Information ausblenden

Sorry (Deutsch)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von thomend, 23.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. thomend

    thomend Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.09
    Punkte:
    464
    464
    Hi,

    habe nach langer Zeit mal wieder einen Song aufgenommen, den ich vor ca. einem Jahr geschrieben habe.
    Würde mich sehr über Kritik freuen!

    http://soundcloud.com/misterthe/sorry
     
    thomend, 23.02.13
    #1
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Nix gegen schludrige Sprache.

    Aber sowas wie "jetzt geht jeder allein sein Weg" geht echt nicht.

    Der Gesang ist suboptimal gemischt, passagenweise schlecht verständlich, evtl. könnte da auch was aus den Tiefmitten noch rausgenommen werden.

    Song und Arrangement wären noch ausbaubar.
     
    kenfjohnnydee, 23.02.13
    #2
    thomend bedankt sich.
  3. Bonzo3000

    Bonzo3000

    Registriert seit:
    31.03.06
    Punkte:
    1.623
    1623
    Ich find die Songidee an sich gut gemacht. Mit dem richtigen Arrangement und Mix würde der richtig geil werden. Die Sprache ist okay und klingt mMn authentisch, lass dir nix einreden. ;-)

    Als Arrangementidee steht folgendes vor meinem inneren Ohr:

    Einstieg: Akkuklampfe + Stimme völlig okay
    Ab Wörter könn verletzen, Aufbau bis zum Drumeinsatz im Refrain
    bei den weiteren Strophen bleiben natürlich die Drums.

    Letzter Refrain natürlich nochmal volle Kanone auf die Spatzen los.

    Ein prima Popsong.
     
    Bonzo3000, 23.02.13
    #3
    thomend bedankt sich.
  4. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Warum alles in mono? Mein rechtes und linkes Ohr hätten gern Trennkost :D

    Song gefällt mir ganz gut.
    Die Slidegeräusche der Gitarre sind mir etwas zu laut zu hören.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 23.02.13
    #4
    thomend bedankt sich.
  5. User70408

    User70408 Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.12.11
    Punkte:
    16.453
    16453
    Toller Song - gefällt mir schon mal sehr gut, da steckt gutes Songwriting drin !

    Bei der Gitarre widersprech ich da meinem Vorposter schon sehr ... bei der Akustikgitarre möcht ich jedes Detail hören - ist ja ein echtes Instrument :)

    Die Stimme klingt echt und das gefällt mir auch sehr gut - bitte ja nicht "schönen"

    Ich hab mir den Song sehr gern mehrmals angehört !

    Liebe Grüße !

    P.S.: Ja und warum "sorry deutsch" ???
    Im Gegenteil danke dafür ... ist doch deine Muttersprache oder ? ... also warum nicht dazu stehen und damit echtes Gefühl bringen ? Ist auf jedenfall schon mal viel besser als das oft gehörte "lustige" Schulenglisch das man da und dort manchmal hört ...
     
    User70408, 23.02.13
    #5
    thomend bedankt sich.
  6. thomend

    thomend Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.09
    Punkte:
    464
    464
    Erstmal vielen vielen Dank für die Kommentare, hat mich sehr gefreut :)

    @kenfjohnnydee: Was genau meinst du mit schludriger Sprache? Und welche Passagen erscheinen dir schlecht verständlich?
    Mit Mischen und Recording allgemein kenne ich mich (noch) nicht wirklich gut aus. Wäre nett, wenn du mir da ein paar konkretere Tipps geben könntest!

    @Bonzo3000: Ja, mit den Drums tue ich mich ehrlich gesagt sehr schwer, deswegen lass ich diese lieber weg. Meist zerstören sie bei mir eher den Song, als dass sie etwas verbessern. Ich habe nur ein Midi-Keyboard und irgendwie schaffe ich es nicht, ein halbwegs realistisch klingendes Schlagzeug in Cubase zu programmieren. Ich werds aber nochmal versuchen.

