Sich mit Dämm-Material für den nächsten Winter eindecken?


R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.636
Punkte Reaktionen
603
Punkte
5.927
Moin,

ok das Thema hat mit Raumakustik vielleicht nur am Rande was zu tun. Aber vielleicht kann man hier mal über die thermischen Eigenschaften von verschiedenen Dämm-Materialien diskutieren?

Denn mir dämmert's da a bissl wenn ich an den kommenden Winter denk... Auf Grund der aktuellen Lage weiß ja schließlich keiner mehr so genau ob wir weiterhin wie gewohnt vernünftig heitzen können oder dies bezahlbar ist.. Das soll aber jetzt auch gar nicht hier groß das Thema sein.

Von den normalsterblichen Menschen hat ja schließlich kaum jemand kistenweise Dämmmaterial im Innenraum verbaut.. Das trifft ja hauptsächlich eher auf die Hi-Fi/Heimkino Fraktion und uns tonschaffenden zu..

Wie gut oder schlecht können da verschiedene Dämmmaterialien Wärme speichern und abgeben? Wenn bei uns die Heitzungen kalt bleiben sollten, was wäre da die Alternative? Kistenweise Bass-Traps an den Wänden stapeln und mit Gasgrill in der Mitte heitzen?
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.895
Punkte Reaktionen
2.327
Punkte
11.015
Me as a student around 2005:

Ich habe schon Winter mit Minimalstheizung überlebt, weil u.a. Öl zu teuer war oder Heizung kaputt (Ölheizung an sich schon shice). Manchmal hat man Nachbarn, die für einen mitheizen. Warme Klamotten anhaben (Zwiebeltechnik). Dort zu Besuch sein, wo's warm ist. Fenster abdichten, wenn zugig (ich hatte Zewa-Papier in den Rahmen reingestopft und Handtücher davorgelegt). Türen schließen und nur einen Raum heizen. Gibt einige Möglichkeiten. Habs überlebt. Für Krise überstehen definitiv ausreichend.

Streich das mit dem Gasgrill sofort, digga. Hast du nicht den Film Biutiful gesehen?
Elektrischen Heizstrahler kann man immer mal gebrauchen.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.421
Punkte Reaktionen
18.951
Ort
Frankfurt
Punkte
81.586
Dieses Frieren für den Frieden Dingen ist extrem kontraproduktiv, weil das Bausubstanz zerstören wird, von Schimmel ganz zu schweigen. Es mag sinnvoll sein, sich mit diesen elektrisch betriebenen Ölradiatoren einzudecken. Strom ist ja immerhin noch billiger als Gas, aber ne Butze klamm werden zu lassen ist absolut nicht zu empfehlen.
 
R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.636
Punkte Reaktionen
603
Punkte
5.927
Streich das mit dem Gasgrill sofort, digga. Hast du nicht den Film Biutiful gesehen?
Elektrischen Heizstrahler kann man immer mal gebrauchen.
Nein nicht gesehen. Aber schätze mal das wäre zu gefährlich wegen Brandgefahr
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.421
Punkte Reaktionen
18.951
Ort
Frankfurt
Punkte
81.586
Nein nicht gesehen. Aber schätze mal das wäre zu gefährlich wegen Brandgefahr

Brand ist eine Nummer, aber schon mal was von Kohlenmonoxid gehört? The stuff that creeps up on you....

Man kann nur ganz eindringlich davor warnen, in der Nähe eines Feuers zu schlafen. Weil CO1 halt am Boden kriecht und man im Schlaf erstickt. Passiert überraschend oft, wenn besoffene Leute im Sommer ihren Grill mit ins Schlafzimmer mitnehmen...
 
R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.636
Punkte Reaktionen
603
Punkte
5.927
Bei sehr viel Dämm-Material muss man auch v.a. an Kondensation und Kältebrücken denken, d.h. es kann sein, dass zwischen Mauer und Dämmung der schwarze Tod wütet.
20 Pakete Sonorock und Glaswolle hätte ich im Keller noch rumstehen.. die wollte ich eigentlich noch verbauen. Schimmel tretet soweit ich weiß doch nur an Außenwände auf..
Brand ist eine Nummer, aber schon mal was von Kohlenmonoxid gehört? The stuff that creeps up on you....

