Information ausblenden

Seymour Duncan SH-6 vs. Dimebucker

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von SunSpire, 08.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SunSpire

    SunSpire Themenersteller

    Registriert seit:
    18.09.08
    Punkte:
    2.566
    2566
    Hi, bin auf der Suche nach einem Replacement-Bridge PU für eine LTD V-50. Damit ist die Mucke klar: Metal.

    Ich habe auf meinen anderen Klampfen den SD Distortion SH-6 verbaut und bin äußerst zufrieden. Die "aktiv" vs. "passiv" Diskussion möchte ich an dieser Stelle auch nicht aufflammen lassen.

    Der SH-6 klingt (in meinen Ohren) relativ ausgewogen, liefert einen enormen, mulmfreien Schub im Bass und gibt Mehrklänge auch bei Zerre sauber wieder. Was er m.E. nicht soo liefert - das liegt aber ggf. an meiner Signalkette - ist ein obertonreicher Sound, m.a.W. fehlt es einen Tick an Präsenz.

    Daher die Frage an die, die ggf. beide kennen: hat der Dimebucker dieses Mehr an Höhen / Präsenz ohne aber zu kreischen bei gleicher Basspower. Ich unterstelle, dass die Mitten dimemäßig etwas gescooped sind, was aber durchaus erwünscht ist.
     
    SunSpire, 08.08.12
    #1
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.