Shindy - DODI x Nico Chiara x OZ Type Beat (prod. by T-Time)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von T___Time, 11.01.19.

  1. T___Time

    T___Time Themenersteller

    Registriert seit:
    18.06.17
    Punkte:
    39
    39
    Hey liebe Mitmenschen,

    aus aktuellem Anlass und Inspiration habe ich das hier gebastelt.
    Sagt mir bitte eure Meinung zu dem Beat, Verbesserungsvorlschläge und was ihr
    gut findet.

    LG :)

     
  2. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    8
    Punkte:
    14.422
    14422
    Gib doch dem Thread noch einen aussagekräftigen Titel, danke.
     
    T___Time bedankt sich.
  3. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    3.087
    3087
    Also ganz ehrlich: Mir gefällt es nicht.
    Bringt dir ja nix, wenn ich das jetzt schön rede, nur um dir einen Gefallen zu tun, du möchtest ja sicher ehrliche Kritik.

    Aaaaaalso, ich finde den Beat ziemlich langweilig und das Geklimper dazu etwas nervig -irgendwie passiert in dem ganzen Track nichts.
    Vielleicht solltest du dir etwas mehr Mühe geben, den Song strukturierter aufbauen, vielleicht einen Spannungsbogen reinbringen.
    Fände auch einen groovigen Bass ganz gut.
    Ich glaube das du das besser kannst, es muss ja auch nicht alles in einer Stunde fertig sein.
     
    T___Time bedankt sich.
  4. T___Time

    T___Time Themenersteller

    Registriert seit:
    18.06.17
    Punkte:
    39
    39
    Ups, mein Fehler. Eben geändert. Danke für die Anmerkung

    Stimmt, in der Tat habe ich vielleicht ne Stunde gebraucht. Ich halte halt meine Beats aber auch bewusst gerne etwas simpler, weil ja i.d.R. noch jemand drüber rappen soll und meine sonstigen Beats oft so überladen waren, sodass kaum noch Platz für einen Vocalkünstler war.
    Die Melodie ist auch eigentlich nur ein Sample, gedoppelt mit paar Effekten. Für mich stand hier das Drumarrangement im Mittelpunkt - was sagst du dazu?

    Vielen Dank für die Kritik
     
    Grummelrocker bedankt sich.
  5. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    14.036
    14036
    @Moogman das ist ein beat, kein song... das braucht (noch) keinen spannungsbogen und alleine für sich klingt sowas immer monoton... das läuft halt etwas anders bei den jungs ;) darauf wird erstmal gerapt, und erst dann wird arrangiert und ausproduziert. alleine macht das keinen sinn, da sich alles nach den vocals richtet.
     
    T___Time bedankt sich.
  6. Moogman

    Moogman

    Registriert seit:
    26.02.06
    Punkte:
    3.087
    3087
    Ah, sorry, dann ist das natürlich was anderes. Ich hab das als fertigen Track verstanden, mein Fehler,
     
    T___Time bedankt sich.
  7. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    1.744
    1744
    So vom Beat her find ich es schon mal gut. Groovt.
     
    T___Time bedankt sich.
  8. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    2.365
    2365
    Ja die Drums sind gut, vor allem die Bass Drum. Weitermachen
     
    T___Time bedankt sich.
  9. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    11.688
    11688
    Mir scheint, viele Beatproducer produzieren auf Halde Tracks, die nur durch einen Rapper fertigwerden würden, wozu es aber kaum mal kommt...
    Auch in einem "Beat" kann man ja Aufbau mit unterschiedlichen Spannungslevels bringen, um einem Rapper Unterstützung für ausdrucksmäßig verschiedene Parts anzubieten (und sei es nur dezent), statt ihm Gleichförmigkeit nahezulegen.
     
    T___Time bedankt sich.
  10. T___Time

    T___Time Themenersteller

    Registriert seit:
    18.06.17
    Punkte:
    39
    39
    Dankeschön, mit den Drums habe ich mich auch am längsten befasst. Von der Sampleauswahl, über die einzelnen Pattern bis hin zum Mix. Also freut mich :) Dankeschön!

    Danke :) Mit der 808 habe ich manchmal so meine Probleme - hier kams ganz ok raus. Wollte ihr eigentlich noch ein bisschen mehr (nur ein ganz kleines bisschen mehr Druck) Präsenz verleihen.

    Du sprichst das wichtigste an. Aber über den Beat muss jemand rappen (und ggf. wird dann am Beat auch noch was gemacht / arrangiert etc.).
    Mit den Spannungslevels gebe ich dir recht - eine Idee / Inspiration was noch fehlen würde und an welcher Stelle sich etwas gut machen könnte?

    Danke für das ganze Feedback! Ich nehme es mir zu Herzen.
     
    Percy_Pösch bedankt sich.
  11. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    11.688
    11688
    Songparts wie (Pre-) Chorus und Bridge in anderer Tonart, Melodieinstrumentwechsel bei Partwechsel und/oder ein neues Dialoginstrument dazu, Call-and-Response-Prinzip... Die Basics für Songarrangements halt.
    An welchen Stellen genau, ist vorab nicht so wichtig, kann angepasst werden auf den Rap später.
     
  12. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    36.719
    36719
    Ich finde, die Drums stehen zu sehr in einer Linie. Z.B. könntest du die Hats weiter nach hinten legen, die Kick bleibt vorne und so weiter - so, dass eine räumliche Tiefe entsteht.
    Das permanente Detuning des Synths geht mir etwas auf den Wirsing, das ist zu viel. Du könntest den jeweils an der Hook bspw. einbauen (oder anderswo).