Man kann nur ganz eindringlich davor warnen, in der Nähe eines Feuers zu schlafen. Weil CO1 halt am Boden kriecht und man im Schlaf erstickt. Passiert überraschend oft, wenn besoffene Leute im Sommer ihren Grill mit ins Schlafzimmer mitnehmen...
Ok man muss ja nicht gleich damit einschlafen. Heitzen so gut es geht. Die Basstraps speichern die Wärme und machen das Raumklima erträglich.. so in etwa dachte ich.. aber was weiss ich schon...
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.421
Punkte Reaktionen
18.951
Ort
Frankfurt
Punkte
81.586
Schimmel tretet soweit ich weiß doch nur an Außenwände auf..

Wenn Du eine Dämmung von innen an eine Außenwand packst, wird die Wärme des Esbitkochers die Dämmung nicht komplett durchheizen. D.h. zwischen der kalten Außenwand und der teilweise angewärmten Innendämmung gibt es einen Kondensationspunkt bzw. Taupunkt, an dem es schwitzen wird. Innen! Aus diesem Grund wird Wärmedämmung immer von außen auf das Mauerwerk angebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.954
Punkte Reaktionen
3.221
Ort
Germanistan
Punkte
14.299
Ich würde die Dämmung auf meine Körperaußenwände aufbringen - in Form von Daunenkleidung. Den Rest machen Abhärtung, heißer Grog, und im Raum verteilte Teelichter, die zusammen auch ein paar Watt Wärmeleistung bringen.
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.367
Punkte Reaktionen
1.751
Punkte
7.626
Moin,

ok das Thema hat mit Raumakustik vielleicht nur am Rande was zu tun. Aber vielleicht kann man hier mal über die thermischen Eigenschaften von verschiedenen Dämm-Materialien diskutieren?

Denn mir dämmert's da a bissl wenn ich an den kommenden Winter denk... Auf Grund der aktuellen Lage weiß ja schließlich keiner mehr so genau ob wir weiterhin wie gewohnt vernünftig heitzen können oder dies bezahlbar ist.. Das soll aber jetzt auch gar nicht hier groß das Thema sein.

Von den normalsterblichen Menschen hat ja schließlich kaum jemand kistenweise Dämmmaterial im Innenraum verbaut.. Das trifft ja hauptsächlich eher auf die Hi-Fi/Heimkino Fraktion und uns tonschaffenden zu..

Wie gut oder schlecht können da verschiedene Dämmmaterialien Wärme speichern und abgeben? Wenn bei uns die Heitzungen kalt bleiben sollten, was wäre da die Alternative? Kistenweise Bass-Traps an den Wänden stapeln und mit Gasgrill in der Mitte heitzen?
Ist der Diskussion nicht wert. Meine letzten Regieräume waren und auch mein aktueller ist an allen Wänden und der Decke vollflächig in ordentlicher Dicke mit Dämmaterial versorgt.

Die Unterschiede zu den anderen Räumen (normalen Räumen) im Gebäude sind nicht der Rede wert. Ist es heiß draußen ist es im Studio heiß und in den anderen Räumen auch. Ist es kalt dann ist es auch im Studio kalt. Und wesentlich länger hält sich die Wärme nach aufheizen nicht in den Studioräumen.

Aber wenn ich mich recht erinnere hinderte dich unter anderem doch auch immer der WAF am Treatment in deiner Wohnung.
Super Gelegenheit deine Partnerin schamlos anzulügen und alles "wegen der Heizung" zuzuballern. :)
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.895
Punkte Reaktionen
2.327
Punkte
11.015
Es geht hier um den Notfall, Leute. Da muss man als Teufel Fliegen fressen - und Schimmel. Das ist zeitlich begrenzt. Fällt die Heizung aus, werden wir überleben, bis wir wieder heizen können. Ich leb ja auch, mit meinen nur noch 7 Zehen und 8 Fingern.
Gibt sicher irgendwelche Prepper-Fachliteratur, in der das Survival in unserem sibirischen Winter behandelt wird - im Freien!

