Information ausblenden

Sampling Frequenz Frage

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Slowhand1, 19.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Slowhand1

    Slowhand1 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.06
    Punkte:
    25
    25
    Hallo,

    Ich habe mir vor kurzem das Konnect 8 angeschafft wobei dieser Wandler
    eine SF von bis zu 192 khz unterstützt.

    Mein Cubase Essential 4 kann aber nur bis 96 khz mithalten.

    Ich bin Recording-Einsteiger deshalb meine Frage:

    Wie paßt das zusammen, bzw. wie stelle ich das Konnect/Cubase optimal ein und wie kann ich die wesentlich höhere SF von meinem Konnect auch in Cubase nutzen ?

    Bring es überhaupt noch klangliche Vorteile für die Aufnahmen ?
    Der Wandler hat 24 Bit und Cubase rechnet intern mit 32 Bit

    Danke schonmal für eure Hilfe !

    Gruß,
    Slowhand
     
    Slowhand1, 19.08.08
    #1
  2. SoulOne1982

    SoulOne1982 Gesperrter User

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    275
    275
    also in der regel reichen 44,1 khz und 24 bit. einstellen musst du das nur in cubase, nicht am interface.
     
    SoulOne1982, 19.08.08
    #2
  3. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.918
    8918
    Nimm im Sequenzer durchgehend die Samplerate, die Du für das Zielmedium benötigst. Soll heissen, wenn die fertigen Tracks mal auf eine Audio CD sollen, nimmst Du durchgehend 44.1 KHz. Und wie gesagt 24 Bit. Damit hast Du genügend Headroom beim mischen und bist auf der sicheren Seite. Alles was darüber hinausgeht, hat meist nur noch theoretische Vorteile, aber keine hörbaren...

    Höhere Auflösung (in Bit) macht, wegen des dadurch größeren Headrooms in der Dynamik, mehr Sinn als höhere Sample Rate. Viele Plug-Ins sampeln intern höher, wenn es dadurch Vorteile gibt. Höhere Sample Rates der Audio Files benötigt viel mehr Kapazitäten/Platz, und der vielleicht dadurch gewonnene klangliche Vorteil geht komplett verloren, wenn am Ende auf CD-Format (44.1 KHz) rutergesampelt wird.
     
    NiCKEL, 19.08.08
    #3
  4. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    Kenne das Konnect 8 nicht, es gibt aber auch Interfaces, bei denen die
    Sampling - Rate direkt am Gerät zusätzlich umgestellt werden muss - z.B. das
    UA 25 von Edirol.
     
    J-Soundation, 19.08.08
    #4
  5. Slowhand1

    Slowhand1 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.06
    Punkte:
    25
    25
    Also beim Konnect 8 kann man die Sampling-Rate auch einstellen, wobei sich dann das Cubase automatisch auf die entsprechende Rate umstellt.

    Die Frage die vorher NiCKEL bei mir aufgeworfen hat ist die:
    Wenn eine höhere Sampling-Rate,bzw. die klanglichen Vorteile beim herunterrechnen auf 16 Bit/44,1 khz wieder verloren gehen, warum werden dann AD Wandler mit einer so hohe SR überhaupt hergestellt.
    Irgend einen Sinn muss es ja haben, oder ?
     
    Slowhand1, 19.08.08
    #5
  6. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.918
    8918
    Fakt ist, dass wir hier im Forum mal einen Test hatten mit einem Signal in (glaube) 96 KHz und dem selben Signal in 44.1 KHz. Nachdem das 96 KHz Signal am Ende auf 44.1 KHz gebracht wurde, gab es beim Phasentest eine komplette Auslöschung. Einen besseren Beweis gibt's nicht.

    Die Hersteller bauen (zurecht) darauf, dass viele potenzielle Kunden *nach Zahlen* kaufen...
    Nach dem Motto *größer ist besser*.
    Davon abgesehen werden vielleicht mal Medien in Mode kommen, die 192 KHz als Standard haben - ganz egal wie sinnvoll das ist... wer weiss..?!? Die Technologie wird sich immer weiter entwickeln.
    (Wobei wir in einer Zeit, wo Musik mittels Handy und iPod konsumiert wird, eher rückläufig sind)...

    Wie gesagt gibt es sehr wohl gewisse Prozesse, die von höheren Raten deutlich profitieren (Verzerrung, EQ, ...) aber wo das relevant ist, wird das heutzutage direkt in den Plug-Ins geregelt.
     
    NiCKEL, 19.08.08
    #6
  7. Pint-One

    Pint-One

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    254
    254
    was bei dem them adie meisten anwender vergessen ist ja auch folgendes: höhere samplingrate = höhe rechenpower beim mixen...

    also ich arbeite deswegen immer noch mit 44,1 ....ansonsten kann man die uads ja wegwerfen :D
     
    Pint-One, 19.08.08
    #7
  8. mikesilence

    mikesilence

    Registriert seit:
    16.01.04
    Punkte:
    3.821
    3821
    alles über 48kHz lohnt nur bei Klassikaufnahmen... ;)
     
    mikesilence, 19.08.08
    #8
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    wurde ja schon gesagt, aber in erster linie ists pures marketing.

    in zweiter linie gibts auch formate, die eine höhere auflösung als 48khz als ihren standard haben - DVD Audio, SACD,...

    lg
    flox
     
    floxe, 19.08.08
    #9
  10. IzeKubePro

    IzeKubePro

    Registriert seit:
    24.09.12
    Punkte:
    2
    -
     
    IzeKubePro, 24.09.12
    #10
  11. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.012
    51012
    Dieser Thread ist 4 Jahre alt.
     
    holgi, 24.09.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.