Information ausblenden

Sicherung der Rechte vor dem Upload auf Soundcloud,etc.

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von inception, 25.01.21.

  1. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Hallo,
    nachdem wir unsere Songs fertiggestellt haben, wollen wir sie nun auf Soundcloud, Youtube, etc plazieren.
    Wie sichert ihr denn euer geistiges Eigentum ab? Dass der Urheberschutz automatisch bei der Schaffung des Werks entsteht ist mir schon klar aber wie sieht es mit der Beweisführung aus, dass der Song wirklich von uns ist? Reicht das Upload-Datum? Sollte man doch das Ganze doch notariell absichern?
    Schon mal vielen Dank für eure Tipps
     
    inception, 25.01.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    56.475
    56475
    Die Gegenseite müsste, sofern es wirklich zum Streit kommt, erst mal glaubhaft machen, dass die Nummer nicht von euch ist. Zusammen mit dem Uploaddatum auf Soundcloud wäre es eine Herausforderung für die Gegenseite, ein früheres Datum geltend zu machen.
    Dann habt ihr ja auch alle Spuren in der DAW, das Projekt und so weiter, was alleine sicher nicht ausreicht, aber als Ergänzung dienlich sein kann.

    Ob es ausreicht, hängt vom Einzelfall ab, aber es ist schon mal ein gutes Indiz.

    Ich denke, diese Zeiten sind vorbei.
     
    Kosaken-Kaffee, 25.01.21
    #2
    inception und Gel Mitglieder 89967 bedanken sich.
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.090
    8090
    :eek:

    Back in the day hat mancher sich selber eine Kassette per Post geschickt, und ungeöffnet verwahrt.
     
    Graham, 25.01.21
    #3
    Noise Inc. und inception bedanken sich.
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    56.475
    56475
    Jo, man war jung und unwissend. Hätte halt nichts gebracht im Fall der Fälle.
     
    Kosaken-Kaffee, 25.01.21
    #4
    Schlumpfpeter und Graham bedanken sich.
  5. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.924
    2924
    Mal davon abgesehen, dass ein Notar bereits fürs Türe öffnen nen ganzen Haufen Geld verlangt.
    Ich würde mich da entspannen. Veröffentlicht einfach eure Songs, die Urheberschaft greift automatisch und wenn jemand daraus einen Welthit macht, könnt ihr euch immer noch einen Anwalt holen und euren Anteil fordern.
     
    TedStriker, 25.01.21
    #5
    Hyp, Gel Mitglieder 89967 und inception bedanken sich.
  6. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Schon mal Danke für Deine Antworten...das mit den Files auf der DAW ist eigentlich ja noch aussagekräftiger, das der Song da noch vor dem Upload-Datum vorhanden ist. Vielleicht sind diese "Erzählungen" über "geklaute" Werke ja auch etwas übertrieben...wobei bei der begrenzten Anzahl an Harmonien im Grunde alles schon mal dagewesen sein muss...aber entsprechend anderes arrangiert, andere Gesangslinien, etc.
    Man möchte eben nur nicht, dassnach dem Verschicken seines Materials sein Song von einer andere Band im Radio gespielt wird.

    Fazit: Du würdest da also nichts weiteres unternehmen?
    Gilt dies dann auch für die Nutzungsrechte oder sollte da dann doch ein GEMA Eintrag bestehen?
    Mir fällt da die klare Trennung immer etwas schwer...
     
    inception, 25.01.21
    #6
  7. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Das haben wir früher tatsaächlich so gemacht...mit Siegelwachs ;-)
     
    inception, 25.01.21
    #7
    Graham bedankt sich.
  8. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Danke...das stimmt natürlich auch ;-)
     
    inception, 25.01.21
    #8
  9. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.090
    8090
    Yep. Geliefert von einer Schleiereule. :right:
     
    Graham, 25.01.21
    #9
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    56.475
    56475
    Genau

    Die Anmeldung des Werkes bei der GEMA hätte sicher nochmal einen besseren Mehrwert, kostet aber auch was. GEMA bringt dann etwas, wenn der GEMA-Beitrag unter den Ausschüttungen liegt, ihr also mehr einnimmt als ausgibt.
     
    Kosaken-Kaffee, 25.01.21
    #10
    inception bedankt sich.
  11. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    56.475
    56475
    Auch Wachs bringt nichts.

    Man könnte sich ja selber 30 Blanko-Briefumschläge schicken, aber den Umschlag (da, wo man dann aufmacht) einfach nicht zukleben. Später dann eine Kassette rein, den Umschlag zukleben und behaupten, man hätte die Billie Eilish Nummer schon zwei Monate vorher so geschrieben.
     
    Kosaken-Kaffee, 25.01.21
    #11
    Graham bedankt sich.
  12. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Alles klar, vielen Dank :)
     
    inception, 25.01.21
    #12
  13. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.090
    8090
    Du kannst auch zB hier das Material reinstellen, das ist auch eine Aufzeichnung..
     
    Graham, 25.01.21
    #13
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    59.028
    59028
    Das Thema hatten wir ja schon ein paar Mal. Der Upload auf SC / YT (z.B. auch zunächst Privat) weist zwar nicht per se die Urheberschaft nach, ist aber im Hinblick auf die "Priorität" ein gutes Indiz dafür, dass der Song in der konkreten Ausgestaltung jedenfalls zu dem Zeitpunkt X so vorlag und veröffentlicht worden ist.

    D.h. jeder, der danach kommt, hätte gewisse Probleme nachzuweisen, dass sein ggf. identischer oder ähnlich klingender Song vorher kam, was widerum eine Indizwirkung haben könnte, dass der in Frage stehende Song ein Plagiat ist.

    Man muss sich natürlich im Klaren sein, dass übliche harmonische und melodische Wendungen weder für den einen noch den anderen schutzfähig sein können. Ist wie immer eine Frage der Einzelfallbetrachtung. Es gibt ja genug prominente Fälle, über die man sich aufregen kann.
     
    muffy, 25.01.21
    #14
    inception und Graham bedanken sich.
  15. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    17.017
    17017
    Ethersis, 25.01.21
    #15
    inception und Graham bedanken sich.
  16. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Genau, das meinte ich auch mit den "begrenzten" harmonischen Möglichkeiten. Obwohl wir verschiedene Sänger auf einen Song angesetzt haben...es kam immer etwas anderes heraus...das und das Arrangement sollte hoffentlich ausreichen.
     
    inception, 25.01.21
    #16
  17. inception

    inception Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.16
    Punkte:
    518
    518
    Cool, das wusste ich nicht, Danke :)
     
    inception, 25.01.21
    #17
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    59.028
    59028
    Ich halte das tatsächliche Risiko, dass da irgendwas passiert für überschaubar, es sei denn ihr habt "hart am Wind" Inspirationen geholt. :D
     
    muffy, 25.01.21
    #18
  19. maria

    maria

    Registriert seit:
    31.08.05
    Punkte:
    68
    68
    Eine "Prioritätserklärung" hat mir mein Rechtsanwalt dringend empfohlen. Auch wenn es etwas altmodisch ist, bin ich zum Notar und habe meine Partitur dort abgegeben, die ich dann nach 100 Jahren wieder abholen kann. Hab mir den Termin sicherheitshalber schon mal im Kalender notiert ;-)
    Kostete rund 150.-€ - es geht hier aber auch um ein längeres Musikstück ca. 40min.
     
    maria, 31.01.21
    #19