Signale richtig in die Mitte legen?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von playithard, 31.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. playithard

    playithard Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Hallöle!

    Seit vorgestern ist meine heile "panorama" Welt mächtig ins wanken geraten.
    Ein ehemaliger Schulfreund, welcher sich auch mit Recording etc. beschäftigt arbeitete gerade an einem Projekt (HipHop). Er hat mit Recordinggeschichten etliche Jahre früher als ich angefangen. Seine Sachen und Mixe klingen auch amtlich. Daher hole ich mir auch hin und wieder mal Tipps von ihm und er ist auch sehr hilfsbereit.

    Am Wochenende war ich bei ihm da ich einen Gitarrenpart einspielen sollte. Alle Takes im Kasten, mischen ist angesagt...Und dann gings los. Zunächst war die Bassdrum (808 Sample) dran. Er kopierte diese Spur (Mono) und legte beide Spuren im Panorama ganz ausseinander (beide Spuren mit identischen EQs usw.) Ich natürlich gleich: "Warum? Ich dachte die Gehört in die Mitte?" Er dann: "Sie ist doch in der Mitte. Das Signal kommt doch mit gleicher Lautstärke aus beiden Boxen!" Ich: "Seh ich ein, aber das tut es doch auch wenn du eine Monospur Center "pannst"".
    Er: "Nicht wirklich. Ausserdem hat sie jetzt deutlich mehr Druck. Hör doch". Ich: " Hast recht, aber hast du sie in wirklichkeit, dadurch dass du sie ausseinander legst nicht einfach nur lauter gemacht. Hattest du das dann nicht einfach mit einer Centerspur machen können und den Fader ein Stück hochfahren?" Er: "Nein, das ist nicht dasselbe. Nur so wirst du den amtlichen Kicksound bekommen. Beim Bass mach ich das übrigens genauso". Naja...so gings dann noch ne Stunde weiter und am Schluss war ich dann total verunsichert. Er muss ja recht haben weil er mir 1.) immer richtig gute Tipps gegeben hat (er ist also kein Schnacker) diesen "Trick" aber nie (ist das wohl einer dieser Tricks der Topproduzenten und den keiner so richtig preisgeben mag?) 2.) Seine Sachen Soundtechnisch echt Klasse klingen (besonders im Bassbereich!!). und 3.) mehr Erfahrung hat als ich. Da sich mir der Sinn dieser Aktion aber partout nicht erschliessen wollte Frage ich Euch: Macht ihr dass auch so o. habt ihr schon mal jemanden gesehen der dass auch so macht?

    Grüsse an alle.
     
  2. bemoll

    bemoll

    Registriert seit:
    20.07.05
    Punkte:
    671
    671
    Ich mach das auch mit dem Klavier, damits schön "mittig" klingt (besonders, wenn's als tragendes Instrument dabei ist).
    Übers Panning und platzieren von INstrumenten gibt's sonst auch noch jede Menge Bücher, aber gut ist immer das reinhören in Produktionen, aber diese Allgemeinplätze kennst Du ja. :D

    Gruß
    bemoll
     
  3. klampfbaer

    klampfbaer

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    236
    236
    Hallo

    Wenn nur wenige Instrumente in einem Stück spielen, mach ich das auch so. Meistens mit Akustikgitarre. Klingt imo voller.

    Gruß

    Rainer
     
  4. ponch

    ponch

    Registriert seit:
    25.10.05
    Punkte:
    699
    699
    Ich glaube, dass das ein Ammenmärchen ist. Die Gitarre wird einfach nur lauter, wenn man sie in zwei Spuren aufteilt und nicht fetter. Anders ist das, wenn man die Spuren ganz minimal gegeneinander verschiebt. Dann erhält man einen leichten Chorus Effekt, der den Sound dann wirklich "fetter" macht.
     
  5. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Mono:
    Das gleiche Signal kommt aus beiden Boxen gleichzeitig.

    Die Version des "versierten" Typen:
    Das gleiche Signal kommt aus beiden Boxen gleichzeitig.

    Macht doch absolut keinen Unterschied.

    Gruss

    Mad
     
  6. coldplanet

    coldplanet

    Registriert seit:
    06.06.05
    Punkte:
    593
    593
    is quatsch
    einen tollen effekt hat man erst dann wenn man die phase des einen tracks umdreht :D
     
  7. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    11.864
    11864
    hi,
    ich würde sagen: man kann so machen (man kann jeder scheiß mit musik machen).
    aber ich werde nie so machen.
    KOPIERT - VERSCHMIERT.

    vg
    dia
     
  8. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Hm, ich hab so ähnlich Bratgitarren gemacht.


