Information ausblenden

RME und OBS

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von oove, 02.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    Hat es zufällig jemand geschafft, eine DAW über die Fireface in OBS wiederzugeben?

    - das Bild der Desktopaufnahme läuft bestens.

    - der Windows-Ton läuft. (Browser und sonstige Apps kommen audiomäßig in OBS an) Sie werden von Windows auf einen der mittleren Totalmixer-Kanäle geschickt und dieser läßt sich in OBS auswählen.

    - für ein Mikrophon welches über die Fireface angeschlossen ist, musste ich schon etwas suchen, denn einfach den Mic In der Fireface in OBS auswählen hat nicht gereicht. Man musste in Windows das "Abhören" des Eingangs aktivieren und dann wiederum einen der mittleren, also Software - Kanäle des Totalmixers auswählen und diesen dann in OBS abgreifen.

    Somit habe ich jetzt
    1. einen von der DAW unabhängigen Live-Mikrokanal zum moderieren und
    2. Windows Sound amliegen, den ich aber eigentlich nicht brauche (nur wenn man mal irgendwas aus dem Netz oder von VLC präsentieren möchte)

    Aber Cubase wird eigentlich ebenfalls auf einen der mittleren Kanäle des Totalmixers geroutet. Welchen ich auch nehme - es kommt nicht in OBS an. Selbst Realtek, Blackmagic, und diverse andere Treiber die mir in OBS immerhin angezeigt werden, bringen Cubase nicht rein. Was ist da nur los?

    Nun las ich von dem uralten Voxengo Recorder, der irgendeinen Stream schicken könnte, den gibt es nur als 32 bit Version, hat Latenz ohne Ende und nach scannen der dll wurde er erst garnicht angezeigt, auch nicht in der Black-List.
    Irgendwelche virtuellen Kabeltreiber sind mir eigentlich auch unsympathisch, einfach weil ich dann für OBS immer extra das gewohnte Routing in Cubase ändern müßte.

    Das kann doch nicht sein?
    Dann fielen mir die VST Connect-Sachen ein, aber die machen offenbar nur Netzwerk...
    Da habe ich noch nicht weiter geforscht, scheint mir aber auch die falsche Richtung zu sein, die ziemlich kompliziert wird und wahrscheinlich auch nur eine Krücke mit viel Latenz und Kompression ist.

    Es gibt sicher einen Trick?
     
    oove, 02.12.18
    #1
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Wenn jetzt jemand nach Kaufberatung für ein Einsteiger-Audio-Interface für max. 150€ gefragt hätte, dann wäre sehr wahrscheinlich schon mindestens Einer angejockelt gekommen, um zu verlautbaren, dass nur RME was taugt und man drunter nix Gescheites bekommt, weil Treiberqualität/-support und natürlich super flexibles Routing. Der Thread steht jetzt schon eineinhalb Stunden, wo sind die alle?
     
    Signalschwarz, 02.12.18
    #2
  3. andreee

    andreee

    Registriert seit:
    29.01.15
    Punkte:
    2.913
    2913
    Setz dich mal mit Andreas Balaskas in Verbindung (Facebook, Email etc.) Er nutzt OBS mit einem RME Interface für seinen Masterlab Academy Youtube Livestream.

    Gute Alternative zum Voxengo Recorder ist der von Melda Production.
     
    andreee, 02.12.18
    #3
  4. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    Ich probiers jetzt mal mit Voicemeeter
    Das ist zwar auch ein zusätzlicher Treiber und ich müsste für OBS jedesmal das Routing umstellen. Aber offenbar geht es nicht anders.

    Wenn das auch nicht funktioniert, frage ich Andreas oder Hans.
     
    oove, 02.12.18
    #4
  5. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    Also Andreas macht das mit Adat-Kabeln außerhalb.
    Hab heute ziemlich die Nase voll, versuche es trotzdem weiterhin mit dem Totalmix-Loopback, das mir schon geglückt ist. Aber irgendwie funktioniert es damit im Moment auch nicht.
     
    oove, 02.12.18
    #5
  6. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    Phu.
    Manchmal sollte man einfach Pause machen. Heute früh hatte ich plötzlich geringfügig andere Ideen und ich überwand das Hindernis, am Loopback des Totalmixers zu zweifeln. Der Zweifel rührte von der fehlenden Anzeige des Pegels im Eingangskanal. Wie sollte ich glauben, dass dort etwas anliegt?
    Aber es liegt etwas an! :rolleyes:

    Hürde Nr.2 war eine uralte Hardware-Verkabelung eines Ausgangs mit einem Eingang.
    Weil alles im Rack verbaut ist, schaue ich da nie hin und wunderte mich, warum ohne jegliches Loopback immer irgendetwas am Eingang anliegt.

    Hürde Nr. 3 war die Vielzahl an angelegten Eingängen in OBS. Manche waren von mir umbenannt und hatten z.T. die gleichen Hardwareeingänge. Vielleicht hatte sich da etwas "verhakt". Nach einer gründlichen Säuberung blieben nur 2 Eingänge in OBS übrig. (neben diversen Kamera-Mikros)

    Alles andere erkläre ich im Video.


    Die beiden Signale sind noch etwas leise. Das kann man in den erweiterten Optionen oder auch im Totalmixer noch ändern. Wollte jetzt aber nicht noch einmal anfangen.

    Eigentlich müsste man noch Windows-Signale und Cubase-Signale trennen - Also 3 Eingänge in OBS haben
    Cubase
    Windows
    Mic

    Aber es ist auch so ok, wenn Windows und Cubase zusammen in OBS ankommen.

    :jhappy:

    Endlich wieder :bagi:

    Und das beste daran ... kein zusätzlicher Treiber nötig!
    Also bitte nichts gegen die RME :jump:
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.18
    oove, 03.12.18
    #6
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Ich habe nichts gegen RME an sich geschrieben. Es ist doch aber so, dass bei Kaufberatungen schnell zwei, drei oder mehr User zur Stelle sind und dem Hilfesuchenden ein RME-Audio-Interface empfehlen, weil dies und das, wobei es aber meist (weit) über dem aufgerufenen Budget liegt. Aber hier hat sich keiner gemeldet der die so oft beschworenen flexiblen Routingmöglichkeiten kennt und dir helfen kann.
     
    Signalschwarz, 03.12.18
    #7
  8. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.299
    4299
    So hatte ich das nicht gemeint, war ja froh, dass Du die Bande ermahnt hast! :)
    Und ehrlich gesagt wäre es nicht das erste mal, dass gerade für Profiequipment irgendwelche Dinge total kompliziert, teuer oder umständlich sind, die mit Consumerequipment das einfachste der Welt sind.
     
    oove, 03.12.18
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.