden wir die unbearbeiteten Spuren dann evtl. zu jemanden mit Erfahrung bringen. Wird sich bestimmt jemand finden, oder?

    Wir haben alles so aufgebaut das wir alle Instrumente gleichzeitig in unserem Proberaum aufnehmen können. Ob das eine gute Idee ist, oder wir doch nacheinander aufnehmen sollen wissen wir noch nich, Aber wir dachten das dies für uns bestimmt einfacher wäre und das feeling einfach besser wär.

    Unser Anliegen:

    Wir würden uns wirklich freuen wenn ihr mal die ersten aufnahmen anhören könntet und uns sagen könntet ob man mit dem Sound was anfangen kann oder ob wir total auf dem Holzweg sind. Nett wären auch Verbesserungsvorschläge für die Mikrofonposition oder was ihr uns auch immer mitgeben wollt.

    Ich habe das Projekt als OMF exportiert und zum download freigegeben. Hoffe das ist richtig so.
    Bitte:

    http://dl.dropbox.com/u/63217126/Dr.Rock.omf


    Hier auch Infos zu unserem Equipment:

    Analoges Recording Mischpult PHONIC PHHB24U
    Mikrofon Gitarren SM57
    Mikrofon Gesang RODE NT1-A
    Monitor-Lautsprecher M-AUDIO STUDIOPHILE BX8A DELUXE
    Kopfhörerverstärker BEHRINGER HA4700 POWERPLAY PRO-XL
    Mic Bassdrum BEYERDYNAMIC OPUS 99
    Mic Snare Audix i5
    Mic Overheads THE T.BONE SC140 STEREOSET BUNDLE
    Mikro Toms SUPERLUX ECO 88 6ER PACK

    Bitte nur den Sound und nicht die spielerische Qualität bewerten. Haben das einmal schnell eingespielt.

    So, Genug gelabert!
    Vielen Dank im voraus!

    Grüße,
    Timo-Bambino
     
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    51.381
    51381
    Der Link ist im Moment 404...
     
  3. Timo-Bambino

    Timo-Bambino Themenersteller

    Registriert seit:
    13.10.11
    Punkte:
    17
    17
    jetzt müsste es funktionieren. Sorry, der Upload war noch nicht fertig. Dauert bei dropbox länger als ich dachte :)
     
  4. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Was ist denn .omf...?[​IMG]
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224

    OMF ist ein Sequenzer-übergreifendes Projekt-Format das die wichtigtsen Einstellungen beinhaltet und den Austausch von Projekten zwischen verschiedenen Sequnezern ermöglichen soll.
     
  6. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.216
    88216
    Ich hätte eigentlich nur was an der Vocalspur ausszusetzen, dort ist ein "seltsamer" Raum mit drauf, daher also mein rat, woanders/anders, aufnehmen!


    Der rest ist imho gut verwertbar, bisschen wenig Gitarrenspuren für die art von Musik :D


    Übrigens kommt es immer gut einen Roughmix mitzuposten damit man sich überhaupt irgendwie vorstellen kann um was es geht, kaum jemand hat lust sich da dies riesen Paket runterzuladen und dann zu entpacken, reinzuladen etc, pp.

    Aber dickes Lob für die beschriftung und verpackung! :)



    Ich habe grade, weil ich ja eh alles auf hatte, so einen Roughmix gemacht:




    lg..


    edit:
    BASSDRUM! (Zefix -)
     
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Wui geile Mukke!

    Ich mach auch mal n Mix...



    klingt für mich iwie wie ne "gesangskabine"...


    Danke ;)
     
  8. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    erstmal ein großes + für das .omf Format. So was Problemloses beim Dateiaustausch, das würde ich mir oftmals wünschen, vor allem wenn die Leute immer so komische Einzel- Exporte aus Cubase machen wo dann versehentlich der Marker verrutscht, oder Effekte drauf sind, die Spuren irgendwie sonstwie zeitverzögert werden aus unerklärlichen Gründen und und und und ..... :) Hier sitzt alles an seinem Platz und man kann direkt mit mischen loslegen.

    Ich hab´s auch mal probiert. Musste wegen fortgeschrittener Uhrzeit allerdings sehr leise mischen, kann sein, dass die Höhen etwas aufdringlich sind :



    Hier ein paar Tips :

    Bassdrum : Opus 99 schlecht ausgerichtet extrem viel Übersprechen, kein Druck im Bassbereich, nur Mumpf. Habe es neulich auch an einem Bass- Amp begutachten können, gehört nicht zu meinen Favoriten, aber ist schon brauchbar. Und/ oder Bassdrum schlecht gestimmt und vielleicht totgedämpft. Ist auch nicht der Knaller für Rock. Sehr wenig Höhen, viel mumpfige Mitten. Aber wohl das beste Mikro am ganzen Set.