Wie wär's eigentlich, sich in das ganze Dämmmaterial selbst einzuwickeln? Muss halt Folie rum, wegen diesem Feinstaub Zeug.
Vielleicht auch die Folie um einen selbst ganz eng rum. Hab da so japanische Videoclips auf einschlägigen Portalen gesehen. Scheint warm zu halten und man kann wohl erstaunlich lange darunter atmen.
 
R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.636
Punkte Reaktionen
603
Punkte
5.927
Ist der Diskussion nicht wert. Meine letzten Regieräume waren und auch mein aktueller ist an allen Wänden und der Decke vollflächig in ordentlicher Dicke mit Dämmaterial versorgt.

Die Unterschiede zu den anderen Räumen (normalen Räumen) im Gebäude sind nicht der Rede wert. Ist es heiß draußen ist es im Studio heiß und in den anderen Räumen auch. Ist es kalt dann ist es auch im Studio kalt. Und wesentlich länger hält sich die Wärme nach aufheizen nicht in den Studioräumen.

Aber wenn ich mich recht erinnere hinderte dich unter anderem doch auch immer der WAF am Treatment in deiner Wohnung.
Super Gelegenheit deine Partnerin schamlos anzulügen und alles "wegen der Heizung" zuzuballern. :)
Ja keine Ahnung, dachte vielleicht hätten verschiedene Dämmaterialien unterschiedliche thermische Eigenschaften.. hab da irgendwo mal was aufgeschnappt das Holzwolle oder Hanf die Wärme länger speichern kann und man somit Engergiekosten spart..

Ähh ja.. was ist denn jetzt der WAF?
Aber stimmt, irgendwo suche ich insgeheim schon nach nem Vorwand vielleicht doch noch mit dem Treatment hier anzufangen..
Macht aber nicht wirklich Sinn, da wir was größeres suchen.
 
R
R-Kelly
Registriert
08.03.07
Beiträge
3.636
Punkte Reaktionen
603
Punkte
5.927
Wie wär's eigentlich, sich in das ganze Dämmmaterial selbst einzuwickeln? Muss halt Folie rum, wegen diesem Feinstaub Zeug.
Vielleicht auch die Folie um einen selbst ganz eng rum. Hab da so japanische Videoclips auf einschlägigen Portalen gesehen. Scheint warm zu halten und man kann wohl erstaunlich lange darunter atmen.

Genau vergiss aber bitte nicht dabei dir die Folie auch ganz eng um den Kopf zu wickeln ja? Dann bleibt es solange warm bis du selber allmählich abkühlst... ;)
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.895
Punkte Reaktionen
2.327
Punkte
11.015
Genau vergiss aber bitte nicht dabei dir die Folie auch ganz eng um den Kopf zu wickeln ja? Dann bleibt es solange warm bis du selber allmählich abkühlst... ;)
Das erwärmt die Atemluft! Ist wie das Schalprinzip im Winter, wenn man den Schal um den Mund wickelt.
 
clemenserwe
clemenserwe
Moderator
Teammitglied
Registriert
03.03.09
Beiträge
16.367
Punkte Reaktionen
7.522
Punkte
39.795
Ich habe durch geschickte Einkäufe in den letzten zwei Jahren meine Dachdämmung mit ca. 8320 Rollen Klopapier optimiert.
Schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe.
Ich bin am überlegen, ob ich da jetzt noch einige Schichten Innenputz aus einem Mehl-Sonnenblumenöl-Teig auftrage.
 
stereolli
stereolli
Registriert
19.11.05
Beiträge
6.151
Punkte Reaktionen
2.980
Punkte
17.035
tausche 1 Kamel gegen 1kg Mehl
 
 

Oft gelesene Themen

Oben