Information ausblenden

Saite reist andauernd oder auch, welche Saiten für welchen Zweck

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von FlashMuller, 28.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FlashMuller

    FlashMuller Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.03
    Punkte:
    164
    164
    Hallo.
    Ich hab bisher die Pinken Ernie Balls Super Slinky (9 bi 42) auf meiner Ibanez Ergodyne X gespielt. Das blöde ist nur, in regelmäßigen Abständen (so zwischen 1 Minute und einem Monat :D ) reißt mir die obere E-Saite. Das ist dann schon ein relativ teurer Spaß sich ewig einen neuen Satz Saiten zu kaufen. Welche sind robust genug um nicht so oft zu reißen (btw: die Saiten müssen schonmal hartes geschrubbe aushalten, sind aber keiner Dauerbelastung ausgesetzt, denke ich). Ich würde dabei am liebsten einen Kompromiss zwischen Haltbarkeit und Spielbarkeit (also keine 70mm Stahlseile :p ) haben. Welche nutzt ihr, seid ihr damit zufrieden?
     
    FlashMuller, 28.03.06
    #1
  2. V4rgs4ng

    V4rgs4ng

    Registriert seit:
    22.03.06
    Punkte:
    200
    200
    Tach,

    an der Brücke ist soweit alles OK? Irgendwie verrostete Kanten der Böckchen oder sowas in der aRt? Oder schrubst du einfach zu doll oder hälst das Plek schräg?
     
    V4rgs4ng, 28.03.06
    #2
  3. FlashMuller

    FlashMuller Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.03
    Punkte:
    164
    164
    Ne, so verschleißerscheinungen könnens eigentlich nicht sein. Dafür ist die Gitarre noch zu neu. Das komische ist auch, dass die Standartsaiten der Gitarre so ca. 5 Monate gehalten haben bevor ich sie tauschen musste, die Ernie Balls aber wie gesagt recht schnell den Geist aufgeben. Ich vermute mal, ich brauch einfach andere Saiten? Oder noch ne Idee woran es sonst liegen könnte`?
     
    FlashMuller, 28.03.06
    #3
  4. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Verschleißerscheinungen bei Ernie Balls sind mir neu, hab die jahrelang gespielt bis ich auf Dean Markley umgestiegen bin, wobei ich bei beiden immer nen 9er Satz genommen habe.
    Im Grunde bleiben da wirklich nur die Alternativen "Fehler an der Gitarre" oder "Fehler beim Spielen".
    Wie lange spielst du denn schon Gitarre?
     
    stringsurfer, 28.03.06
    #4
  5. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    kann mich stringsurfer nur anschließn...hatte auf meiner alten e-klampfe die super slinkys über anderthalb jahre drauf ( :roll: ) und die mussten einiges mitmachn...ich hab alle 2 tage das tuning gewechselt und wien blöder drauf rumgeshreddet und mir is NIE was gerissen
    muss irgndwas an deiner bridge nich in ordnung sein

    mfg drai
     
    Draiden, 28.03.06
    #5
  6. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Dann dürften die ja auch super gedehnt gewesen sein :)
     
    stringsurfer, 28.03.06
    #6
  7. comanche

    comanche

    Registriert seit:
    09.03.05
    Punkte:
    259
    259
    Meine Saiten (Fender 0.10 - 0.49) reißen erst, wenn sie rosten :D

    Unbedingt mal darauf achten, WO die Saite reißt, um einen evtl. Materialfehler an der Saitenauflage auszuschließen.

    Ich vermute allerdings, dass es an der Spielweise und am verwendeten Plektron liegt. Ständig schräges Anschlagen mit einem ausgefransten Plektron nimmt die Saiten schon arg mit.

    Gruß,
    Andreas
     
    comanche, 28.03.06
    #7
  8. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    hm...vielleicht bin ichn naturtalernt oder so, ka...ich hatte meine ernie balls eine woche nach dem ich angefangn hab egitarre zu spieln drauf (vorher vorher nur ne weile akustik und ne ganze weile bass gespielt)...jetzt (nach über 2 jahren - hab mich vorhin verrechnet) hat n guter kumpel von mir das brett übernommen und hat immernoch eben diese saiten drauf...also ham die saiten schon 2 absolute plec-anfänger durch und da is immernoch nix zu erkennen
    selbst der sound hat sich nich wesentlich verschlechtert (was mich sehr wundert)

    hehe...gut möglich...ging von standard-tuning bis drop b alles durch...innerhalb von 2 wochen ^^
    (das mach ich übrigens heute noch -> mit ernie ball super slinkys -> mit meiner floyd rose klampfe Oo)

    mfg drai
     
    Draiden, 28.03.06
    #8
  9. Telemax

    Telemax

    Registriert seit:
    01.02.05
    Punkte:
    57
    57
    Hi,
    hatte ich auch schon mal !
    Hersteller gewechselt und wieder zurück. Ab und an gibt es auch schlechte Produktionen im Herstellerbereich.

