Information ausblenden

Rendern/Mastern - finalisieren - how the fuck?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von scepTic, 26.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. scepTic

    scepTic Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    46
    46
    Hallo zusammen,

    meine großes Problem ist bei meinen Tracks, dass Sie oft zu leise oder schlecht abgemischt nach dem rendern sind. Ja, sie sind nicht gemastered und verstehe das da sicher viel rausgeholt wird, ABER:

    Ich selber muss - wohntechnisch bedingt - auf Kopfhörern produzieren. Habe Sennheiser HD 485 und komme damit auch schon zu meiner konkreten Frage:

    Wieso klingen die Tracks auf den Kopfhörern super und auf der Anlage dann später nicht? Obwohl ich die einzelnen Spuren schon breit gelayered habe wirkt der ganze Track später matschig und hier mal ein Beispiel - zieht euch den Track auf Kopfhörern und dann mal auf der Anlage rein:

    https://soundcloud.com/sceptic_effemm/effxemm-drought-vibe

    Ich finde da liegen Welten zwischen - oder die simple Antwort heißt: anderes Equipment. Wäre nur schön wenn es da ein, zwei Kniffe gäbe, um auch so das beste aus dem Sound zu holen.

    Danke und Peace,

    scepTic - effxemm
     
    scepTic, 26.01.13
    #1
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.889
    47889
    Habs jetzt nicht gehört - aber nur mit KH allein kann man nicht mischen.. selbst Profis die schon jahrelang Mischen können das nur bedingt. Es gibt ausnahmen, wo's richtig gut klappt und es soll auch eine ganz seltene Spezies geben, die das regelmässig gut kann... die meisten dieser konsumer-KH sind ausserdem zum Musik hören und nicht zum bearbeiten gedacht - also überhaupt nicht linear.

    Nichts geht über ein paar anständige Boxen. Alleine schon der Fakt, dass du über Boxen in einem Raum mit beiden Ohren auch beide Seiten vom Stereobild auffängst und per KH nicht, beeinflusst dein Gehirn beim Mischen extrem.

    Kauf dir Boxen, können ja auch solche sein, die nicht gerade Nachbars Lampe zum wackeln bringen..
     
    RefinedRough, 26.01.13
    #2
    scepTic bedankt sich.
  3. scepTic

    scepTic Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    46
    46
    Hey,

    Danke für deine Antwort. Hab ich mir schon gedacht, dass die KH der Hauptgrund sein werden. Hast du irgendwelche Empfehlungen was den Boxen-Kauf anbelangt. Aktiv, passiv? Wieviel Kohle MUSS man ausgeben für ne gute Quali? Hab sonst als Hardware n M-Audio Fast Track Pro und dazu das M-Audio Axiom 49.

    Besten Gruß,

    effxemm
     
    scepTic, 26.01.13
    #3
  4. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.889
    47889
    Gegenfrage: wie viel kannst du ausgeben? "Gute Qualität" ist ein sehr dehnbarer Begriff...
     
    RefinedRough, 26.01.13
    #4
  5. scepTic

    scepTic Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    46
    46
    500 € denke ich ist wohl ein muss. fragt sich nun ob für eine, oder für beide lautsprecher :D aber in dem rahmen ca..
     
    scepTic, 26.01.13
    #5
  6. der_julian

    der_julian

    Registriert seit:
    14.10.08
    Punkte:
    484
    484
    http://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m.htm

    in der peisklasse ist das angebot recht übersichtlich..

    edit:

    ooh, schöner song!

    der bassbereich ist halt noch sehr ungeklärt. vermutlich bedingt durch die kh-mische..
    würde die instrumete großzügig lowcutten, dem sub/bass n eigenes band zur verfügung stellen und anschließend mittels leichtem sidechain die machtverhältnisse gegenüber der bassdrum klären.
     
    der_julian, 26.01.13
    #6
    scepTic bedankt sich.
  7. scepTic

    scepTic Themenersteller

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    46
    46
  8. der_julian

    der_julian

    Registriert seit:
    14.10.08
    Punkte:
    484
    484
    guck die den freqbereich an: 66hz sind echt n bisschen mau. grad für so ne art von mucke. hab sie allerdings nie gehört
     
    der_julian, 26.01.13
    #8
    scepTic bedankt sich.
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.030
    54030
    holgi, 26.01.13
    #9
    scepTic bedankt sich.
  10. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Das ist leider sehr verbreitet - stimmt aber trotzdem nicht, dass man unbedingt sehr tiefe Boxen benötigt, um gut und sauber mischen zu können. Das stimmt einfach nicht.
     