    Einmal Gitarre trocken in den Rechner gespielt

    eine L 100
    eine R 100

    Jetzt würde man vermuten dass das dieselben Signale sind und daher das ne soundtechnische Dumpfbackenlösung ist. Aber nein, wir sind ja nicht fertig :D

    Jede Gitarre bekommt ne andere Signalkette. VST-Amps. Angeblasen mit VST-Anblasern :D.

    Jetzt schreien die einen auf das VST scheiße klingt... nö find ich nich soll bloß ballern :D

    Und die andern schreien dass man dann 2 unterschiedliche Sounds hat für die gleiche Sache.. .


    nu gut dann kann man weiter ins Panrama reindrücken und das nochmal verdoppeln und dann tendenziell auf eine Seite verteilen und dann mit den einzelnen Spuren nur die Soundnuancen bilden.

    Aber nicht übertreiben, BLOß NICHT ÜBERTREIBEN, denn ansonsten fällt das alles in sich zusammen. Mit Feingefühl und Liebe machen... wie die Kupplung :D




    Rein theorethisch könnte man das ja doch mit allen Sounds machen?
     
  9. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    11.864
    11864
    hi utz,
    warum spielst du die gitarre noch nicht einmal auf?
    spuren kopieren klingt im erstem moment gut (addition des signals=lauter) aber wenn du dann auf so ein gesamtsignal/gruppe mit eq rangehst, wirdst du blaues wunder erleben...
    es "pfeift" quer durch signal... angenommen, du machst sweeping, weil dir klar ist was resonanz-fequenzen in enem mix verursachen.
    ganz zu schweigen dass ein "flanger-effekt" enstehen kann...
    ich werde nie müde immer zu wiederholen:
    KOPIEREN IST GACKE und irgendwann lässt jeder ambitionierter homerecordler diese wahrheit zu.
    vg
    dia
     
  10. KoolKolle

    KoolKolle

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    60.262
    60262
    Das ist mir jetzt aber neu, was hast du denn für einen Sequenzer der sowas zulässt? Also ich mache das schon lange so mit dem Kopieren, um später im Mix nur Stereosignale zu haben und habe derartige probleme noch nie gehabt. Jetzt nicht dass sich es besser wüsste oder so, aber irgendwie zweifel ich dran, ist Kopieren denn wirklich so verwerflich?
     
  11. iGoA

    iGoA

    Registriert seit:
    23.01.06
    Punkte:
    931
    931
    Im obigen Beispiel kann auf keinen Fall NUR kopiert worden sein kann, sondern es muss mit einer Seite noch etwas gegenüber der anderen Seite verändert/verschoben worden sein.
    Ansonsten wiederspräche das allen mathematischen Prinzipien (die hinter den Mixingroutinen aller Sequencerprogramme stehen)
     
  12. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980

    Klar, Kopiern ist faul. Türlich entsteht dann auch net der "2 Gitarren spieln ein RifF"-Effekt.

    Aber letztendlich wandert mein Signal ja durch 3-5 Klangveränderer, bevor es überhaupt mit dem andern in Berührung kommt. Zur allernötigsten Not könnte man eine Spur ja auch mal outboard EQen, dann sorgt die Latenz sogar dafür, dass die sich nicht mal mehr zeitlich berührn.

    Ich glaube, ich hab mal festgestellt, dass sowas flangert. Aber ich weiß net ob ich da net einfach bloß fertige Spuren kopiert hatte oder nach der oben beschriebenen Methode verfahren bin.
    Aber so im letzten Jahr ist das absolut net vorgekommen.

    Ist natürlich jetzt Ansichtssache inwiefern das faul und asozial und arschig ist, aber ich find das ok. Ist ja nix anderes als ob man 2 Amps gleichzeitig abnehmen würde :)

    ..."Kopiern ist kacke, jeder ambitionierte Home... "
    Na gut, schöne Prämisse. Aber jede Prämisse ist nur solange nützlich, wie sie dem übergeordneten Prinzip dient. Darüber hinaus muss man Kompromisse eingehen.
    Mein übergeordnetes Prinzip ist, dass ich einen schönen schmuddeligen Sound haben will mit viiiiel Gain. Den krieg ich hin, der ist auch richtig baller-aggressiv.

    Und ich würde mich trotzdem als ambitioniert bezeichnen, weil ich ja auch noch andere Dinge tue als Bretter bauen :D


    Okay sorry, das war jetzt Haarspalterei von mir. Aber ich glaub du weißt worauf ich hinaus will :)
     
  13. coldplanet

    coldplanet

    Registriert seit:
    06.06.05
    Punkte:
    593
    593
    was ist denn eigentlich stereo?
     