    Snare : Hat zwar nicht übermäßig viel HiHat eingefangen, aber auch die Snare hast Du sehr schlecht erwischt. Ich würde da mit mehr Sorgfalt ran gehen. Bis auf das gute Verhalten, was HiHat Nicht- einfangen angeht, ist es aber kein Favorit von mir. Aber sicherlich brauchbar, wenn Du ein bisschen mit flacherem Winkel ran gehst und die Snare ganzheitlicher einfängst, hast Du wahrscheinlich sehr steil auf eine Stelle am Rand ausgerichtet. Klingt auch sehr dumpf und kaum wird mal nicht drauf eingeprügelt, geht es gleich unter, klingt ohnehin sehr kurz und etwas schwammig.

    Tomtoms : die Mikros sind der absolute Griff in´s Klo. Abgesehen davon sind die Tomtoms mies gestimmt oder die Dinger wirklich mies klingen. Trotzdem gehe ich davon aus, dass auch hier die Ausrichtung der Mikros viel zu steil auf den Rand des Kessels passiert ist, das verschlimmert es noch mehr. Jedenfalls bringen sie kaum einen Impuls rüber, machen manchmal den Eindruck, dass sie zusammenzucken und 2 oder 3 Töne ausgeben, obwohl nur 1 gespielt wurde. Tomtom 2 Spur ist ganz schlimm, da kann man kaum das Übersprechen der Standtom von einem wirklichen Anschlag unterscheiden. Einzig und allein die Standtom klingt noch halbwegs, aber da hast Du auch wahrscheinlich aus Platzgründen etwas flacher angesetzt und fängst dann auch noch eine Menge Snare ein.

    Overheads ... eher bescheiden was den Frequenzgang angeht, geht aber sicher für den Anfang. Ob noch ein Teil der Probleme an der Ausrichtung und unterschiedlicher Einstellung der Kanäle liegt, kann ich schwer abschätzen, war nicht dabei. Linke und rechte Seite klingen völlig unterschiedlich. Die Snare klingt in der linken Seite deutlicher und kräftiger als in der rechten Seite. Abgesehen davon, dass der Abstand und der Winkel zur Snare- Mitte links und rechts nicht gleich waren und Du Dir dann noch zusätzlich Laufzeit- Unterschiede eingeheimst hast, hast Du auch nicht das aufgenommen, worauf es ankommt, nämlich die Becken und die HiHat. Die lassen sich nur mit Mühe und Rafinesse aus dem Mix rauskitzeln, wirken dann aber indirekt bis auf eine einziges, das dann ganz schön durchhaut, während alles andere sehr weit weg klingt.

    Bass ... geht so. Mit etwas Mühe und 2 Excitern konnte ich ein bisschen Aggressivität und Druck raus kitzeln, die für den dreckigen Song notwendig sind EQ/ Kompressor alleine klang mir zu brav.

    Gitarren .... schlechte Soundauswahl. Viel zu verzerrt, Bässe rein, Höhen rein, dadurch entsteht zusätzlich zu der vielen Verzerrung der Badewannen- Effekt, auch noch der Druck in den Mitten und massiv Energie verloren.
    Denk´ mal mehr an AC/DC. Bass flach halten dass ja nix wummert, Mitten neutral lassen, vorsichtige Anhebung der Höhen, wenn überhaupt und Vorsicht mit Art und Menge der Verzerrung.

    Dann kommt Energie rüber und man hört auch, wenn rechte und linke Gitarre was unterschiedliches spielen. Hier macht Kaiser z.B. mal ein paar Gimmicks, die gehen im Zusammenhang unter, wenn man sie nicht mixtechnisch bearbeitet. Oder man muss die Gitarren mehr zur Mitte hin ziehen, dann klingt es aber mumpfig. Dann kommt noch dazu, dass die Mikrofonausrichtung nicht gerade förderlich war für die Amps, vor allem bei Gitarre Timo.

    Gesang : hast Du das Mikro in eine Kloschüssel rein gemacht und da rein gesungen ? Oder in die Seite gegenüber von dem goldenen Punkt gesungen auf dem Klo ? Da sind so massive und ständig wechselnde Kammfilter und unangenehme Raumechos drin, dagegen ist kein Kraut gewachsen.
     