    @Cos: Habe mich mit dem Thema Mono/Stereo noch nicht auseinandergesetzt. Werde ich absofort machen, danke! Weißt du zufällig wie man die Slidegeräusche verringern kann? Jetzt, nachdem du es erwähnt hast, fallen diese mir auch extrem stark auf...

    @DonPedro: Freut mich, dass dir der Song gefällt. "Sorry" ist aber nur der Titel und "(Deutsch)" sollte nur darauf verweisen, dass es ein deutscher Song ist. Mit dem Schulenglisch hast du absolut Recht - deswegen schreibe ich auch auf Deutsch :)
     
    thomend, 24.02.13
    #6
  7. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Und allein dafür hast Du schon Hochachtung verdient. Nur Wenige begreifen das.

    Vom Mix mal abgesehen, den Du vielleicht fürs Erste besser in fremde Hände geben solltest, finde ich die Liedidee nett und - wie kenfjohnnydee sagt - ausbaufähig, d.h. da geht noch deutlich mehr. Dynamikverlauf, Arrangement, Gesamtgestaltung.

    Den Gesang finde ich sehr passend, und die Aussprache klingt m.E. sehr natürlich. Schlechte Aussprache stört mich normalerweise auch extrem, aber hier kann ich nichts zum Meckern finden. Die Passage "geht allein sein-n Weg" klingt genau so, wie man hierzulande spricht. Niemand sagt "seinen" - von daher kann ich mich da der Kritik nicht anschließen. Im Gegenteil, anders klänge es m.E. aufgesetzt.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 24.02.13
    #7
    thomend bedankt sich.
  8. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Das man frei Schnauze singt, ohne auf lautsprachliche Korrektheit zu achten. Das ist generell gut, aber das o.g. "jetzt geht jeder allein sein Weg" ist grammatikalisch falsch. Man hört nicht mal im Ansatz, das Du da "seinen" singst. Sowas wertet m.E. die Performance ab.

    @ stoman: Nee, will beilebe nicht, dass er überbetont wie ein Musicaldarsteller artikuliert. Denke nur, dass er das "n" länger ziehen sollte, das "e" dazwischen kann er ja weglassen. So hört es sich m.E. so an, als ob er tatsächlich nur "sein" singt.




    Die Passagen, in denen es gedoppelt ist. In der Dopplung müsstest Du nur was aus den Tiefmitten nehmen, dann wird es deutlicher.

    Der Streichersound ist zwar gut angedacht und macht Sinn, kommt aber auf meiner Abhöre recht halbgar rüber. Erster Vorschlag. 'ne komplette Oktave höher legen, dann sticht es mehr raus. Obs dann besser klingt??? Keine Ahnung! Mal gucken. Machste mal 'ne 2. Mixversion.

    Obwohl das Arrangement recht schmal ist drängelt sich das alles räumlich und frequenztechnisch etwas. Ich denke, dass Du da kaum mit 'nem EQ an die Einzelspuren rangegangen bist. Du musst zwangsläufig da was rausnehmen, wo sich was massiv überlappt.
    Außerdem: Platziere die Instrumente etwas anders im Panorama.
     
    kenfjohnnydee, 24.02.13
    #8
    thomend bedankt sich.
  9. Oli73

    Oli73

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    1.009
    1009
    finde schon, dass das "en" bei "seinen" rein muss. Es muss ja nicht deutlich ausgesprochen werden, aber so klingt es extrem seltsam. Es wäre auch gar kein Problem das unterzubekommen, wenn du nicht die komische und etwas unrythmische Pause vor "jeder" machen würdest :)
    Ansonsten gefällt es mir sehr gut, vor allem die Stimme kommt schön direkt rüber und erzeugt eine tolle Stimmung.
     
    Oli73, 24.02.13
    #9
    thomend bedankt sich.
  10. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    ....ohne es überbewerten zu wollen, aber ich fände es gerade an der Stelle angebracht "seinen Weg" auszusingen, auch wenn das so sein mag, dass "man es so spricht" (sorry Stoman), insbesondere, weil ich glaube, dass es rhythmisch an der Stelle m.E. viel besser passen würde. Naja, vielleicht auch Geschmackssache bzw künstlerische Freiheit/eigene Note etc ;-)

    Aber sehr sympathischer Song vom Grundsätzlichen her.

