Information ausblenden

Setup für einfache Liveaufnahmen im Proberaum

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von chemicalbrother, 12.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. chemicalbrother

    chemicalbrother Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.12
    Punkte:
    2
    Hallo zusammen.

    Meine Band ist ein Trio bestehend aus Gitarre, Drums und Vocals, und wir wollen eigene Demos aufnehmen.
    Vorhanden sind:

    Yamaha MG124CX-Mischpult mit zwei Yamaha MSR400-Boxen.
    Der Gitarrenamp ist ein Marshall LM6100 Top mit 4x12-Box.
    Zwei Gesangsmikrofone SM58
    Macbook Pro mit Ableton Lite

    Wir haben bisher ein paar Songs mit einem Zoom H2 instrumental aufgenommen und dann nachher den Gesang noch seperat.
    Unser Ziel wäre es, die Instrumentalqualität relativ einfach zu steigern. Wir wollen zwar grundsätzlich einen eher rauen Garagensound mit Livecharacter haben. Das Zoom steht halt einfach recht weit weg von Drums und Gitarrenamp, damit es ausgewogen klingt. Wenn die Gitarre zusätzlich noch direkter und näher klingen würde, wär das sicher gut.
    Nun hatte ich daran gedacht für den Gitarrenamp ein SM57 zu kaufen: Brauche ich da zwingend einen Vorverstärker? Und was bräuchte ich sonst noch alles?
    Wir wollen weiterhin Drums und Gitarre gleichzeitig aufnehmen, geht das überhaupt mit dem SM57 am Amp, wenn die Drums zwei Meter entfernt stehen?

    Jetzt habe ich gesehen, dass das Zoom H4 zwei XLR-Mikrofoneingänge hat, mit denen man im Gegensatz zu unserem H2 gleichzeitig aufnehmen kann. Beim H2 werden die internen Mikrofone abgeschaltet, wenn man ein externes anschliesst :(

    Ich würde nun gerne folgendes probieren:

    Die Drums mit dem H4 aufnehmen und mit dem XLR-Eingang ein SM57 vor den Gitarrenamp anschliessen. Was mich dabei vor allem interessiert, ist, wies mit der Übersprechung ist. Ins Zoom wird natürlich recht viel vom Gitarrensound kommen. Ins SM57 vor dem Gitarrenamp vermutlich auch viel von den Drums. Ist das problematisch?
    Wir wollen wie gesagt durchaus einen rauen Garagensound, es geht vor allem drum die Gitarre direkter und differenzierter zu machen, aber trotzdem live zu spielen.

    Alternativ hatte ich überlegt die Drums mit zwei Mikros (Recorderman Technik) abzunehmen, den Amp mit dem SM57 und dann alles in den Compi. Die Problemstellung mit der Übersprechung bleibt aber (wenns denn ein Problem ist....)

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    Holger

    Vielen Dank für eure Tips!

    Grüsse,
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.