    Ari, 26.01.13
    #10
    scepTic bedankt sich.
  11. der_julian

    der_julian

    Registriert seit:
    14.10.08
    Punkte:
    484
    484
    hab sie, wie gesagt, nie gehört.. aber wie subbass mischen wenn kein subbass rauskommt?
     
    der_julian, 26.01.13
    #11
  12. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Weil es essenziell wichtig ist, dass Subbass "sauber" gemischt wird. Also du sagst, wenn ab (sagen wir) 80hz (was so ziemlich alle Speaker hinbekommen) alles wirklich richtig richtig super sauber gemischt ist - auf guten kleinen Monitoren, dann könnte der Subbereich nochmal alles absolut kaputt machen und die Mischung ist völlig zerstört, weil man ja keine Boxen hatte, die bis sauberen 40hz runter kommen. Das meinst du so in der Art, richtig?

    Ich kann nur abermals betonen: Stimmt nicht!

    Ari
     
    Ari, 26.01.13
    #12
    scepTic bedankt sich.
  13. der_julian

    der_julian

    Registriert seit:
    14.10.08
    Punkte:
    484
    484
    nee eigl nicht.
    ich meine dass es nunmal sehr bassbetonte genres gibt. und wenn ich mir den freqbereich der genelecs angucke, kann ich mir einfach nur schlecht vorstellen, bspweise eine klassische dubstepnummer zu produzieren ..geschweige denn zu mischen.
    für produktionen die zum schluss auf jedem küchenradio optimal klingen sollen ist das was anderes
     
    der_julian, 26.01.13
    #13
    scepTic bedankt sich.
  14. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Das klingt wie gelesen (aus Foren, nicht aus Fachbüchern) und auswendig aufgesagt.

    Na wie auch immer. Schönen Samstag Abend. :)
     
    Ari, 26.01.13
    #14
  15. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Das ist aber im Grunde ein spezielles Gebiet, für die es logischerweise auch ne spezielle Applikation an Abhöre geben muss. Daraus allgemeingültige Aussagen zu ziehen ist sicher falsch.
     
    tubeless, 26.01.13
    #15
  16. der_julian

    der_julian

    Registriert seit:
    14.10.08
    Punkte:
    484
    484
    :huh:




    um zurück zum thema zu kommen:
    ich hab bei mir die hs80 stehen und bin sehr zufrieden.
    manche monitore klingen etwas "steif", so dass einem in der kreativen phase schnell der spaß vergeht.. nur auf grund des sounds. das hab ich bei denen nicht.
    brauchbar fürs mixing, cool fürs schrauben. sogar um einfach nur mucke zu hören..
     
    der_julian, 27.01.13
    #16
  17. der_julian

    der_julian

    Registriert seit:
    14.10.08
    Punkte:
    484
    484
    stimmt schon, aber das war auch keine allgemeingültige aussage. vielmehr eine vermutung.
    wenn man sich kurz anhört um welche musik es sich tendenziell handelt, so finde ich meine vermutung auch nicht sooo weit hergeholt.

    ich lasse mich aber immer gerne eines besseren belehren.. so is nich :)
     
    der_julian, 27.01.13
    #17
  18. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.889
    47889
    Die Genelec sind in Ordnung, aber meiner Meinung nach braucht man dazu zwingend einen Sub. Ich habe diese ähnlichen Genelec mit Sub im Geschäft für 5.1. Klingen ok..aber so richtig gut finde ich sie nicht.
    EDIT: hab die 6010a, sind glaube ich schon noch eine Runde anders... also nicht unbedingt vergleichbar.

    Die Yamaha hs80 wären glaube ich ein guter Einstieg, die kosten fast nichts mehr und sind ganz ok, habe lange damit gemischt und es hat eigentlich immer gut funktioniert, haben zwar auch ihre ausgeprägten Schwächen, aber welche Box unter ein paar Tausend hat das schon nicht..

    Wenn du etwas mehr ausgeben willst, ziehe mal die KH 120 in Betracht.. die klingen trotzt ihrer bescheidenen Grösse recht stattlich und würden auch den Nachbar nicht gleich zum Verzweifeln bringen, schätze ich.
     
    RefinedRough, 27.01.13
    #18
    scepTic bedankt sich.
  19. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.286
    53286
    Hier eine Testversion/Snippet deines Titels:



    Ohne die gigantischen Bassanteile.

    Die weisse Linie ist das Original und die gelbe der" neue" Frequenzgang.
     

    Anhänge:

    LM18, 27.01.13
    #19
    scepTic bedankt sich.
  20. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    53.286
    53286
    Opps - Die Dropbox klemmt. Nochmal neu in 10 Minuten :)
     
    LM18, 27.01.13
    #20
    scepTic bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.