    Ich hab auf meiner Tele seit einem Jahr keine Seite gewechselt, Soundeinbuße hab ich auch nicht bemerkt.
    Vielleicht leide ich schon an Gehörverstaubung ;-) , wer weis.

    Wie das im Allgemeinen bei 09er Sätzen ist kann ich nicht sagen. Bei mir geht es erst ab 12er Satz aufwärts.

    Telemax
     
    Telemax, 28.03.06
    #9
  10. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    866
    866
    wundert mich wie lange ihr eure saiten so drauf habt! ich liebe einfach diesen hellen rasselsound von neuen saiten :D

    nein aber zurück zum thema. es wäre wirklich wichtig zu wissen WO die saite reißt. wenns garnicht anders geht einfach mal nen minimal dickeren satz probieren...
     
    Sawdust, 29.03.06
    #10
  11. FlashMuller

    FlashMuller Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.03
    Punkte:
    164
    164
    Die Saite reißt immer ziemlich nahe bei den Tonabnehmern. Selten sogar an der Stelle, wo sie "aus dem Gehäuse" der Gitarre kommt. Wisst ihr wo ich meine? Keine Ahnung, wie da jetzt die Fachbegriffe heißen :p
     
    FlashMuller, 30.03.06
    #11
  12. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Das Dingen nennt sich Brücke, für Anglizismusfetischisten Bridge...
    Geh mal mit ner Feile drüber, es kann tatsächlich sein dass sich da im Laufe der Zeit etwas gebildet hat, was die Saiten angreift. Alles, was eher so auf PU-Höhe passiert deutet auf Spielfehler hin. Hier nochmal meine Frage: Wie lange spielst du schon?
     
    stringsurfer, 30.03.06
    #12
  13. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    866
    866
    "Anglizismusfetischisten"

    --> mein persönliches Wort des Monats! :D
     
    Sawdust, 30.03.06
    #13
  14. RockOn

    RockOn

    Registriert seit:
    22.12.05
    Punkte:
    197
    197
    Ja... die Fragen sind wie schon öfters gefragt: Wie lange spielst du schon? Wie hälst du das Plek?
    eine wietere wäre: Irgendwie übermässig am schwitzen an den Händen bzw. rosten deine Saiten schnell??

    ... also ich hab zumindest das problem, dass ich relativ aggressiven Handschweiß hab... dadurch das ich nun auch relativ häufig spiele hat eben dieser schon etliche Saiten durchgefressen bzw. an meiner guten Les Paul schon eine komplette Brücke "zerfressen"...
    ...sehr störend muss so ca. einmal im Monat mindestens die Saiten wechseln. 8-/

    Bis dahin
    RockOn
     
    RockOn, 30.03.06
    #14
  15. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    falls wir uns ma treffen sollten sag mir bitte vorher bescheid dass du das bist...brauch meine hand noch :D
     
    Draiden, 30.03.06
    #15
  16. Shinobi

    Shinobi

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    19
    19
    Also bei meiner alten Epiphone Les Paul sind die Saiten grundsätzlich immer am saitenreiter gerissen. der war zu spitz und hat zwischen die wicklung gedrückt. nicht gut!
     
    Shinobi, 30.03.06
    #16
  17. LowBudget

    LowBudget

    Registriert seit:
    01.04.06
    Punkte:
    40
    40
    Hat dir noch keiner erklärt, dass es auch einzellne Seiten gibt??
     
    LowBudget, 01.04.06
    #17
  18. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    RRRRAAAAAAAAUUUUUUUUUSSSSSSSS!!! :D
     
    Draiden, 01.04.06
    #18
  19. FlashMuller

    FlashMuller Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.03
    Punkte:
    164
    164
    Spiele seid ca. nem halben Jahr und zwar mit einem ziemlich hartem Plektrum... Dunlop 1mm schwarz. Hm, wie halte ich das Plektrum. So wie mein Gitarrenlehrer es mir gesagt hat :p Zwischen Daumen und Zeigefinger, trifft ziemlich gerade auf die Saite auf, sofern sich mein Spiel nicht verändert hat, seid ich drauf achte. Hab jetzt mal testweise D'Addario Strings geholt.
     
    FlashMuller, 01.04.06
    #19
  20. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Na dann mach dir mal keine großen Gedanken, das regelmäßige Saitenreißen gehört irgendwie zu Gitarrenanfängern dazu obwohl ich keinen Plan hab weshalb, da Fortgeschrittene ihren Saiten deutlich mehr zumuten als Anfänger. Das muss dann wohl irgend n kruder Mix aus mangelndem Spielgefühl, falscher Technik und meist weniger hochwertigem Equipment sein, das legt sich.
     
    stringsurfer, 01.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.