  9. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355


    Mit Triggern und sou kann man viel machen :)
     
  10. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    m4d3rain, Ich gehe mal davon aus, weil Timo wissen wollte, ob seine Mikrofonierung für´s Klo ist, ist das eher kontraproduktiv, Samples unterzujubeln sondern ihm zeigen, wo Verbesserungspotenzial ist. auf die Idee bin ich auch schon gekommen, hab´s aber zuerst mit den TomToms probiert und da hat der Trigger- Mechanismus zu 2/3 versagt obwohl ich das Signal vorher schon manuell gefiltert und gereinigt hatte, damit das einigermaßen funktioniert aber da hat man bei der Impulsansprache der Mikros eigentlich keine Chance. Meine Trigger sind aber auch nur in der Lage, die Bassdrum und die Snare und vielleicht noch die Floor- Tom richtig zu erkennen. Die Signale von Tom 1 und Tom 2 sind irgendwie überhaupt kaum trigger- fähig. Die Standtom die Du da ausgesucht hast, die wummert aber ganz schön schlimm unpassend das ist ja das andere Extrem. Am Schluss hast Du eine Standtom getriggert, wo gar keine war die stammt eigentlich von der Snare durch Übersprechen ... ;) Ansonsten schöner Mix.
     
  11. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Er wollte wissen ob der "Sound zu gebrauchen ist".
    Und das ist er: Mit Triggern! :)


    stimmt schon...:sos:



    danke :)
     
  12. Dom28375

    Dom28375

    Registriert seit:
    21.01.11
    Punkte:
    133
    133
    Vielleicht machst Du die Gesangsaufnahmen vorerst mit einem SM 58. Kondensatormiks dünken mich in diesem Setup nicht geeignet, da zuviele Einstreuungen Kammfiltereffekte erzeugen

    Gruzz
     
  13. Timo-Bambino

    Timo-Bambino Themenersteller

    Registriert seit:
    13.10.11
    Punkte:
    17
    17
    Hey Leute!

    vielen dank erstmal für das feedback!

    zu Zehnvorsechs:

    Vielen Dank das du dir solche Mühe gemacht und alles unter die Lupe genommen hast. Auch wenn viel Kritisiert wird. :-D ( hab nichts anderes erwartet. War ja auch unser erster Versuch)
    Schade jedoch das du oftmals nicht schreibst wie wir den Sound verbessern könnten.

    Wir haben das Basedrummic so ziemlich im Eingang vom Loch der Basedrum positioniert und auf den "Schlagdinger" gerichtet. Dort hatte sie eig. am meisten Wums. Wegen dem Übersprechen. Würde eine Decke über der Drum und dem Mic helfen?

    Tom- und Snaremic also flacher positionieren. Mein Drummer stimmt die Toms nochmal.

    Was meinst du mit Frequenzgang der Overheadmics? Völlig daneben oder die Einstellung an den Mics falsch? ich kann dort glaub ich einen Tiefpass bei 75 Oder 150 Hz einstellen und kann noch -10dB und -20dB einstellen. Was wäre denn die beste Einstellung? und wie sollte ich die Mics den ausrichten? Mir ist auch schon aufgefallen das ich die Snare voll drauf habe. ist das normal? Habe viel rumprobiert aber habs nicht wirklich wegbekommen.

    Bass haben wir mit dem Line in aufgenommen. Ich kenn mich mit der Baseinstellung nicht wirklich aus. Was fehlt den? mehr Bässe? Mitten? Gain?

    Zu den Gitarren. Also Bässe und Mitten eher raus? Es ist schwierig. Da es schon fett klingt wenn man vor dem Verstärker steht. Naja. Recording ist halt n anderes Thema :)
    Wie sollte ich das Mikro den anders ausrichten? Ich habs jetzt mal die Mitte von der Mitte des Lautsprechers angepeilt.

    Das mit dem Gesang tut mir leid. Wir haben den eig. nur vollständigkeitshalber mit rein genommen. Das Micro stand mitten im Raum. Bei den richtigen Aufnahmen wird mein Sänger in einen Absorber reinsingen (brüllen) damit keine Echos entstehen.
    Also nich Klo, sondern unser Proberaum. Das es so aussieht haben wir schon öfters gehört. Das es so klingt ist uns neu :-D

    m4d3raIn:

    Geiler Mix! Hätte nich gedacht das man damit schon was Anfangen könnte. Echt motivierend!
    Vielen Dank!

    Würde mich echt freuen wenn ihr mir (uns) noch weiterhelfen könntet. Vielen Dank nochmal für die Mühen!

    Grüße,
    Timo-Bambino
     
  14. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.216
    88216
    !
     
  15. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.077
    4077
    Was muß ich eigentlich beim Öffnen der OMF-datei in Sonar beachten? Ich konnte nämlich das Projekt zwar öffnen, aber es ist auf allen Spuren irgendwie nur lautes rauschen zu hören (und die Musik nur ganz leise im Hintergrund).
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.