    Was Drums oder andere Songbestandteile angeht, die man sich selber nicht zutraut, gibts ja auch ne Mischmachine oder Coop's. Da wird einem mitunter geholfen :)
     
    metropolis, 24.02.13
    #10
    thomend bedankt sich.
  11. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Zum "sein(en)" nochmal. Das Problem ist, der TE bleibt dabei auf einem Ton. Er bräuchte nur z.B. auf dem "n" bleibend EINEN Halbton runtergehen, einen Wimpernschlag länger draufbleiben und schon hat das 'nen anderen Charakter.
    Also quasi auf dem einen "n" 2 Töne singen. So bräuchte er auch kein "en" hintendranzuhängen. Dann kommt das als schludrig, aber sprachlich korrekt rüber.
     
    kenfjohnnydee, 24.02.13
    #11
    thomend und metropolis bedanken sich.
  12. BasementBluesBoy

    BasementBluesBoy

    Registriert seit:
    27.08.10
    Punkte:
    5.367
    5367
    Coole Nummer, coole Stimme, manchmal timing Probleme mit der Klampfe. Gut einspielt könnte das eine schöne Nummer werden hat Potential, kann man mehr draus machen.

    BBB
     
    BasementBluesBoy, 24.02.13
    #12
    thomend bedankt sich.
  13. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Eventuell mal mit anderen Mic-Positionen probieren. Manchmal liegt´s auch an der Spieltechnik, ist für mich jetzt aber schwierig zu beurteilen.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 24.02.13
    #13
    thomend bedankt sich.
  14. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    36.013
    36013
    Schöne Nummer, das Ding muss aber echt noch aufgeblasen werden in Richtung Selig oder so.
     
    TonyPizza, 24.02.13
    #14
    thomend bedankt sich.
  15. User123

    User123

    Registriert seit:
    24.03.11
    Punkte:
    558
    558
    Hallo,

    der Song an sich ist sehr schön, da gibt es nichts zu sagen. Durch einige gekonnte Handgriffe kann man daraus einen qualitativ hochwertigen Song machen.

    Ich finde das Reverb bei der Gitarre in den Strophen sehr schön und dass man auch die Finger über die Gitarrensaiten "schleifen" hört. Damit das Ganze Realistischer klingt, müsstest du auch auf deine Vocals einen leichten Reverb legen. Ansonsten klingt das Ganze für das menschliche Ohr recht ungewöhnlich. Es spielt quasi jemand Gitarre in einer Halle/in einem sehr großen Raum, die Gitarre hallt zwar auch, aber die zu dem Song singende Stimme nicht. Das ist physikalisch nun mal schlecht machbar. Es sei denn, man setzt den Gitarristen in eine schalldichte Box in einer Halle, wo nur seine Arme raushängen, die draußen Gitarre spielen, und dann nimmt man seine Vocals in der Box auf und die Gitarre eben draußen vor der Box. Das wäre recht merkwürdig. Also, Reverb auf die Vocals. Muss nicht unbedingt so "stark" sein wie das Reverb, was du auf der Gitarre hast. Dann sollte man auch berücksichtigen, ob tatsächlich der Frontmann/Sänger auch die Gitarre spielt, oder nicht gar ein anderes Bandmitglied, welches hinter dem Frontmann etwas weiter weg steht. Dann sollte noch ein Delay/eine zeitverzögerte Attack im Reverb aktiviert werden, da ja dann der Hall der Gitarre beim Zuhörer (die ja nun meist vor einer Band vor der Bühne stehen) ein klein wenig später ankommt.

