Information ausblenden

selbstgemachte musik veröffentlichen

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von RMBRT, 30.11.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RMBRT

    RMBRT Themenersteller

    Registriert seit:
    30.11.11
    Punkte:
    5
    5
    hi!
    ich habe ein paar lieder zu hause aufgenommen und möchte diese hochladen und wahrscheinlich auch zum downloaden anbieten. ich habe bei meinem aufnahmeprogramm die, dort zur verfügung gestellten vst Instrumente in meine Songs eingebaut und bin mir jetzt nicht sicher, ob ich die Lieder überhaupt hochladen darf, da die Vsts ja vom Programm sind?
     
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ja,darfst du.
    Womit sollst du sonst arbeiten?
    Bzw jeder andere Musiker der Welt machts doch genauso. (der mit Computer arbeitet.)

    Du hast dir die Lizenz dafür ja erkauft.

    Ari
     
  3. RMBRT

    RMBRT Themenersteller

    Registriert seit:
    30.11.11
    Punkte:
    5
    5
    also ist es auch kein problem wenn ich die mal zum downloaden ins internet stelle?
     
  4. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.221
    88221

    Solange die Melodien von dir sind und nicht geklaut nein.






    lg..
     
  5. RMBRT

    RMBRT Themenersteller

    Registriert seit:
    30.11.11
    Punkte:
    5
    5
    nein, die melodien habe ich selbst komponiert es sind nur teilweise die instrument vom programm
     
  6. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ja von wem sollen die Instrumente denn sonst sein????
    Willst die selbst programmieren?

    Versteh ich nicht. :-/
     
  7. stereolli

    stereolli

    Registriert seit:
    19.11.05
    Punkte:
    10.877
    10877
    Gab/gibt es nicht (mal )Programme die unter ner Edu-Lizenz nicht dazu gedacht waren, kommerziell damit Geld zu erzielen ? Bzw. dass die Lizenz dies theoretisch untersagt ? Bin zwar weder Student noch hab ich solche besagte Software, aber ich meine dies in etwa so mal irgendwo gelesen zu haben....mmmhh is aber lange her.
     
  8. zettberlin

    zettberlin

    Registriert seit:
    24.03.08
    Punkte:
    2.202
    2202
    Abgesehen von Edu/Betatester/Demo und sonstigen Sonder-Lizenzen: Ein Plugin ist, wenn seine Lizenz nicht ausdrücklich und sehr deutlich etwas anderes sagt, nichts weiter als ein virtuelles Musikinstrument, das den gleichen urheberrechtlichen Status beanspruchen kann wie eine beliebige Gitarre oder ein Kabel für eine Gitarre.

    Schon die Vorstellung, dass ein Instrumente-Anbieter seinem Käufer irgendwelche Vorschriften machen könnte, was die Nutzung des Instruments angeht, ist absurd. Wenn Du eine Software gekauft oder unter einer freien Lizenz bekommen hast, kannst Du damit machen, was Du willst .

    Der Klang eines Instruments hat aus Sicht des Urheberrechts eine schützenswerte Schöpfungshöhe von 0 (in Worten: keine).

    Man stelle sich vor, Fender, Marshall oder Korg dürften Lizenzen verkaufen für Songs, die mit ihren Instrumenten gespielt wurden.

    Was kommt als Nächstes? Verlangt bald mein Stromanbieter Lizenzgebühren, wenn ich eine Leuchtreklame mit "seinem" Strom betreibe?

    Das geht alles immer mehr in die Richtung Atemluft-Steuer, nur dass heute nicht mehr der Staat die Bürger, sondern die Industrie die Konsumenten aussaugt.
     
  9. RMBRT

    RMBRT Themenersteller

    Registriert seit:
    30.11.11
    Punkte:
    5
    5
    ok habs verstanden, danke für die schnellen antworten :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.