Information ausblenden

Sound dünn und leblos - wo ist der Schuldige?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von ChriZZ83, 20.07.21.

  1. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    55.010
    55010
    Sehe ich genauso.

    Klanglich als solches ist es erstmal OK.
    Näher rangehen um etwas weniger Raumverfärbung reinzunehmen und das wäre es erstmal.
    Es geht jetzt ja nicht um Grammy-Awards...
     
    LM18, 22.07.21
    #41
    ChriZZ83 bedankt sich.
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.940
    18940
    Wie gesagt, brauchst Du keinen Fethead. Näher rangehen, denn jedes Mikro hat seinen Sweetspot, gleichzeitig wird das Signal stärker und dann gucken, dass Du auch nicht wieder zu niedrig auspegelst.
     
    Astronautenkost, 22.07.21
    #42
    ChriZZ83 und leary bedanken sich.
  3. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    27.696
    27696
    hab mal etwas resonanzen rausgefiltert, komprimiert, denoised
    und im 2. durchlauf einen chorus und einen hall drübergehauen.

    bin bei der ausgangsdatei bei -12 db geblieben.
    da kann man natürlich noch massiv loudness draufhauen.


    wenn der player nicht funzt, bitte hier klicken
     
    jet2, 22.07.21
    #43
  4. ChriZZ83

    ChriZZ83 Themenersteller Kapellmeister

    Registriert seit:
    23.02.21
    Punkte:
    106
    106
    Ja cool;) ... wenn jetzt noch einer das D am Ende um n paar cents anheben könnte dann wärs perfekt ... das kommt nämlich leider n bisschen out of tune.:D
     
    ChriZZ83, 22.07.21
    #44
  5. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.178
    3178
    Wie das kommt genau so im Song vor?
    Ich dachte das sei ein kurzes Test Trällern.
    Najut jedem seinen Ansprüchen entsprechend.
     
    Eiermann, 22.07.21
    #45
    ChriZZ83 bedankt sich.
  6. ChriZZ83

    ChriZZ83 Themenersteller Kapellmeister

    Registriert seit:
    23.02.21
    Punkte:
    106
    106
    Ja natürlich ist das nur ein Testträllern, das wird nicht weiter verwendet. Aber der letzte Ton, hier D3 (bzw. klingend C3) intoniert etwas zu tief, daher klingts ein bisschen schräg. Muss jetzt auch keiner dran rum melodynen, aber wer das grad zufällig zur Hand hat und Lust drauf ... Würde letztlich anderen Hilfesuchenden Threadlesern aufzeigen was alles möglich ist. Nur für mich braucht das nicht mehr, meine Ursprungsfrage ist von euch zufriedenstellend beantwortet worden.

    Vielen Dank nochmal dafür an alle.
     
    ChriZZ83, 22.07.21
    #46
    Solex bedankt sich.