    Desweiteren musst du an den Frequenzen generell noch was machen. Aufgefallen ist mir hierbei, dass die Gitarre viel zu viel Tiefen hat und der Mittenbereich fehlt. Wenn du das korrigierst, bekommst du einen schönen glasklaren Klang der Gitarre im Song hin. Aber nicht volle Pulle, sondern erst mal leichte Anhebungen im Mittenbereich und dann immer den A/B-Vergleich machen (wie klingt es ohne sämtlicher Effekte (also wie die Rohaufnahme an sich) und wie klingt es mit deinen Veränderungen), damit du dich nicht "vergaloppierst". Du kannst auch ruhig einen Song von einer CD eines bekannten Künstlers nehmen (wo man mal davon ausgeht, dass dort ein professionelles Masteringstudio am Werk war) und den Song mit deinem Song vergleichen. Das kannst du ja auch zusätzlich dazu machen.

    Die Backings sind viel zu dominant. Backings sollen nur die Hauptstimme unterstützen und nicht übertrumpfen.

    Bei den Vocals müssen auch die Tiefen weg und die Mitten vielleicht noch etwas anheben. Die Höhen, klar, die müssen weg. Da solltest du immer bei 20kHz einen Cut machen. Du brauchst ja schließlich noch "Platz" für höhenlastige Instrumente (wie z. B. deiner Gitarre die teils auch in die Höhen rein geht oder HiHats usw.).

    Wie bereits hier schon gepostet: Mono geht gar nicht. Es sei denn du möchtest, dass dein Zuhörer deinen Song nur auf einem kleinen Küchenradio anhörer sollen ;-)

    Wenn du den Refrain singst habe ich an manchen Stellen ein "Wummern" gehört. Kann das sein, dass du keinen Ploppschutz vor deinem Mikro hast? Wenn ja: Das ist ein absolutes No-Go bei Studioaufnahmen. Ein Ploppschutz gehört zur "Minimalst-Standard-Basic-Grundausstattung" eines jeden Tonstudios, wo Vocalrecording betrieben werden soll.

    Diese Feinheiten lernt man nicht von heute auf morgen. Das bedarf vieler Jahre Erfahrung, bevor man sich da rangetastet hat. Es sei denn, man investiert mal 300-500 Euro für einen Drei-Tage-Crash-Kurs in einem Masteringstudio (einige Masteringstudio bieten das an), wo man sich gewisse Grundkenntnisse aneignen kann und den Feinschliff dann schneller erlernt, als wenn man sich ohne Unterstützung an die Sache wagt.

    Dann musst du auch wissen, über welche Medien du deine Songs vertreiben möchtest. Möchtest du sie nicht nur über Audiofiles/mp3s im Internet vertreiben, sondern auch per CD oder Vinyl, dann kann ich dir nur empfehlen, deine Songs (roh) an ein Masteringstudio zu schicken. Vinyl-Mastering z. B. ist ein Thema für sich. Wenn du z. B. einen Song hast, der sehr basslastig ist, kann es passieren, dass wenn der Song nicht für Vinyls gemastert wird, all deine Platten die du hast für viel Geld pressen lassen, wegwerfen kannst, da die Rille zu tief/verkehrt geschnitten ist und der Tonarm springt. Dies weiß ich durch zwei befreundete und ebenso erfahrene Musiker, die diese Erfahrung selbst gemacht haben. Wie man das macht weiß ich leider auch noch nicht. Das würde mich auch mal brennend interessieren, was man beim Vinyl-Mastering beachten muss. Das CD-Mastering soll sich aber wohl auch noch vom Audio-File-Mastering unterscheiden.

    Viele Grüße und viel Erfolg
     
    User123, 24.02.13
    #15
    thomend bedankt sich.
  16. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    36.013
    36013
    [​IMG]
     
    TonyPizza, 24.02.13
    #16
    thomend bedankt sich.
  17. thomend

    thomend Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.09
    Punkte:
    464
    464
    @Stoman: Ja, das mit dem Mix sollte ich tun. Dass da noch mehr geht ist mir natürlich klar. Mir fehlen da leider die Mittel bzw. das Wissen. Ist also in erster Linie nur als Songskizze/idee gedacht. Hätte ich vielleicht vorher schreiben sollen. Aber vielen Dank auch für dein Lob. Freut mich natürlich :)


    @kenfjohnnydee:
    Ich tue das zwar, aber nebenbei ist meine Aussprache nach der Standardlautung im Deutschen völlig korrekt. "fragn" im Refrain zum Beispiel (nasales /n/ am Ende) ist richtig ausgesprochen.
    Bei "so geht jeder allein sein weg" ist "sein" allerdings nicht völlig korrekt, da gebe ich dir/euch Recht. Zum einen spreche ich es in der Rede allerdings wirklich so aus - zum anderen reimt sich "allein" auf "sein" viel besser.

