Information ausblenden

Snaresounds

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von burn4ever, 23.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. burn4ever

    burn4ever Themenersteller

    Registriert seit:
    05.02.07
    Punkte:
    231
    231
    Hey,
    wollt mal fragen wie Ihr so euere snarsounds mixt und bearbeitet.
    Ich versuche immer noch so einen snaresound wie hier (http://www.myspace.com/carpathian) hinzubekommen sprich also eine doch sehr komprimierten, attackreichen und schicken bauch sound.
    Wie realisiert ihr sowas. Ich doppel die snarespur. Gate oder schneide die zweite spur. Bearbeite sie mit dem eq krasser und hol noch nen paar transienten mehr raus. Trotzdem bekomme ich diesen doch immer gleichmässigen sound nicht hin.
    Muss ich da noch krasser an eqs und kollegen ran oder evtl noch eine 3 spucr duplizieren???
     
    burn4ever, 23.08.08
    #1
  2. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    Was hast du denn für ne SnareDrum. Und was hast du für'n Mic. Der Sound beginnt nicht im Sequenzer sondern am SnareDrumFell, deswegen hak ich gleich mal am Anfang der Kette nach, weil's da noch keine Info's gibt.....lg..........marioharlos........
     
    marioharlos, 23.08.08
    #2
  3. godfather-of-grunge

    godfather-of-grunge

    Registriert seit:
    30.05.07
    Punkte:
    1.876
    1876
    erzähl uns doch erstmal was du an sich für einstellungen im mix (sprich gate, kompression, eq) benutzt....
    beim gaten solltest du drauf achten die attack zeit möglichst kurz zu halten um die transienten nicht einzubüßen....damit der sound nicht zu hart klingt lass dagegen hold und releasezeit etwas länger....bei der kompression solltest du im peak modus arbeiten, die ratio kannst du locker auf 5:1 setzen, attack nicht zu kurz damit die transienten durchgelassen werden und nur der sustain stark komprimiert wird. jetzt schraubste runter bis du ne gain reduction von etwa 5db erzielst schaltest den makeup auf auto und solltest schon ne gut präsente snare erhalten haben. vom doppeln der spuren halte ich dagegen nichts. vll solltest du auch mal das snaresignal so zu pannen dass auch genug platz für die snare bleibt die ja an sich zwar gut ortbar ist aber bei zuviel gematsche am gleichen platz auch schnell unter geht.

    mfg
     
    godfather-of-grunge, 23.08.08
    #3
  4. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Magst du den Quatsch mal kommentieren?
    Fragestellung durchgelesen und ein klein bisschen verstanden?

    Dann stimmt entweder – wie oben geschrieben – das Signal nicht oder du stellst wie ein Mädchen an. Die zweite Spur kannst du nach belieben mißhandeln. Ultra-Kompression bis nur noch ein "tack" bleibt ist ein ganz beliebter Weg zu mehr Punch, ganz kurze Release-Zeiten zaubern dir diesen explosiven "Smash" Sound.

    Die dritte Spur, die du suchst, liefern dir die Overheads. Das muss zusammen dem (den) Direkt-Miks gut kommen.



    Frank
     
    He-vey, 23.08.08
    #4
  5. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    wenns in frage kommt kannste ja auch drumagog (oder das freeware teil... wie heisstet nochmal) nehmen und zusätzlich n cooles sample drueberlegen zu gewissen prozenten (vielleiht sogar rausgeschnitten und geklaut aus nem track deines vorbild-sounds, wenn d a irgendwo ein smareschlag solo vorkommt)
    selbermachen / selberkoennen ist natuerlich fetter ;)
     
    Norz, 23.08.08
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.