Soundbearbeitung mit Goldwave

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von effpee, 18.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. effpee

    effpee Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18.10.04
    Punkte:
    11
    11
    Moin!

    Ich möchte meine Aufnahmen im Soundvolumen etwas aufpeppen und mehr Wucht geben, da sie, aufgenommen auf dem BR-864, doch etwas zu platt klingen. Da die Goldwave-Hilfe in Englisch verfasst ist, was ich überhaupt gar nicht kann, freue ich mich über einen Tipp, mit welchen Funktionen ich mein Ziel erreichen kann.

    Viele Grüße,
    frank
     
  2. Downtime

    Downtime

    Registriert seit:
    28.10.05
    Punkte:
    1.281
    1281
    Ich möchte dir an dieser Stelle deutlichst von der Soundbearbeitung mit Goldwave abraten, da diese Software destruktiv arbeitet. Soll heißen: Während du in anderen Programmen (Audacity, Wavelab, Cubase, Logic, etc etc) einen Effekt für das Audiomaterial benutzen kannst, ohne das das aufgenommene Material selbst (die Datei) verändert wird, greift Goldwave in die Wellenform ein und verändert diese direkt. Solltest du also dein Audiomaterial so bearbeiten und am nächsten Tag feststellen, dass dir der Effekt doch nicht so gefällt, dann stehst du auf dem Schlauch weil deine Audiodatei unwiderruflich verändert ist. In anderen Programmen schaltest du den Effekt einfach ab und gut ist.

    Down

    edit: Abgesehen davon sind die Features und Effekte von Goldwave unter jedem Niveau ;)
     
  3. beaver

    beaver Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    10
    10
    Ich stimme downtime zu. Meines Erachtens das mit Abstand beste Programm für recording and Bearbeitung ist Adobe Audition, alles andere kann man dagegen vergessen (protestiert jetzt ein WavePurity fan ?). Einige Programme mögen gute Aussteuerung haben (Wavelab) oder gutes declicking oder Entrauschen (WavePurity) aber das einzige Programm, welches alles abdeckt, inclusive bestes handling ist AA.
    Gerade auch wenn Du Equalizer einsetzen willst, ist AA unschlagbar. Wunder kann aber kein Programm vollbringen, das beste ist immer einen guten sound von der Quelle zu haben, soweit das möglich ist.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.