  14. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    ihr verwirrt einen jetzt echt wieder!

    wenn ich ein stereosignal zB in cubase auf eine stereo spur lege, dann vbrauch ich die spur doch nicht mehr zu kopieren, um eine nach links und die andere nach rechts zu legen oder ??? :|
     
  15. coldplanet

    coldplanet

    Registriert seit:
    06.06.05
    Punkte:
    593
    593
  16. playithard

    playithard Themenersteller

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Mahlzeit!

    @mad: Ist auch meinreden, hat ihn aber nicht interessiert.

    @IGoA: Doch, beide Spuren waren absolut identisch (Ich schwöa). Ich wünschte es wäre nicht so, dann hätte ichs ja noch kapiert.

    @coldplanet: Würde ich auch gerne wissen was nu mono und was stereo ist? Wie gesagt: Meine heile Panorama Welt ist nun Kaputt

    Hab die ganze chose mal vorhin selbst ausprobiert. Beide gepannten Spuren (es geht hier nur um Kickdrum und Bassguitar) mit gleichem Pegel wie die Centerspur dann das Lied mit beiden Versionen abgehört. also ein kleiner Unterschied ist da schon (Täuschung?)....mir scheint, dass jetzt der Bass bzw. die Kickdrum etwas plastischer?breiter (is es ja dann wohl auch weil gepannt)? Peilen tu ich das trotzdem nicht. Hmmm....wenn interesse besteht kann ich das nacher ja mal posten.

    Gruss
     
  17. -eric-

    -eric-

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    571
    571
    Nein, das einzige was sich verändert ist die Summe der Lautstärke.
    Dadurch kann sich wieder was beim Masterkanal-kompressor verändern und dann
    klingt's anders.
     
  18. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    Also ich habs grad mal probiert! Ich find es klingt besser!! Hab mal jeweil eine mono spur nach recht und eine nach links gepannt...daz auf ner dritten spur ne mono basedrum ohne panning!
    Dann die gepannten auf die lautstärke von der nicht gepannten gebracht und mittels mute-ing verglichen!! War und bin der meinung das das wirklich was bringt!!
     
  19. MitschBitch

    MitschBitch

    Registriert seit:
    19.01.06
    Punkte:
    122
    122
    "das Tonstudio Handbuch"
    von Hubert Henle
    Verlag GC Carstensen
    ISBN 3-910098-19-3

    Erst lesen, dann posten :p ;)

    Eine kleine Erklärung zu Stereo dennoch:
    Ein Signal ist dann Stereo, wenn man es mit einem Stereophonieverfahren aufgenommen hat und dann über zwei Lautsprecher abspielt. Diese beiden Aufnahmesignale belegen zwei Spuren auf dem Mischpult und später auch auf einer Kassette zum Beispiel. Das eine Signal wird über den linken Kanal und das andere über den rechten Kanal wiedergegeben. Ich betone nochmal das eine Signal...das andere Signal... that's it.
    Monosignale kann man zwar beliebig im Stereopanorama platzieren, aber das Signal bleibt dadurch trotzdem mono. Es gibt natürlich viele psychoakustische Tricks, mit denen man ein Monosignal einem Stereosignal ähnlich klingend machen kann, das ist aber ein anderes Thema.
    Es ist auch nicht möglich, durch geschicktes Routing oder das Kopieren auf eine zweite Spur, das Monosignal stereophon zu machen.
    Das Verfahren, daß dein Freund verwendet hat, ist mehr eine Pegelrechnung als ein Mono-Stereo-Trick. Bei korrekter Einstellung in Cubase (Pan-Law=+6dB) ergibt sich nur eine Pegelerhöhung, alles andere ist Einbildung... natürlich verliert ein Monosignal, das in die Mitte gepannt wird immer Pegel, daher ist es zum Sichern von Einzelspuren zwingend erforderlich, diese hart nach Links oder Rechts zu pannen.

    Das erwähnte Buch ist wirklich sehr empfehlenswert, wenn nicht sogar Pflichtlektüre... ich habs jetzt zweimal durch und ab und zu suche ich noch mal nach bestimmten Dingen...........zum Beispiel wenn ich hier im Forum ein wenig Klugscheißern will ;) .

    Grüße, Mitsch
     
  20. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Und damit der optische Placebo-Effekt wegfällt, tust du das jetzt mal exportieren, bringst es auf gleiche Lautstärke und hörst blind.

    Gruss

    Mad
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.