    Ich weiß nicht obs nur mir so geht (anscheinend :D), aber ich höre da auch einen leichten Hauch eines 2. Tons. Ich bleibe doch auch länger auf dem "n" am Ende stehen.

    Vielen Dank auf jeden Fall für die anderen Tipps von dir, ich verstehe da zwar (noch) nicht viel von, werde mich jetzt aber mal mehr informieren. Hast mir ja schon ein paar Begriffe zum Nachschlagen genannt, danke!


    @Oli73: Komische und unrhythmische Pause? :D Habs mir jetzt noch ein paar Mal angehört, aber für mich ist das weder komisch noch unrhythmisch. Hmmm.... Ist dir das beim ersten Mal hören aufgefallen?

    @metropolis: Okay, um nochmal auf das "seinen" einzugehen - ich singe es halt so und finde es "normal". Ohne jetzt kritikunfähig oder arrogant wirken zu wollen - ich lass das so :D Alles andere wäre nicht ich. Hoffe das kann man verstehen... ist nicht böse gemeint.
    Ich werde mich nochmal selber an dem Mix versuchen, aber auch nochmal einen hier zum Mischen ins Forum stellen. Werde gleich mal gucken, wie das funktioniert ;)

    @BasementBluesBoy: Ja, das dachte ich auch mit den Timing-Problemen. Besonders im letzten Refrain überschneiden sich die Gitarren etwas, oder? Habe mit Metronom aufgenommen und wenn ich alles einzeln laufen lasse, scheint es im Takt zu sein. Muss ich mir wohl nochmal angucken...

    @Cos: Ich werds mal probieren. Vielleicht liegts auch an den Saiten?! Die sind schon wieder etwas älter.

    @TonyPizza: Ja, wie gesagt, würde ich gerne machen. So in Richtung Ben Howard irgendwie. Aber da fehlen mir halt einfach die Fähigkeiten.
     
    thomend, 24.02.13
    #17
  18. Fabfabian

    Fabfabian

    Registriert seit:
    11.01.10
    Punkte:
    2.878
    2878
    Hi Thomend,

    ich finde die Songidee super. Klar die Vocals müsste man nochmal neu singen.
    Ich habe mal was gebastelt. In der maximalen Ausbaustufe könnte die zweite Strophe ungefähr so klingen, wobei so viele Instrumente wie am Ende des Auschnitts vielleicht gar nicht nötig sind.

    http://soundcloud.com/fabfabian/sorry

    VG
     
    Fabfabian, 24.02.13
    #18
    thomend bedankt sich.
  19. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    36.013
    36013
    Ich werd hier noch bekloppt:D... So, muss das! Bitte, jetzt rück die Spuren schon raus, suche auch immer Sachen zum basteln. Ohne Gsang macht das keinen Spass.
     
    TonyPizza, 24.02.13
    #19
    thomend bedankt sich.
  20. thomend

    thomend Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.09
    Punkte:
    464
    464
    @User123: Wow. Danke für einen so langen Text! Werde den nochmal Schritt für Schritt durchgehen und mich an deinen Tipps langhangeln. Danke! :)

    @Fabfabian: Das klingt echt sau gut. Vorallem dieser "Wiu"-Sound ist hammer! Ich würde mich freuen, wenn ich dir mal die einzelnen Spuren schicken darf - müsstest mir nur sagen, wie ich das machen soll. Audiomixdown jeder einzelnen Spur als .wav und dann archivieren und hochladen?

    Schicke sie dir dann natürlich auch gerne, TonyPizza!
     
    thomend, 24.02.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.